back to top

Wir müssen endlich mal über Meera Reed bei „Game of Thrones“ reden

Eine unterschätzte Königin. Warnung: Spoiler!

Gepostet am

Die Szene, in der Meera ihn verlässt, um bei ihrer Familie zu sein, ist kein emotionales Lebwohl. Sie bestätigt im Grunde, dass der Bran, den wir kennen und lieben, längst tot ist.

HBO

Für die Person, die alles mit Bran durchgemacht hat, ist es kein schöner Moment. Ob Meera wiederkommt, ist unklar. Ihr Vater Howland Reed war zusammen mit Ned Stark am Tower of Joy (Wisst ihr noch? R+L=J). Meera selbst wäre im Kampf gegen die White Walkers von riesigem Nutzen. Aber es bleibt nicht viel Platz für Nebencharaktere, darum habe ich keine allzu großen Hoffnungen. Wir sollten uns also mal dran erinnern, dass Meera SO viel mehr verdient hat, als diesen jämmerlichen Abschied.

Sie hat für Essen gesorgt.

Und hat trotz all der Torturen einen klaren Kopf behalten.

Sie hat seinen Emo-Arsch eigenhändig zurück zur Mauer geschleppt.

Meine arme, müde, heldenhafte beste Freundin.

UND ALL DAS, NACHDEM SIE IHREN EIGENEN BRUDER TÖTEN MUSSTE!

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss