Posted on 15. März 2017

    19 Beweise, dass Männerbekleidung das verdammt noch mal absolut Furchtbarste ist

    Verdammt noch mal was zum ...?

    1. Männerbekleidung: Manchmal fragt man sich dabei: WARUUUUUM?

    2. Für wessen Körper wurde denn das hier entworfen?

    Was für ein fürchterlicher Fehler ist da passiert, als sie die Abmessungen für diese Jacke gemacht haben? Uund ja, es gibt sie in zwei Farbkombinationen.

    3. Welcher Mann ist ihnen da vorgeschwebt, als ein paar Designer meinten: „Jaja, lass uns ein Shirt machen, dass wie Alufolie aussieht!“?

    4. Und jeder Mann will einen Sweater, der wie eine Überwurfdecke aussieht, richtig?

    Twitter: @olayree

    Du weißt, dass du es willst.

    5. Offenbar ja.

    6. Tatsächlich sind Bekleidungsgeschäfte so gut darin geworden, männliche Bedürfnisse zu antizipieren, dass sie sogar damit begonnen haben, Man Buns zu verkaufen. Kannst du es glauben, dass die entzückenden Haare dieses Models NICHT ECHT SIND?

    Twitter: @search

    Nur Spaß, natürlich kannst du es.

    7. Bitte erkläre mir diese zerrissene Jogginghose, die übrigens 50 Dollar kostet.

    8. Und weil du gerade dabei bist, können wir darüber sprechen, was im Namen von allem, das noch heilig ist, hier auf dieser Welt, in einen fahren muss, damit jemand "wiederverwertete, klassische Sportunterrichts-Shorts" kauft?

    Twitter: @AdamMadz

    DENK DOCH MAL NACH BITTE,

    9. Oder diese Jeans, die so aussieht, als ob sie EINEN KRIEG überstehen musste.

    10. Vielleicht hättest du gerne ein T-Shirt, dass nicht nur ein Stück deiner Brusthaare offenbart, sondern auch deine Nippel.

    11. Oder ein Shirt für fast 60 Dollar, das so aussieht, als ob es ungefähr ein Jahrzehnt lang in einem Abfallcontainer verrottet wäre.

    12. Vielleicht bist du anfällig für echt schlechte Entscheidungen. In diesem Fall wäre das ein falsches Dashiki alias ein FASCHIKI. Alias Nö!

    Twitter: @search

    Jemand hat das hergestellt. Noch einmal: Jemand ... hat das hergestellt.

    13. Männern werden ständig schlechte Ideen verkauft. Urban Outfitters zum Beispiel hielt ein Sweatshirt der Kent-State-University im Blutflecken-Look für eine gute Idee.

    14. Oder dieses fürchterliche Vergewaltiger-Shirt.

    15. Männern wird auch ständig erzählt, dass die Dinge, die sie kaufen, spezielle Männernamen haben müssen. In diesem Fall: MEGGINGS.

    16. Männliche Hosen-Auswahlen sind manchmal, um ehrlich zu sein, ziemlich verwirrend. Sehen so männliche Beine aus?

    17. Es gibt im wahrsten Sinne des Wortes keine Grenzen bei der Horrorshow, die sich Männerhosen nennt.

    18. In diesem Fall: Ihr Jungs, das hier sind gefaltete Jeans. JEANS. Verarbeitet eure Gefühle, es ist in Ordnung.

    19. Und wir sind noch nicht einmal auf die Accessoires eingegangen. Jemand versucht, Jungs einen verdammten FAKE-TATTOO-ÄRMEL zu verkaufen. Bitte macht das nicht.

    Aber! Zumindest müssen Männer sich nicht mit DIESEM Schwachsinn hier auseinandersetzen. Und ja, das Teil ist ausverkauft.

    Twitter: @hayleycampbell

    Gern geschehen.

    Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

    Want amazing beauty and style tips twice a week? Sign up for the As/Is newsletter!

    Newsletter signup form