back to top

36 Shopping-Probleme, die jede Frau "Scheiße, das ist so wahr" sagen lassen

Einen Mantel nicht in der Umkleide anprobieren und deshalb mit jemandem um den bodenlangen Spiegel kämpfen müssen.

Gepostet am

1. Eine Million verschiedene Dinge sehen, die du kaufen möchtest, aber das nicht können, weil du pleite bist.

2. Und wenn du dann Geld hast, siehst du absolut nichts, was du haben möchtest.

3. Etwas ganz Spezielles brauchen wie schwarze zehenfreie Schuhe mit mittelhohem Absatz, und genau das finden, was du brauchst, aber sie haben deine verdammte Größe nicht.

4. Einen Sale in deinem Lieblingsladen sehen, nur um dann festzustellen, dass es nur zwei Regale mit demselben hässlichen Hemd sind, das niemand kaufen wollte.

5. Ein Kleid oder Oberteil anprobieren, feststellen, dass es sich ein bisschen zu

eng an den Armen anfühlt, aber es trotzdem weiter anprobieren, bis es nicht mehr weitergeht.

6. Schließlich mit dem Kopf im Stoff gefangen sein, während die Arme senkrecht feststecken, und dich so fühlen, als würdest du gleich ersticken.

7. Dein ganzes Leben vor deinen Augen vorbei blitzen sehen, weil dir klar wird, dass du genau hier in der Umkleidekabine sterben könntest.

8. Weinen wollen, weil du zu gedemütigt bist, um nach Hilfe zu rufen.

9. Denn wenn sie kämen, um dir zu helfen, würden sie sehen, dass du deinen alten grauen BH trägst und diese Unterhose mit dem Loch, die du vergisst wegzuwerfen.

10. Das Kleidungsstück, in dem du feststeckst, zerreißen müssen, um dich zu befreien.

11. Denjenigen verfluchen, der dieses Kleidungsstück entworfen hat ohne zu berücksichtigen, dass erwachsene Frauen keine Arme wie eine 10-Jährige haben.

Anzeige

12. Wenn die Beleuchtung in der Umkleidekabine scheußlich ist.

13. Und wenn es mehrere Spiegel in verschiedenen Winkeln gibt, so dass du die Poren im Gesicht sehen kannst UND die Pickel auf deinem Rücken.

14. Überlegen, ob alle in einer Umkleidekabine so schrecklich aussehen.

15. Diesen ganzen Stress vermeiden wollen und deshalb einfach direkt mit Zeug in deiner Größe zur Kasse gehen und das Beste hoffen.

16. Alles zu Hause anprobieren und feststellen, dass alles schrecklich aussieht.

17. Dir nie die Mühe machen, sie zurückzubringen, und dir versprechen, sie einfach alle auf eBay zu verkaufen.

18. Sie nie auf eBay verkaufen und sie alle dieser einen Freundin geben müssen, die in allem gut aussieht, selbst einem verdammten Müllsack.

19. Einen Mantel nicht in der Umkleide anprobieren und deshalb mit jemandem um den bodenlangen Spiegel kämpfen müssen.

20. Oder Accessoires gleichzeitig mit jemand anderem vor dem Spiegel anprobieren und versehentlich Augenkontakt haben, während du eine Schnute ziehst.

21. Deinen Mantel und deine Taschen in einer Ecke abstellen, während du das alles machst und dich leise darum sorgen, dass jemand deine Sachen nimmt.

22. BHs kaufen wollen und dir darüber klar werden, dass es ein Wunder wäre, wenn sie irgendeinen BH, den du magst, in deiner Größe haben.

23. Alle BHs auf diese seltsamen kleinen Bügel zurück tun müssen und den Willen zu leben verlieren.

24. Nur einen BH finden, der passt, nachdem du Tausend anprobiert hast, und der nur in Hautfarben erhältlich ist.

25. Dich selbst beruhigen müssen, nachdem du in der BH-Hölle warst, in dem Wissen, dass es wenigstens nicht so schlimm ist, wie Jeans zu kaufen.

26. Sich in ein Oberteil verlieben und dann nach genauerem Hinsehen feststellen, dass vorne die Wörter "Boobs, Brunch and Babes" geschrieben stehen.

27. Sich leicht beschämt fühlen, nachdem du mit 10 Teilen in die Umkleidekabine gegangen bist und herauskommst, ohne eines davon nehmen zu wollen.

28. Und dann den Laden verlassen und dich so fühlen, als würdest du wegen Ladendiebstahls angehalten werden.

29. Also sicherstellen, dass du am Ausgang ein paar Regale ansiehst, bevor du wirklich langsam herausgehst, so dass du nicht verdächtig aussiehst.

30. In keinem Laden jemals wissen, welche Größe du hast.

31. Und deinen Körpertyp hinterfragen, weil ein Geschäft nicht weiß, wie man Kleidung für echte Frauen macht.

32. Etwas anprobieren, das wirklich überall gut passt, abgesehen von einem Bereich.

33. Es trotzdem kaufen in der Hoffnung, dass es irgendwann passen wird.

34. Denn wer weiß, vielleicht ändern deine Achseln in einem Jahr ihre Form.

35. Das Einkaufen so leid sein, dass du einfach beschließt, zu tragen was du immer trägst.

36. Aber eine neue Halskette kaufen, um es "anders" zu machen, weil Accessoires dich nie im Stich lassen.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.