go to content

50 Fakten über die "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes"-Filme, die Du noch nicht kennst

Backstage-Klatsch von den letzten beiden Filmen.

Gepostet am

1. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes war ursprünglich als ein einziger Film vorgesehen. Nachdem Drehbuchautor Steve Kloves aber das Buch gelesen hatte, sagte er, er könne den Film nicht viel kürzer als 4 bis 5 Stunden machen. Also wurden es zwei.

2. Man drehte jedoch beide Teile unmittelbar hintereinander, als wäre es ein einziger langer Film.

3. Die Dreharbeiten dauerten insgesamt 236 Tage.

4. Für die letzte Einstellung mussten sich Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Emma Watson auf eine riesige blaue Matte werfen.

5. Als Regisseur David Yates "Schnitt!" rief, brachen sie alle drei in Tränen aus.

6. Außerdem hielten Yates, Produzent David Heyman und Radcliffe Reden vor den anderen Schauspielern und der Crew.

7. Der letzte Drehtag jedes Hauptdarstellers wurde vorher angekündigt und mit großem Applaus gefeiert.

8. Am letzten Drehtag brachte Grint den Eiswagen mit zum Set, den er sich von seinen Filmeinnahmen gekauft hatte, und servierte mit Emma Watson allen Kollegen Whippy-Eis.

9. Dann schenkte er Watson und Radcliffe Trompeten, auf denen jeweils eine persönliche Nachricht eingraviert war.

10. Radcliffe kaufte für Grint und Watson Drucke von Bildern aus der Filmreihe. Auf Grints Druck ist zu sehen, wie Harry auf Rons Kopf tritt. Radcliffe signierte den Druck.

11. Und Watson kaufte den Jungs Tagebücher aus Leder.

12. In ihrer letzten Drehwoche sagte man den Darstellern, sie sollten ihre Umkleideräume leeren. Als Grint seinen ausräumte, wurde es emotional: Er fand Glückwunschkarten von seinem 14. Geburtstag.

13. Watson behielt Hermines Zeitumkehrer, Umhang und Zauberstab als Andenken.

14. Radcliffe nahm zwei von Harrys Brillen mit – die erste und die letzte.

15. Alan Rickman behielt Professor Snapes Zauberstab für sich.

16. Am Set von Die Heiligtümer des Todes wurden die Schauspieler aber stichprobenartig durchsucht, um sicherzustellen, dass sie keine Requisiten mit nach Hause nehmen.

17. Am letzten Drehtag sagte Matthew Lewis alias Neville Longbottom zu Rickman, dass er ihn immer sehr bewundert habe. Rickman setzte sich mit ihm zusammen und gab ihm Karrieretipps.

18. Und am Tag nach Ende der Dreharbeiten flog Radcliffe nach New York, wo er in einem Theaterstück auftrat.

19. Watson sagt, Radcliffe und Grint zu küssen, nachdem sie die beiden schon so lange kannte, habe sich falsch angefühlt. So, als würde sie ihre Brüder küssen.

20. Sie sagt, Radcliffe sei in der Kuss-Szene gesprächiger als Grint gewesen.

21. Sie erfuhren aber erst einen Tag bevor die Kuss-Szene gedreht wurde, dass sie nackt sein und silberne Körperfarbe tragen würden.

22. Grint wurde für die Dauer der Szene vom Set verbannt.

23. Bei der ersten Aufnahme ihres Kusses mit Grint, sagt Watson, seien sie beide zu schnell gewesen, weil sie es schnell hinter sich bringen wollten.

24. Sie mussten die Szene mehrmals neu drehen, weil sie ständig lachen mussten, wenn sich ihre Gesichter einander näherten.

25. Als die beiden Filme herauskamen, gestand Watson, dass ihr zwölf Jahre altes Ich auch gern Tom Felton geküsst hätte, der Draco Malfoy spielte.

26. Die letzte Szene, die 19 Jahre in der Zukunft spielt, wurde ursprünglich am Londoner Bahnhof King's Cross gedreht. Später wurde sie in den Leavesden Studios neu gedreht, weil Bilder von der Rollenbesetzung an die Öffentlichkeit gelangt waren.

27. Yates lehnte es ab, die Rollen für die letzte Szene neu zu besetzen.

28. Jade Gordon spielt in der Szene Draco Malfoys Frau. Sie war in der Filmreihe Stunt-Assistentin und begann schließlich eine Beziehung mit Tom Felton. Felton überredete sie, bei der Schluss-Szene mitzuwirken.

29. Felton sagt, das Schlimmste an seiner Arbeit für die Filmreihe sei gewesen, dass er sich die Haare blond färben musste.

30. Die Szene mit den sieben Harrys war so kompliziert zu drehen, dass Radcliffe einmal 90 Takes für eine einzige Einstellung zählte.

31. Sie wurde über zwei Tage mit verschiedenen Körper-Doubles gedreht.

32. Radcliffe sagt, am meisten Spaß habe es ihm gemacht, Ron zu spielen, weil Rupert beim Laufen stolziert.

33. Er sagt auch, er habe sich in Fleurs Outfit großartig gefühlt.

34. Domhnall Gleeson alias Bill Weasley ist der Sohn von Brendan Gleeson, der Mad-Eye Moody spielt.

35. Im Laufe der letzten 10 Jahre hat Radcliffe etwa 80 Zauberstäbe verbraucht.

36. Watson sagt, es sei "sehr befriedigend" gewesen, am Ende des Films die Große Halle zu zerstören.

37. Als Die Heiligtümer des Todes gedreht wurde, saß Jamie Waylett alias Crabbe im Gefängnis, weil er sich an den Londoner Krawallen von 2011 beteiligt hatte. Deshalb wurde an seiner Stelle Goyle in der Schlacht von Hogwarts getötet.

38. Neville Longbottoms Kampf mit Lord Voldemort war Matthew Lewis' erste Szene mit Ralph Fiennes. Bei den Proben zu diesen Szenen sprachen die beiden Schauspieler zum ersten Mal miteinander.

39. Fiennes' Schlussrede war improvisiert. Bei jeder Probe änderte er sie, sodass niemand wusste, wen er als nächstes auswählen würde.

40. Grint und Watson ließen Abgüsse von ihren Hintern anfertigen, die dann an die Besen gebunden wurden, auf denen sie sitzen mussten. So war es bequemer.

41. Die Horkruxe wurden von Miraphora Mina angefertigt. Die Requisitenkünstlerin wurde von der Arbeit ihrer Mutter, einer Juwelierin, inspiriert.

42. Mehr als 150 Menschen aus 15 verschiedenen Ländern haben an der Maske für diese Filme mitgearbeitet.

43. Die Fertigung der Maske für die Kobolde, die in Gringotts arbeiten, dauerte acht Monate. Jedes Haar wurde einzeln angenäht.

44. Michael Gambon alias Professor Dumbledore sagt, ihm seien fast die Tränen gekommen, als er Harry als Geist auf dem Bahnsteig gesehen habe.

45. Das Haus der Malfoys im jakobinischen Stil ist der Hardwick Hall in Derbyshire (England) nachempfunden. Es bestand überwiegend aus Schaumstoff.

46. Evanna Lynch alias Luna Lovegood erfand für die Hochzeitsszene zu Beginn von Teil 1 ihren eigenen Tanz.

47. Abseits von Harry Potter hatte Daniel Radcliffe Bühnenauftritte mit Richard Griffiths, der Vernon Dursley spielte, mit Harry Melling alias Dudley Dursley und mit Fiona Shaw, die Petunia Dursley darstellte.

48. Joanne K. Rowling sagte Alan Rickman, Professor Snape sei schon früh in Lili Potter verliebt gewesen. So wusste Rickman, wie er seine Rolle spielen musste, aber weil er es wusste, sagte er allen anderen am Set, dass dies absolut nicht der Fall sei.

49. Julie Walters alias Molly Weasley sagt, ihr Lieblingszitat aus der Filmreihe sei "Nicht meine Tochter, du Schlampe!".

50. Emma Watson antwortete auf die Frage, wie es wohl sein würde, Radcliffe und Grint nicht mehr jeden Tag zu sehen: "Ich glaube, wenn alles vorbei ist, werden wir einander noch mehr brauchen als jetzt."

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss