back to top

7 Dinge, die du über Essen und Sex wissen solltest

*Isst 12 Austern. Wird zum Sex-Gott*

Gepostet am

Falls du auf Sex stehst, hast du wahrscheinlich schon vorher von Nahrungsmitteln mit Aphrodisiakum-Eigenschaften gehört.

Macey Foronda / Via buzzfeed.com

Falls du noch nicht davon gehört hast: Das sind Nahrungsmittel, deren Verzehr angeblich deine sexuelle Lust steigert. Falls du also ein heißes Date hast, solltet ihr ein paar Aphrodisiaka essen und ihr werdet sofort super geil — ~sowas~ in der Art eben. Viele Leute schwören darauf, aber funktioniert das wirklich?

Die kurze Antwort lautet: Nein. "Wenn es ein Nahrungsmittel geben würde, das ganz alleine deine Libido steigern kann, wäre dies das beliebteste Nahrungsmittel der Welt", erklärt Dr. Alyssa Dweck, Gynäkologin und Autorin von The Complete A to Z for Your V BuzzFeed Health.

Es mag also kein super beliebtes Nahrungsmittel geben, dass dich automatisch geil macht, aber das bedeutet nicht, dass sogenannte "Aphrodisiaka" deinen Sextrieb nicht beeinflussen — es handelt sich einfach um ein längerfristiges Unterfangen. Um mehr zu erfahren, hat sich BuzzFeed Health neben Dr. Dweck auch mit Dr. Harry Fisch unterhalten, Urologe und Autor von The New Naked, sowie mit Sex-Therapeutin Dr. Madeleine Castellanos, Autorin von Wanting to Want. Folgendes haben wir gelernt.

1. Manche aphrodisischen Nahrungsmittel spielen dem Gehirn einen Streich ...

ABC / Via giphy.com

Das Gehirn ist laut Dweck das größte Sex-Organ. Wenn du also etwas isst, von dem du glaubst, dass es aphrodisisch ist, wirst du das wahrscheinlich auch glauben — und dein Körper könnte darauf reagieren, beinahe wie bei einem Placebo-Effekt. Das funktioniert unterschiedlich.

2. ... entweder, indem sie die Gefühle, die du beim Sex empfindest, imitieren ...

@look_at_this_pusssy / Via instagram.com

Wie bei Austern zum Beispiel. "Sie sind rutschig, haben diese seltsame Konsistenz, du musst herausfinden, wie du sie in deinen Mund legst, sodass dieses ganze Konsistenz-Thema Leute ans Küssen oder an Oralsex erinnert," sagt Castellanos. Austern sowie Venus- und Miesmuscheln provozieren ein sinnliches Gefühl, das manche Leute an Sex erinnert – und das ist manchmal alles, was sie brauchen, um ~in Stimmung~ zu kommen.

Andere Nahrungsmittel, die solche Gedanken und Gefühle triggern können, sind laut Dweck Bananen, Feigen, Papayas und weitere Nahrungsmittel, die an Sex erinnernde Formen haben.

3. ... oder die dich an Romantik, Liebe und Sex erinnern.

ABC / Via giphy.com

Dunkle Schokolade ist hier ein tolles Beispiel, sagt Dweck, und bemerkt, dass viele Leute diese mit Romantik in Verbindung bringen. Dunkle Schokolade enthält außerdem Phenylethylamine, eine Substanz, die laut Dweck Serotonin-Konzentrationen steigern und das Wohlbefinden erhöhen kann — man sollte es allerdings nicht übertreiben, da es sich noch immer um Zucker handelt.

Allerdings kann jedes beliebige Nahrungsmittel ein Aphrodisiakum sein, falls du persönlich es mit Sex oder Romantik in Verbindung bringst. Anders gesagt: Falls dich in der Vergangenheit etwas angetörnt hat, zum Beispiel ein Dessert mit Schlagsahne oder Schokosirup oder ein Abendessen in einem bestimmten Tapas-Restaurant, dann solltest du wieder darauf zurückkommen.

"Falls es etwas gibt, das eine sexuelle Erinnerung triggert, ist das eine brilliante Möglichkeit, dies als Aphrodisiakum anzusehen", so Fisch.

4. Manche Aphrodisiaka sind wirklich nur Nahrungsmittel, die du sowieso jeden Tag essen solltest ...

Oksanakiian / Via gettyimages.com

Wahrscheinlich hast du von vielen Nahrungsmitteln gehört, die angeblich Aphrodisiaka sein sollen: Granatäpfel, Avocado und Lachs zum Beispiel. Vielleicht hast du sogar gehört, dass Wassermelonen, Kirschen, Feigen, Bananen und Nüsse toll sein sollen – und sie sind toll. Aber all diese bilden nur einen Teil einer physiologisch ausgewogenen Ernährung, die nicht nur für die Gesundheit ganz allgemein, sondern auch für die sexuelle Gesundheit erforderlich ist, sagt Fisch.

Insbesondere enthalten diese Nahrungsmittel Antioxidantien oder andere Nährstoffe wie Omega-3-Fettsäuren, L-Arginin und B-Vitamine, die dabei helfen können, (unter anderem) die Durchblutung im Körper zu verbessern, sagt Fisch. "Diese Substanzen sind sehr gesund für die Arterien, und in diesem Sinne führen sie zu einer besseren Erektionsfunktion sowie einer besseren Erregung für Frauen," sagt Castellanos und bemerkt dabei, dass sich dies auch in mentaler Erregung niederschlägt.

"Falls dein Körper so reagiert, wie er deiner Meinung nach sollte, ist es einfacher für dich, körperlich erregt zu werden, und umgekehrt. Falls dein Körper nicht so reagiert, versetzt dich das insgesamt in ein negatives Denken", was deine Libido für den jeweiligen Zeitpunkt hindern könnte, sagt sie.

5. Aber manchmal kann man auch zuviel des Guten haben.

youtube.com

Kaffee und Alkohol sind zwei dieser Dinge. Eine Tasse Kaffee klingt zwar wie eine gute Idee, damit du aktiv bleibst. Aber zuviel davon kann dich in einen Zustand der Anspannung versetzen, der deine Erregung behindern könnte, sagt Castellanos. Dweck fügt hinzu, dass es sich außerdem um ein Diuretikum handelt, und "das kann eine Art Abtörner sein", wenn du mittendrin aufhören musst, um auf Toilette zu gehen.

Entsprechend kann eine winzige Menge an Alkohol deine Hemmungen abbauen und dich in Stimmung versetzen. Letztlich hat er jedoch eine dämpfende Wirkung, sodass zuviel davon dich in Schlaf versetzen oder eine Erektion quasi unmöglich machen kann, sagt Fisch.

6. Ginseng könnte sicher sein, halte dich jedoch von Nahrungsergänzungsmitteln fern.

FDA / Via Jenny Chang for BuzzFeed News

Ginseng könnte die sexuelle Leistungskraft zwar steigern, ist aber nur in seiner natürlichen Form sicher, sagt Fisch.

Und halte dich von diesen "Nahrungsergänzungsmitteln zur Steigerung der sexuellen Leistungskraft" fern, die es in Drogerien oder an Tankstellen gibt, sagt er. Diese könnten sogar mit Viagra-ähnlichen Medikamenten verbunden sein, welche wirklich nur unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden sollten.

7. Und letztlich gehört mehr zu dem, was das Beste für deinen Sexualtrieb ist, als nur das, was du isst.

Miramax / Via makeagif.com

Klar: deine Sex-Hormone — Testosteron und Östrogen — gehören dazu, aber es gibt sooo viele andere Faktoren, die deinen Wunsch nach Sex beeinflussen. Dazu können dein Stress-Level und dein Selbstwertgefühl gehören, welche Gefühle du bezüglich der Beziehung hast und sogar wie gut du schläfst, sagen alle drei Experten. Daher solltest du dich nicht komplett darauf verlassen, was du isst, um das gewünschte sexuelle Verlangen zu verspüren. Es gibt wahrscheinlich andere Dinge in deinem Leben, die du in Erwägung ziehen solltest.

"Die Menschen stecken gern all ihr Vertrauen in eine Sache, die sie kaufen und sich in den Mund stecken können," sagt Castellanos, "aber das ist nicht das, worauf es ankommt."

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss