back to top

15 Mitbewohner-Horrorstorys, nach denen du für immer allein leben willst

Eines Nachts zog sie meinen Schreibtischstuhl in die Mitte des Zimmers, pinkelte darauf und ging wieder ins Bett.

Gepostet am

Wir haben die BuzzFeed Community gebeten, uns ihre schlimmsten Geschichten von Mitbewohnern zu erzählen. Hier sind die erschreckenden Ergebnisse.

1. Der Tequila Sunrise:

Mein College-Mitbewohner hat eine Tequila-Sunrise-Party gegeben, auf der Leute bei Tagesanbruch anfingen, Tequila-Shots zu trinken. Als ich aufgewacht bin, waren mehr als 20 Leute in unserer Wohnung. Ein Mädchen war in ihrem eigenen Urin ohnmächtig geworden und mein Mitbewohner war gerade dabei, Kotze mit Bleichmittel aus dem Teppich zu schrubben. Nie wieder.

kadier

2. Das Muschi-Obst:

Mein College hatte mir wahllos eine Mitbewohnerin zugeteilt. Als ich eingezogen bin, hat mich meine Mitbewohnerin gebeten, kein Obst aus dem Kühlschrank zu essen. Denn das sei ihr "Muschi-Obst" - und das war nur für ihren Freund bestimmt, damit er es aus ihrer Vagina essen kann.

aenivison

Anzeige

3. Die lautlose Schläferin:

Vor Jahren hatte ich eine Mitbewohnerin, die schlafwandelte, wenn sie betrunken war. Eines Nachts zog sie meinen Schreibtischstuhl in die Mitte des Zimmers, pinkelte darauf und ging wieder ins Bett.

rainne

4. Der wichsende Wichser:

Eines Abends bin ich nach Hause in meine Wohnung gekommen und hab gesehen, dass die Tür zu meinem Schlafzimmer merkwürdigerweise geschlossen war. Ich hab die Tür aufgemacht und meinen Mitbewohner dabei erwischt, wie er zu Pornos in meinem Bett wichste. Das hat ihn nicht mal gestört. Er ist einfach aus meinem Zimmer gegangen, als wäre nichts passiert.

justinlanet

5. Die "Sperma und Pisse"-Badewanne:

Ich wohnte mal mit einem Mädchen zusammen, das Typen mit nach Hause brachte und sich in der Dusche von ihnen anpinkeln ließ. Das passierte in direkter Hörweite von meinem Zimmer. Um das Ganze noch schlimmer zu machen, blockierten die *ähm* ~Resultate~ dieser Veranstaltungen jedes Mal den Abfluss. Wenn ich also am nächsten Tag geduscht habe, hat sich die Wanne langsam mit diversen Körperflüssigkeiten gefüllt.

evej45

Anzeige

6. Der beschissene Mitbewohner:

Während meines vorletzten Jahres im College hatte ich einen Mitbewohner, der in den Flur gekackt und das an die Wände und ins Waschbecken geschmiert hat. Das Schlimmste daran? Das ist nicht nur ein Mal passiert.

katherineg43

7. Der dreckige Geizhals:

Ich hatte einen männlichen Mitbewohner, der gerne ins Waschbecken pinkelte. Jeden Morgen beim Zähneputzen fiel mir der Uringeruch im Waschbecken auf. Als ich ihn konfrontierte habe, meinte er nur, er wolle die Kosten für das Klopapier nicht mit mir teilen, weil er sich nach jedem Pinkeln einfach schnell abspülen würde. Ich habe entgegnet, dass er ja trotzdem zum Kacken Klopapier bräuchte, aber er sagte nur "nicht unbedingt". Da war mir dann klar, dass ich ausziehen muss.

chafed26

8. Golden Shower

Eines Nachts während des ersten Jahres im College, bin ich durch die Schreie meiner Zimmergenossin aufgewacht. Ich sah rüber und da stand unsere neue Mitbewohnerin über ihr und pinkelte auf sie drauf! Meine Zimmergenossin hat sie weggeschubst und ist zum Sicherheitsdienst gerannt.

Das Mädchen hat später behauptet, sie könnte sich nicht daran erinnern, auf meine Zimmergenossin gepinkelt zu haben, aber sie musste trotzdem ausziehen. Sie ist in eine andere Wohnung im Gebäude gezogen und einige Wochen später haben wir gehört, dass sie mit ihrer neuen Mitbewohnerin genau das gleiche gemacht hat! Das Mädchen war eine Serien-Auf-Andere-Leute-Pinklerin!

abbiek4

9. Der wilde Ritt:

Ich war in einem anderen Bundesstaat und als ich zurückkam, fand ich ein zerstörtes Zimmer. Meine Mitbewohner hatten das Schloss von außen aufgebrochen, mein ganzes Badezimmer vollgekotzt und benutzte Kondome neben meinem Bett liegen lassen.

Ich wollte also aus meinem Zimmer raus, um sie zu konfrontieren, doch sie hatten meinen Türgriff kaputt gemacht. Ich habe 30 Minuten lang geklopft, aber sie kamen nicht, also musste ich die Polizei rufen, um befreit zu werden. Die Polizisten haben einen Bericht und einen Brief geschrieben, um zu belegen, dass ich aus Sicherheitsgründen den Mietvertrag brechen kann. Monate später erhielt ich eine gerichtliche Vorladung. Dann bekam ich einen Anruf von der Show Judge Joe Brown, um eine Folge zu filmen (mein alter Mitbewohner hatte dort angerufen). Ich habe abgelehnt, aber meinen Fall vor Gericht gewonnen und meine alten Mitbewohner mussten ausziehen. Karma.

paitay21

Anzeige

10. Der feuchte Traum:

Im ersten Jahr auf dem College kam meine Mitbewohnerin betrunken nach Hause und machte ins Bett. Leider lag sie im oberen Bett, also wurde ich in dieser Nacht nass.

janellek42

11. Das schimmlige Bettlaken:

Meine Mitbewohnerin hat es geschafft, nüchtern in ihr Bett zu pinkeln. Sie hat das nasse Bettlaken in ihren Wäschekorb gepackt und es wochenlang dort drin gelassen. Das Zimmer roch furchtbar und das Laken fing an zu schimmeln.

epictothemax

12. Das Durchfall-Desaster:

Drei Wochen nachdem ich mit meiner College-Mitbewohnerin zusammengezogen war, fragte sie mich, ob sie Freunde einladen könnte, um Beer Pong zu spielen. Ich war einverstanden und bin schlafen gegangen, weil ich früh aufstehen musste. Ich bin aufgewacht und unsere Möbel waren buchstäblich auf den Kopf gestellt.

Ich bin in die Küche gegangen und hab dort einen echten Scheißhaufen im Geschirrspüler entdeckt. Ich schrie, weil ich dachte, wir wären ausgeraubt worden und bin zu meiner Mitbewohnerin gerannt - und überall war alles mit menschlichem Kot beschmiert: Fußabdrücke, Handabdrücke und Durchfallhaufen, die alle zu ihrem Zimmer führten. Die Abdrücke stoppten an ihrem Bett und sie war mit Kot bedeckt. Sie hat gelogen und erklärt, sie hätte die Tür nicht abgeschlossen und gesehen, wie ein Obdachloser in unseren Geschirrspüler gekackt hat. Schlimmste Mitbewohnerin, die es jemals gab.

thosewereoursongs

13. Das betrunkene Unglück:

Meine College-Mitbewohnerin war so betrunken, dass sie einen Karton mit meinen Klamotten aus meinem Schrank holte und darauf pinkelte. Dann versuchte sie, über das, was passiert war, zu lügen und weigerte sich, sauber zu machen.

rachelm4

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss