back to top

17 Fakten über den Weltraum, die dich total umhauen werden

Ein Tag auf der Venus ist länger als ein Jahr auf der Venus.

Gepostet am

1. Wir können eine Sonnenfinsternis deshalb erleben, weil die Sonne genau 400-mal so groß wie der Mond ist, der Mond sich aber 400-mal näher an der Erde befindet.

Hasbro / Via giphy.com

Es stimmt, du verdankst eines der erstaunlichsten Naturphänomene simpler Geometrie. Weil die Proportionen so gut zusammenpassen, schiebt sich bei einer totalen Sonnenfinsternis der Mond komplett vor die Sonne. Doch wegen der sich verändernden Mondumlaufbahn wird er in rund 50 Millionen Jahren die Sonne nicht mehr vollständig ausblenden können.

2. Die Sonne nimmt mehr als 99% der Masse unseres Sonnensystems ein.

Adult Swim / Via reactiongifs.com

Die Sonne ist verdammt RIESIG. Die restliche Masse des Sonnensystems verteilt sich auf die acht Planeten und ihre eigenen kleinen Monde, Kometen, Asteroiden sowie Staub- und Gasteilchen im Umkreis der Sonne.

3. Und wenn die Sonne so groß wie eine übliche Eingangstür wäre, dann wäre die Erde so groß wie ein 5-Cent-Stück.

Universal Pictures / Via giphy.com

Hey Leute, wir leben auf einem winzigen Planeten. So winzig, dass tatsächlich mehr als eine Million Erden in die Sonne passen würden.

Anzeige

4. Es gibt einen Asteroiden, der Ringe hat wie der Saturn.

giphy.com

Chariklo ist ein „kleines Objekt“ (sind wir das nicht alle?), das zwei Eisringe um sich herum trägt. Er kreist zwischen Saturn und Uranus und hat einen Durchmesser von nur 248 Kilometern.

5. Es gibt auch einen Planeten, der aus Diamanten besteht und zweimal so groß wie die Erde ist.

20th Century Fox / Via giphy.com

Die „Supererde“, auch bekannt als 55 Cancri e, ist höchstwahrscheinlich von Graphit und Diamant bedeckt, was unseren Dreck- und Wasserplaneten wie eine totale Lusche aussehen lässt.

6. Und auf dem Jupiter und dem Saturn regnet es Diamanten.

VH1 / Via giphy.com

Hagelkörner aus Diamanten bilden sich, wenn „Gewitterstürme Methan in Ruß (Kohlenstoff) verwandeln, der sich beim Herabfallen zunächst zu Graphit- und dann zu Diamantbrocken aushärtet“, erklärt die BBC. Die größten Diamanten haben etwa einen Zentimeter Durchmesser.

7. Oh, und es gibt einen anderen Planeten, auf dem es horizontal Glas regnet.

Columbia Records / Via giphy.com

2013 hat das Hubble-Teleskop einen blauen Planeten ausfindig gemacht, der der Erde ganz schön ähnlich sieht – bis auf die Tatsache, dass es dort 1.000 Grad warm ist und horizontal Glas regnet, und zwar mit einer Geschwindigkeit von rund 2700 km/h.

8. Der gesamte Weltraum ist fast vollkommen still.

Comedy Central / Via giphy.com

Im Weltraum kann dich niemand schreien hören, aber es kann sowieso niemand irgendetwas hören. Es gibt ein paar Vibrationen und Schallwellen, die für Menschen nicht wahrnehmbar sind, aber insgesamt gesehen ist der Weltraum ein Vakuum und verdammt still.

Anzeige

9. Einer der Saturnmonde ist walnussförmig, weil er ein paar Saturnringe absorbiert hat.

Disney / Via giphy.com

Sieh dir diesen kleinen Planeten an! Pans ausgeprägte Kante am Äquator stammt daher, dass der Mond auf seiner Umlaufbahn einige von den Saturnringen abgestoßene Partikel ansammelt. Wissenschaftler haben erstmals im Jahr 2007 die Theorie entwickelt, dass Pan eine unregelmäßige Form haben könnte, sie blieb aber unbestätigt, bis er im März 2017 zum ersten Mal fotografiert wurde.

10. Der größte Asteroid im Sonnensystem hat einen Durchmesser von sage und schreibe 530 Kilometern.

FOX / Via giphy.com

Er heißt Vesta, und ja, 530 Kilometer ist wirklich groß - das ist ungefähr die Luftlinie zwischen Berlin und Wien.

Anzeige

14. Aber im Universum gibt es weit mehr Sterne als Sandkörnchen auf der Erde.

Universal Press Syndicate / Via giphy.com

Das Universum erstreckt sich weit jenseits der Milchstraße, denn es ist ... alles. Es kann schwierig sein, zu schätzen, wie viele Sterne da draußen sind, weil wir nicht wissen, wie groß das Universum ist, aber Wissenschaftler schätzen, dass die Zahl so bei etwa 1.000.000.000.000.000.000.000.000 oder bei einer Quadrillion Sterne liegt. Das ist gewaltig, insbesondere im Vergleich zu den sieben Trillionen und fünfhundert Billiarden Sandkörnchen auf der Erde.

15. Der Olympus Mons auf dem Mars ist an seinem Fuß so groß, dass ein Besucher auf seinem Gipfel nicht wissen würde, dass er auf einem Berg steht, weil der Abhang von der Planetenkrümmung verdeckt wäre.

20th Century Fox / Via giphy.com

Er ist der höchste bekannte Berg im Sonnensystem. Das heißt, dass er ein paar ganz schön eindrucksvolle Statistiken aufweist: Sein Fuß hat die Größe von Arizona, das ganze Teil ist knapp 26 km hoch und weist im unteren Teil acht Kilometer hohe Klippen auf.

16. Ein Tag auf der Venus ist länger als ein Jahr auf der Venus.

giphy.com

Die Venus braucht 243 Erdentage, um sich einmal vollständig um ihre eigene Achse zu drehen, aber nur 225 Erdentage für einen Umlauf um die Sonne. Ich bekomme schon Kopfschmerzen, wenn ich nur daran denke.

17. Die Stiefelabdrücke von der Mondlandung sind wahrscheinlich auch in drei Millionen Jahren noch vorhanden.

ABC / Via giphy.com

Auf dem Mond gibt es keine Erosion durch Wind oder Wasser, wenn also kein Meteorit einschlägt und die Fußspuren auslöscht, könnten sie ... bis in alle Ewigkeit da sein.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Aspiring Elaine Benes.

Contact Terri Pous at terri.pous@buzzfeed.com.

Got a confidential tip? Submit it here.