back to top

62 Dinge, die Du in Berlin machen kannst, wenn Dich Deine Eltern besuchen

Nie wieder planlos.

Gepostet am

1. Macht mit dem 100er Bus eine Stadtrundfahrt zum Preis eines normalen BVG-Tickets.

2. Genauso könnt Ihr auch den 200er Bus nehmen, der noch etwas weiter in den Prenzlauer Berg fährt.

3. Beeindrucke Deine Eltern mit einem der kostenlosen Lunchkonzerte in der Philharmonie.

4. Kennst Du die Aussichtsplattform des Kollhoff-Hochauses am Potsdamer Platz? Für 6,50 Euro gibt's hier ein großartiges Panorama.

5. Einen weiteren sehr guten Ausblick findet Ihr in der "Skyline" Cafeteria der TU Berlin am Ernst-Reuter-Platz.

6. Der absolute Klassiker natürlich: Mit dem Fahrstuhl hoch in den Fernsehturm zu fahren. (Karten am besten vorher holen.)

7. Macht eine Schiffsrundfahrt auf der Spree.

8. Fahrt nach Neu-Venedig, macht eine kleine Boots-Tour oder geht einfach spazieren.

9. Fahrt raus, um auf der Alpakafarm Nieplitzhof bei Beelitz Alpakas zu streicheln.

10. Besichtigt den Berliner Dom und spaziert hinterher zum Brandenburger Tor.

11. Deine Eltern sind wählerisch, wenn es um Essen geht? Nimm sie mit zum sonntäglichen Street Food Markt in der Kulturbrauerei. Da ist für jeden von Euch was dabei.

12. Berlin ist von unzähligen Seen umkreist. Verlasst einfach mal die Stadtgrenzen und genießt den Tag. Es gibt so viele Möglichkeiten.

13. Die Mutter aller Seen: Fahr mit Deinen Eltern einfach auf Kaffee und Kuchen zum Wannsee und besucht die Pfaueninsel.

14. Vergleicht die komplett unterschiedlichen Stile von den Hackeschen Höfen und dem Haus Schwarzenberg.

Anzeige

15. Besucht die Spandauer Zitadelle. Und wenn ihr rechtzeitig organisiert, könnt ihr im Sommer sogar eines der dortigen Konzerte mitnehmen.

16. Du möchtest Deine Eltern loswerden? Schicke sie ins Labyrinth in den Gärten der Welt in Marzahn.

17. Fahr mit ihnen ins KaDeWe und entdeckt die extravagante Feinschmecker-Etage.

18. Wie wäre es mit "Essen" und "Park"? Dann ab zur Thaiwiese im Preußenpark! Hier gibt es im Frühling und Sommer jeden Samstag und Sonntag selbstgekochtes, thailändisches Essen.

19. Spaziert durch die vielen Museen auf der Museumsinsel.

20 Überhaupt ist das ganze Nikolaiviertel immer einen Spaziergang wert.

21. Schmiert Euch eine Stulle und fahrt raus nach Potsdam zur Biosphäre.

22. Oder packt Eure Badetaschen und fahrt zum Tropical Islands zum Schwimmen in einer ehemaligen Zeppelin-Halle.

23. Für die volle Packung Berlin: Lauft die Wilhelmstraße von Unter den Linden bis zum Halleschen Tor entlang.

24. Beeindrucke Deine Eltern ganz einfach mit der Weite des Tempelhofer Feldes.

25. Nicht weit vom Tempelhofer Feld findet Ihr den Natur-Park Südgelände. Ein alter Rangierbahnhof, der aufgrund der Teilung Berlins zuwucherte und nun ein öffentlicher Park ist.

26. Wie wäre es mit einem Kurzbesuch im Körnerpark in Neukölln?

27. Entdeckt und durchstöbert das Buchstaben Museum.

28. Geht zusammen ins Computerspielemuseum und zeige Deinen Eltern, was alles vor Facebook mit Computern passiert ist.

29. Spaziert durch den Kreuzberger Bergmannkiez und kehrt in der Marheineke Markthalle ein.

30. Geht ins Deutsche Technikmuseum zwischen Gleisdreieck und Möckernbrücke.

31. Nach Potsdam fahren, Sanssouci erkunden und anschließend in der Altstadt was essen und das *kleine* Brandenburger Tor bestaunen.

32. Ihr seid in Neukölln? Fahrt rauf zum Klunkerkranich, trinkt was und genießt die Aussicht.

33. Schlendert durch den Treptower Park, lauft am verlassenen Spreepark vorbei und holt euch eine Limo auf der Insel der Jugend.

34. Auch immer schön: Gemütlich durch den Volkspark Friedrichshain spazieren, am Märchenbrunnen vorbei und dann im Schönbrunn einkehren.

35. Wetter genießen, Blumen gucken und Käffchen trinken: Ab in den Botanischen Garten und das Botanisches Museum in Dahlem!

36. Du willst einen Park, aber lieber auf der anderen Seite der Stadt? Dann nimm Deine Eltern mit in den Britzer Garten!

37. Die Kuppel des Reichstaggebäudes erklimmen (vorher anmelden), am Brandenburger Tor vorbei und durch das Holocaust-Mahnmal laufen.

38. Bock auf Tiere? Besucht doch einfach den Tierpark oder den Zoo.

39. Wenn es zeitgenössisch sein darf, erkundet das Programm im Haus der Kulturen der Welt.

40. Immer wieder einen Besuch wert: Die Dinosaurier im Naturkundemuseum.

41. Zeig Deinen Eltern Berliner Geschichte und gehe mit ihnen die East Side Gallery entlang.

42. Gehört auch zur Berliner Geschichte: Wandert zum Teufelsberg mit der verlassenen Abhörstation.

43. Spaziert durch den Prenzlauer Berg und steigt auf den Turm der Zionskirche für eine wunderbare Aussicht.

44. Geht im Tiergarten spazieren und baut einen Besuch beim Neuen See ein.

45. Zeig Deinen Eltern, was Berlin alles kann und nimm sie auf einen Kaffee in den Prinzessinnengarten am Moritzplatz mit.

46. Sagt beim Bürgermeister Hallo und besucht das Rote Rathaus mit seinen Ausstellungen.

47. Oder wie wäre es mit der vollen Packung West-Berlin? Einfach den Kudamm entlanglaufen und dann vielleicht ins Kranzler-Eck.

48. In einem der Türme am Strausberger Platz könnt Ihr mit dem Fahrstuhl direkt in die Tanzschule Panorama-Lounge im 13. Stock fahren. Dort einfach an die Bar setzen und den Blick auf Alex oder die lange Karl-Marx-Allee genießen. (Einfach unten an der Tür klingeln und Ihr werdet reingelassen.)

49. Zeig Deinen Eltern Berlin von einer ganz anderen Seite und nimm sie mit auf eine Tour durch die Berliner Unterwelten.

50. Schlendert durch das Scheunenviertel in Mitte. Immer ein schöner Start- oder Endpunkt dafür: Clärchens Ballhaus.

51. Besucht das Stasi-Museum in Lichtenberg.

Anzeige

52. Kennst Du das Friedrichshain-Kreuzberg Museum? Das FHXB ist immer ein guter Ort, um mit Deinem Bezirk anzugeben.

53. Wie oft bist Du schon am Jüdischen Museum vorbeigefahren? Beste Gelegenheit, endlich mal reinzugehen!

54. Wenn Du richtig gut und organisiert bist, kannst Du Euch eine Fahrt mit dem U-Bahn-Cabrio der BVG sichern.

55. Laut und aufregend ist eine Trabbi-Safari durch die Stadt. Ihr werdet auf jeden Fall viele Blicke auf Euch ziehen.

56. Bei richtigem Wetter ist ein Spaziergang am Landwehrkanal immer zu empfehlen.

57. Fahrt mit der Bahn raus zum Schloss Rheinsberg. Und wenn Ihr schonmal dort seid, geht auch gleich ins Kurt Tucholsky Literaturmuseum.

58. Wie wäre es mit Rehe füttern? Dann ist der Botanische Volkspark Blankenfelde-Pankow genau richtig für Euch.

59. Oder besucht den Grunewaldturm auf dem Karlsberg.

60. Deine Eltern mögen gute Musik? Das kleine Ramones Museum in Mitte ist ein super Ort für ein bisschen Musikgeschichte. Und es gibt Kuchen!

61. Apropos Kuchen: Ein Besuch in der Konditorei Buchwald mit anschließendem Spree-Spaziergang lässt alle Eltern-Herzen höher schlagen.

62. Und überhaupt: Zeige Deinen Eltern Deine Welt! Führe sie durch Deinen Kiez, gehe mit ihnen in Deine Lieblingsläden und zeige ihnen, wo Du arbeitest oder studierst oder einfach machst, was Du halt so machst.


(Gruß und Dank unter anderem auch an Nicole.)

Anzeige
Anzeige

Promoted