back to top

Diese selbstgemachten Feueranzünder machen Grilen und Camping super einfach

Anfeuern.

Gepostet am

Zubehör:

* Kerzen, oder irgendein Wachs

* Eierkartons aus Pappe

* Wäsche-Fussel

* Schere oder Teppichmesser

Anzeige

Anleitung:

# Jegliche verfügbare übriggebliebene Kerzen oder Wachs schmelzen.

# Stecke einen wattebauschgroßen Fusselball in jede Mulde eines Eierkartons (er muss aus Pappe sein).

# Gieße geschmolzenes Wachs darauf, bis die Fussel völlig eingetaucht sind.

# Lass es trocknen und schneide jede Hülse aus.

# Zünde den Rand an und lege sie in die Feuergrube.

Zubehör:

* Streichhölzer

* Toilettenpapier

* Geschmolzenes Wachs

Anleitung:

# Nimm ein Blatt Toilettenpapier und halbiere es.

# Rolle das Papier um das Streichholz.

# Tauche das Streichholz in das geschmolzene Wachs und lass es trocknen.

# Vor dem Anzünden des Streichholzes sicherstellen, den Streichholzkopf abzukratzen.

Anzeige

Anleitung:

# Wattebäusche mit Isopropanol tränken. Überschuss ausdrücken.

# Jeden Wattebausch mit Vaseline überziehen.

# In einem sicheren Behältnis aufbewahren.

# Vor dem Anzünden sicherstellen, den Wattebausch nicht direkt zu halten.

# Wattebausch in die Feuergrube legen und vorsichtig das Streichholz fallen lassen, um die Feuerbälle zu entünden.

Vollständige Anleitung siehe unten:

Facebook: video.php

Welche Feueranzünder machst du für dein nächstes Lagerfeuer?

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.