8 verlassene Orte in Brandenburg, die Du wunderschön finden wirst

Reise zurück in eine andere Zeit.

Gepostet am

2. Beelitz-Heilstätten

Flickr: danielkrieg / DanielKrieg.de / Via CC-BY-ND / creativecommons.org

Zwischen 1898 und 1930 im Berliner Umland errichtetes Gelände mit Krankenhäusern. Ab 1945 von der Sowjetischen Armee als Militärhospital genutzt. Ein Teil des Geländes wird heute genutzt, der andere hingegen verfällt.

5. Heilanstalten Hohenlychen

Flickr: phoenstudio / Via CC-BY / creativecommons.org

Ab 1902 als Kinderheilstätte geplant. Später von den Nazis als Reichssport-Sanatorium genutzt. Nach 1945 bis 1993 von der sowjetischen Armee als Militärkrankenhaus und Wohnanlage genutzt. Ein Großteil des Geländes steht noch heute leer.

6. Kaserne Vogelsang

Flickr: 125583323@N03 / Via CC-BY-ND / creativecommons.org

Um 1950 entstand der Neubau für die sowjetische Armee, der komplett von der DDR bezahlt wurde. Zeitweise waren bis zu 15.000 sowjetische Miltär-Angehörige dort stationiert. Seit dem Abzug 1994 ist das Gelände verlassen.

7. Elisabeth Sanatorium, Stahnsdorf

Flickr: snapsi42 / Via CC-BY-NC-ND / creativecommons.org

Ursprünglich 1912 bis 1914 als Lungenklinik gebaut. Unter den Nazis wurden die jüdischen Besitzer enteignet. In der DDR war es eine Hautklinik, die 1994 den Betrieb in ein anderes Krankenhaus verlegte. Seitdem steht es leer und wurde an die ursprüngliche Eigentümerfamilie zurückgegeben.

Hol Dir BuzzFeed auf Facebook! Like uns hier.