Skip To Content
Paid Post

Venom Schoko-Donuts mit Spiegelglasur

VENOM startet am 3.10 im Kino und nichts ist vor ihm sicher: Auch diese Donuts nicht. Mit Aktivkohle-Glasur sind sie so schwarz wie VENOM selbst. Probier‘ es aus!

ZUTATEN

Ergibt 8 Donuts

* 350 g Mehl

* 80 g dunkles Kakaopulver

* 1 EL Aktivkohle

* 1 EL Vanilleextrakt

* 2 TL Backpulver

* 1 TL Salz

* 4 große Eier

* 300 g Kristallzucker

* 115 ml Buttermilch

* 6 EL ungesalzene Butter, zerlassen und gekühlt

* Öl zum Frittieren

Schwarze Glasur:

* 220 g Puderzucker

* 40 g dunkles Kakaopulver

* 1 EL Aktivkohle

* 90 ml Milch

* 1 EL Maissirup

Weiße Glasur:

* 110 g Puderzucker

* 2 TL Milch

* 2 TL Maissirup

ZUBEREITUNG

1. In einer mittelgroßen Schüssel Mehl, Kakaopulver, Aktivkohle und Salz verrühren. Zur Seite stellen. In einer kleineren Schüssel Eier und Zucker etwa zwei Minuten lang verrühren, dann Vanille und Backpulver dazugeben und alles gut verrühren. Buttermilch und zerlassene Butter dazugeben und gut unterrühren. Den Inhalt der kleineren Schüssel in die große Schüssel geben und alles vermengen, aber nicht zu stark verrühren!

2. Etwa 20 Minuten lang kalt stellen, sodass der Teig sich hydratisieren kann.

3. Den Donut-Teig auf eine mit reichlich Mehl bestreute Fläche schütten und die Teigoberfläche mit Mehl bestreuen, um ein Festbacken zu vermeiden. Behutsam zu einer glatten Masse verarbeiten und in Dritteln umklappen.

4. Den Teig zu einer 1,3 cm dicken Fläche ausrollen und großzügig mit Mehl bestreuen, um ein Festbacken zu verhindern. Die Donuts und die Löcher vorsichtig ausschneiden und das Schneidegerät vor jedem Schnitt in Mehl tauchen.

5. In einer großen Pfanne das Frittieröl auf 190 ˚C erhitzen und vorsichtig nur jeweils drei Donuts in das Öl legen. Die Pfanne nicht überladen! Wenn die Donuts an die Oberfläche schwimmen, 1 Minute warten, die Donuts umdrehen und 1 weitere Minute lang frittieren. Die Donuts in einem Backblech auf ein Abkühlgitter legen, damit das überschüssige Öl abtropfen kann.

6. Für die Glasur Puderzucker, Kakao, Aktivkohle, Milch und Maissirup in eine mittelgroße Schüssel geben und verrühren, bis alles gut vermengt ist. Vorgang für die weiße Glasur wiederholen. Schwarze Glasur in einer Schale aufbewahren, die nur etwas größer als der Donut ist. Dies erleichtert das Glasieren. Weiße Glasur zum Garnieren in einen Spritzbeutel geben.

7. Glasieren: Die rundeste Seite jedes Donuts direkt auf die Glasur legen und einmal leicht auf den Donut drücken, um die gewünschte Fläche mit Glasur zu versehen. Den Donut gerade nach oben und dann zur Seite wegziehen, sodass die überschüssige Glasur abtropfen kann. Zum Abschluss nach Belieben mit der weißen Glasur garnieren. Guten Appetit!