back to top

Ein Model kritisiert Rassismus in der Mode-Industrie

Nicht zum ersten Mal.

Gepostet am

Nykhor veröffentlichte dieses Bild auf Instagram. Unter dem Bild kritisierte sie die Mode-Industrie für das Ignorieren und Entwerten dunklerer Hautfarben:

instagram.com
Liebe weiße Menschen in der Mode-Welt!Bitte nehmt das nicht falsch auf, aber es ist Zeit, dass ihr euren Scheiß geregelt kriegt, wenn es um unsere Hautfarbe geht! Warum muss ich zu einer professionellen Show mein eigenes Make-up mitbringen, wenn all die anderen weißen Mädchen nichts machen müssen, außer da zu sein, verdammt! Versucht nicht, mich dazu zu bringen, dass ich mich schlecht fühle, weil ich dunkelblau (????) bin. Es ist 2015, geht zu Mac, Bobbi Brown, Makeup forever, Ivan cosmetic, black opal, sogar Lancôme und Clinique haben sie. Es gibt heute so viele Möglichkeiten für dunkle Hauttöne. Ein guter Make-up Artist würde sich vorbereiten und recherchieren, bevor er zur Arbeit kommt, denn oft weiß man, was man zu erwarten hat, besonders bei einer Show! Hört auf, euch zu entschuldigen, das ist beleidigend und respektlos mir und meiner ethnischen Herkunft gegenüber. Ernsthaft, es hilft nicht. Strengt euch wenigstens an! Das gilt für New York, London, Milan, Paris und Kapstadt, und für alle anderen, die Probleme mit schwarzen Hauttönen haben. Nur weil Du einige von uns buchst gibt Dir das nicht das Recht, uns unschön aussehen zu lassen. Ich bin es leid, mich darüber zu beschweren, dass ich als Schwarzes Model nicht gebucht werde, und ich bin es wirklich sehr leid, mich für mein Schwarzsein zu entschuldigen!!!! Mode ist Kunst, Kunst ist nie rassistisch, sie sollte alle Menschen einschließen und nicht nur weiße Menschen. Scheiße, wir haben Mode in Afrika gestartet, und ihr modernisiert und kopiert sie! Warum können wir kein voller, gleichwertiger Teil der Mode sein?

Das ist nicht das erste Mal, dass Nykhor den Mist in der Mode-Industrie angeprangert hat. Schon einmal hat sie auf Instagram die Schönheits-Vorurteile der Mode kritisiert:

instagram.com

"Ich nenne mich selbst 'der schwarze Punkt' bei diesen Shows, weil es keine Vielfalt in der Mode-Industrie gibt."

Wir brauchen mehr Models of Color in der Mode-Welt, und bitte deckt nicht meine natürliche Schönheit mit all dem toten Haar ab. Es sei denn, es sieht toll aus ❤️❤️❤️ #RefugeeGirl #SouthSudan #WeAreNilotic #modellife #NiloticQueen #akobogirl #BeautyandPeace #Africangirlsrock #onetribe

Nykhor ist auch Aktivistin. Sie gründete eine Stiftung mit dem Namen We Are Nilotic, die auf die Gewalt im Süd-Sudan aufmerksam machen will. Anfang diesen Jahres sagte sie gegenüber i-D:

In der Mode-Industrie vertrete ich mein Land und all die schönen süd-sudanesischen Frauen, die nicht die Chance hatten, dem Leben als Geflüchtete zu entkommen. Wenn sie eine Chance hätten, wären sie alle Models, so wie ich. Es gibt zu wenig Berichterstattung in den Medien. Unser Ziel ist, das Bewusstsein dafür zu steigern, indem wir die Geschichteten der Geflüchteten teilen, so dass andere verstehen können, was wir durchgemacht haben. Ich glaube, gemeinsam können wir etwas bewirken.

Hol Dir BuzzFeed Deutschland auf Facebook!

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss