back to top

Das wichtige „Game of Thrones“-Zitat, das du vielleicht verpasst hast

SPOILERSPOILERSPOILERSPOILERSPOILERSPOILERSPOILERSPOILERSPOILER

Gepostet am

OH MEIN GOTT, LEUTE. In der letzten Folge von Game of Thrones war ein riesiges Easter Egg versteckt. Und es ist so schnell aufgetaucht und wieder verschwunden, dass dir verziehen sein soll, wenn du es verpasst hast (danke für nichts, Sam!!!).

Anzeige

JA, HIER REDET GILLY ÜBER JONS ELTERN.

When Gilly unknowingly revealed to Sam that Rhaegar married Lyanna which makes Jon a true Targaryen and the rightfu… https://t.co/3GnFGEiR2d

Sie ist schon mega gut, nur hapert's noch bei der Aussprache mancher Wörter – was verständlich ist, wenn es um die Namen der Targaryens geht. Wenn sie also „Ragger“ sagt, steht zu 100% fest, dass sie über Prinz Rhaegar Targaryen spricht.

Du weißt schon: Der Rhaeger Targaryen, der so gut wie sicher Jon Snows Vater ist. Der angeblich Jons Mutter, Lyanna Stark, entführt hat, aber von dem viele Fans seit Langem glauben, dass er mit ihr durchgebrannt ist.

Gillys kleine Entdeckung bestätigt die lange bestehende Fan-Theorie, dass Rhaegar seine erste Ehe mit Elia Martell hat annullieren lassen, um Lyanna Stark zu heiraten.

Anzeige

Wir wissen nicht, warum Rhaegar die Ehe mit Elia annullieren ließ, aber er muss einen guten Grund gehabt haben, wo er doch bereits zwei Kinder mit Elia hatte (mehr dazu hier). Durch die Legitimierung Jons hätte er seinen anderen Kindern die Legitimierung genommen.

Rhaegar war von Prophezeiungen besessen. Also hat er vielleicht geglaubt, dass er Jon als seinen rechtmäßigen Sohn anerkennen muss, um eines Tages König zu werden und etwas zu erfüllen – zum Beispiel die Prophezeiung vom Prinzen, der verheißen wurde.

Erinnerst du dich, wie Daenerys damals in Staffel 2 im Haus der Unsterblichen eine Vision hatte? In den Büchern ist die Vision ein bisschen anders. Sie sieht dort Rhaegar, wie er mit einer Frau über seinen Sohn spricht – den Prinzen, der verheißen wurde. Die meisten Leser gehen davon aus, dass Rhaegar hier mit Elia über ihren Sohn Aegon redet – aber mit dem, was wir jetzt wissen, ist es durchaus möglich, dass sich die Vision auf Lyanna Stark und Jon Snow bezog.

HBO

Natürlich wäre eine solche Vision keine Szene, die tatsächlich stattgefunden hat, da Rhaegar scheinbar gestorben ist, bevor Jon zur Welt kam. Aber Visionen zeigen selten die Realität.

Egal, was Rhaegars Beweggründe waren, das Ergebnis ist das gleiche: Jon Snow ist ein rechtmäßiger Targaryen mit einem höheren Anspruch auf den Thron als Daenerys.

Alt Shift X / Via youtube.com

Das könnte Daenerys echt wütend machen. Schließlich glaubt sie, als vermeintlich letzte Targaryen als Einzige Anspruch auf den Thron zu haben. Wenn sie also die Wahrheit über Jon erfährt, für den sie ohnehin schon eine Schwäche hat, könnte sie ihn heiraten wollen, um Seite an Seite mit ihm zu regieren. Als Targaryen wird sie der Inzest kaum abschrecken.

Jon wiederum wird das eher abschrecken – von der Existenzkrise abgesehen, in die die Wahrheit ihn stürzen wird. Wir wissen außerdem, dass er vom Herrschen nicht besonders begeistert ist und es nur tut, weil er darum gebeten wurde. Aber er tut auch seine Pflicht – und wenn er glauben sollte, dass es seine Pflicht ist, den Iron Throne zu beanspruchen, könnte er genau das tun.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Promoted