back to top
UKTVAndMovies

11 wahre Horrorgeschichten, die dich wachhalten werden

Stell dich auf traurige, gruselige und abgrundtief abstoßende Momente ein. Oh, und du wirst vermutlich nicht gut schlafen. Viel Spaß!

Posted on

1. Der ungeklärte Tod der Elisa Lam

Elisa Lam war eine 21-jährige Studentin, deren Leiche man im Wassertank auf dem Dach des Cecil Hotels in Los Angeles fand. Jetzt kommt's: Drei Wochen lang duschten, tranken und gurgelten die Hotelgäste mit demselben Wasser, in dem Lams Leichnam sich langsam zersetzte. Die Polizei entdeckte den Körper erst, als sich Gäste über den mangelnden Wasserdruck beschwerten.Die Story wurde viral, als Aufnahmen aus dem Hotellift veröffentlicht wurden, die Lams merkwürdig zerstreutes Verhalten kurz vor ihrem Tod offenbarten.
Jim Winstead (CC BY 2.0) / Via Flickr: jimwinstead

Elisa Lam war eine 21-jährige Studentin, deren Leiche man im Wassertank auf dem Dach des Cecil Hotels in Los Angeles fand. Jetzt kommt's: Drei Wochen lang duschten, tranken und gurgelten die Hotelgäste mit demselben Wasser, in dem Lams Leichnam sich langsam zersetzte. Die Polizei entdeckte den Körper erst, als sich Gäste über den mangelnden Wasserdruck beschwerten.

Die Story wurde viral, als Aufnahmen aus dem Hotellift veröffentlicht wurden, die Lams merkwürdig zerstreutes Verhalten kurz vor ihrem Tod offenbarten.

2. Die Blutlache auf dem Spielplatz

2012 entdeckten Lehrer einer australischen Grundschule mehr als einen Liter Blut auf dem Boden eines Holzhäuschens, nur wenige Meter vom Spielplatz entfernt. Noch gruseliger ist, dass die Untersuchungen an der Riverwood-Grundschule bis zu diesem Tag keine Hinweise auf die Ursache geben, weshalb der Vorfall weiter ein völliges Rätsel bleibt.
Thinkstock / Via thinkstockphotos.co.uk

2012 entdeckten Lehrer einer australischen Grundschule mehr als einen Liter Blut auf dem Boden eines Holzhäuschens, nur wenige Meter vom Spielplatz entfernt. Noch gruseliger ist, dass die Untersuchungen an der Riverwood-Grundschule bis zu diesem Tag keine Hinweise auf die Ursache geben, weshalb der Vorfall weiter ein völliges Rätsel bleibt.

3. Der Friedhofsammler

‚Cemetry Collector‘ ist der schauerliche Spitzname eines russischen Mannes, der 2011 verhaftet wurde, weil er Leichen ausgegraben und sie (kann es noch schlimmer werden?) in Frauenkleider gesteckt hatte. Als die Polizei die Wohnung des Manns durchsuchte, fand sie 29 Leichen, die wie Puppen mit Perücken und Kleidern angezogen waren. Zudem waren einige davon sogar mit einem Gerät ausgestattet, dass bei Berührung Kinderlieder abspielte. Was zur Hölle...?
Thinkstock / Via thinkstockphotos.co.uk

‚Cemetry Collector‘ ist der schauerliche Spitzname eines russischen Mannes, der 2011 verhaftet wurde, weil er Leichen ausgegraben und sie (kann es noch schlimmer werden?) in Frauenkleider gesteckt hatte.

Als die Polizei die Wohnung des Manns durchsuchte, fand sie 29 Leichen, die wie Puppen mit Perücken und Kleidern angezogen waren. Zudem waren einige davon sogar mit einem Gerät ausgestattet, dass bei Berührung Kinderlieder abspielte. Was zur Hölle...?

4. Das Horror-Hotel

Als einer der ersten dokumentierten Serienmörder wurde H. H. Holmes 1895 des Mordes an seinem früheren Geschäftspartner Benjamin Pitezel und dessen drei Kindern überführt. Holmes gestand daraufhin eine weitere, über Jahre andauernde Mordserie. Tatort war ein Hotel, in dem er seine Opfer aushungerte, folterte und einäscherte.
Public Domain / Via en.wikipedia.org

Als einer der ersten dokumentierten Serienmörder wurde H. H. Holmes 1895 des Mordes an seinem früheren Geschäftspartner Benjamin Pitezel und dessen drei Kindern überführt. Holmes gestand daraufhin eine weitere, über Jahre andauernde Mordserie. Tatort war ein Hotel, in dem er seine Opfer aushungerte, folterte und einäscherte.

5. Die Zombie-Straßen Italiens

1494 wurden die heute so malerischen Straßen Italiens von etwas eingenommen, was man eigentlich nur als fleischfressende Zombies beschreiben kann. Na gut, eine andere (und wissenschaftlichere) Beschreibung wäre Syphilis – eine Krankheit, die das Fleisch verfaulen lässt und im Fall von Neapel im 15. Jahrhundert ihre Opfer wie die Zombies aus Shaun of the Dead aussehen ließ.
Getty Images

1494 wurden die heute so malerischen Straßen Italiens von etwas eingenommen, was man eigentlich nur als fleischfressende Zombies beschreiben kann. Na gut, eine andere (und wissenschaftlichere) Beschreibung wäre Syphilis – eine Krankheit, die das Fleisch verfaulen lässt und im Fall von Neapel im 15. Jahrhundert ihre Opfer wie die Zombies aus Shaun of the Dead aussehen ließ.

6. Unglück am Djatlow-Pass

1959 war die entlegene russische Wildnis Schauplatz eines bis heute unerklärlichen Ereignisses, das neun Ski-Ausflügler das Leben kostete. Das raue Klima im Uralgebirge ist allgemein bekannt. Dementsprechend erschüttert waren die Ermittler als sie auf dem Berghang verteilte Leichen entdeckten.Allem Anschein nach hatten die Wanderer ihr Zelt von innen aufgerissen und waren barfuß vom Zeltplatz geflohen. Was befand sich wohl im Zelt und warum flüchteten sie derart übereilt? Bizarrerweise wurden einige Leichen mit schweren Frakturen gefunden, und einer fehlte die Zunge. Und wieder: Was zur Hölle...?
Public Domain / Via en.wikipedia.org

1959 war die entlegene russische Wildnis Schauplatz eines bis heute unerklärlichen Ereignisses, das neun Ski-Ausflügler das Leben kostete. Das raue Klima im Uralgebirge ist allgemein bekannt. Dementsprechend erschüttert waren die Ermittler als sie auf dem Berghang verteilte Leichen entdeckten.

Allem Anschein nach hatten die Wanderer ihr Zelt von innen aufgerissen und waren barfuß vom Zeltplatz geflohen. Was befand sich wohl im Zelt und warum flüchteten sie derart übereilt? Bizarrerweise wurden einige Leichen mit schweren Frakturen gefunden, und einer fehlte die Zunge.

Und wieder: Was zur Hölle...?

7. Die Teppichleiche

Überleg dir besser zweimal, bevor du einen ausrangierten Teppich von der Straße aufliest. Drei Studenten der Columbia-Universität in New York haben genau das getan und erst daheim gemerkt, dass es ein fataler Fehler war.Im Teppich befand sich ein Leichnam mit zwei Einschusslöchern im Kopf. Warum die Studenten den Teppich überhaupt von der Straße geholt haben, bleibt ein Rätsel.
Thinkstock / Via thinkstockphotos.co.uk

Überleg dir besser zweimal, bevor du einen ausrangierten Teppich von der Straße aufliest. Drei Studenten der Columbia-Universität in New York haben genau das getan und erst daheim gemerkt, dass es ein fataler Fehler war.

Im Teppich befand sich ein Leichnam mit zwei Einschusslöchern im Kopf. Warum die Studenten den Teppich überhaupt von der Straße geholt haben, bleibt ein Rätsel.

8. Die Hunde-Selbstmord-Brücke

Kennst du schon die lebensgefährliche Brücke für Hunde in Schottland? Im Ernst. Berichten zufolge gaben ungefähr 50 Hunde in den letzten 50 Jahren ihr letztes Gebell von sich, als sie von der Overtoun-Brücke auf die darunterliegenden Felsen stürzten. Niemand hat bisher eine brauchbare Erklärung für dieses fürchterliche Phänomen geliefert. Derweil wurde ein Schild angebracht, das Hundebesitzer vor der Gefahr unterhalb der Brücke warnt.
Lairich Rig (CC BY-SA 2.0) / Via geograph.org.uk

Kennst du schon die lebensgefährliche Brücke für Hunde in Schottland? Im Ernst. Berichten zufolge gaben ungefähr 50 Hunde in den letzten 50 Jahren ihr letztes Gebell von sich, als sie von der Overtoun-Brücke auf die darunterliegenden Felsen stürzten.

Niemand hat bisher eine brauchbare Erklärung für dieses fürchterliche Phänomen geliefert. Derweil wurde ein Schild angebracht, das Hundebesitzer vor der Gefahr unterhalb der Brücke warnt.

9. Der Taucherfriedhof

Vor der Küste Ägyptens befindet sich eine furchteinflößende Kluft namens ‚The Blue Hole‘. Sie ist so schreckenerregend, weil das Sinkloch Dutzende Taucher das Leben gekostet hat, die durch die gefährlichen Unterwassergewölbe zu navigieren versuchten.Der örtlichen Legende nach ertrank dort ein Mädchen, und ihr verfluchter Geist sucht nun die Durchgänge heim. Abgefahren.
Matt Kieffer (CC BY-SA 2.0) / Via Flickr: mattkieffer

Vor der Küste Ägyptens befindet sich eine furchteinflößende Kluft namens ‚The Blue Hole‘. Sie ist so schreckenerregend, weil das Sinkloch Dutzende Taucher das Leben gekostet hat, die durch die gefährlichen Unterwassergewölbe zu navigieren versuchten.

Der örtlichen Legende nach ertrank dort ein Mädchen, und ihr verfluchter Geist sucht nun die Durchgänge heim. Abgefahren.

10. Der unsichtbare Mitbewohner

Schreckgeschichten handeln nicht immer von Blut und Gemetzel. Zum Beispiel dieser beunruhigende Bericht hier: Im Jahr 2008 wurde in Japan eine obdachlose Frau gefunden, die sich in der Wohnung eines Mannes versteckt hatte. Okay, das ist jetzt noch nicht das gruseligste aller möglichen Szenarios. Allerdings hatte sich die Frau für ein geschlagenes Jahr in seinem Zuhause versteckt. Genau, ein JAHR. Der Mann bekam erst von der Sache Wind, als merkwürdigerweise Essen verschwand. Die Moral von der Geschichte: vorm Schlafengehen immer schön alle Regale und die Vorräte im Kühlschrank überprüfen.
Thinkstock / Via thinkstockphotos.co.uk

Schreckgeschichten handeln nicht immer von Blut und Gemetzel. Zum Beispiel dieser beunruhigende Bericht hier: Im Jahr 2008 wurde in Japan eine obdachlose Frau gefunden, die sich in der Wohnung eines Mannes versteckt hatte. Okay, das ist jetzt noch nicht das gruseligste aller möglichen Szenarios. Allerdings hatte sich die Frau für ein geschlagenes Jahr in seinem Zuhause versteckt. Genau, ein JAHR.

Der Mann bekam erst von der Sache Wind, als merkwürdigerweise Essen verschwand. Die Moral von der Geschichte: vorm Schlafengehen immer schön alle Regale und die Vorräte im Kühlschrank überprüfen.

11. Der Cleveland-Torso-Mörder

Der Cleveland-Torso-Mörder zählt zu den bekanntesten nicht identifizierten Serienmördern. Und er machte seinem gruseligen Namen alle Ehre: Der Torso-Mörder köpfte seine Opfer, entfernte die Gliedmaßen und zweiteilte den Rumpf.Viel Spaß beim Versuch, nach dieser Geschichte zu schlafen.
Snake Oil Magazine (CC BY-SA 2.0) / Via Flickr: gargantuengraffiti

Der Cleveland-Torso-Mörder zählt zu den bekanntesten nicht identifizierten Serienmördern. Und er machte seinem gruseligen Namen alle Ehre: Der Torso-Mörder köpfte seine Opfer, entfernte die Gliedmaßen und zweiteilte den Rumpf.

Viel Spaß beim Versuch, nach dieser Geschichte zu schlafen.

‚Tödliche Verwandtschaft' ist eine auf wahren Begebenheiten beruhende Krimiserie auf TLC. Sie bringt schier unglaubliche Verbrechen im Familienkreis ans Licht, die an Brutalität kaum zu überbieten sind.

View this video on YouTube

youtube.com

Jeden Dienstag ab 22:05 Uhr

Der TV-Sender TLC ist deutschlandweit frei empfangbar! Mehr Infos und viele Episoden kostenlos zum Ansehen unter www.tlc.de