back to top

Facebook sperrt Aktivisten, die sich gegen Rassismus engagieren

Die Macher der Seite "Perlen aus Freital" sammeln rassistische Äußerungen gegen Geflüchtete und stellen sie auf Facebook und Tumblr. Jetzt erhielten sie eine Morddrohung. Als sie diese auf Facebook stellten, sperrte das Social Network sie

Gepostet am

In Freital in Sachsen in Sachsen demonstrieren seit Monaten Anwohner gegen Geflüchtete, die in der Stadt unterkommen sollen. Immer wieder ziehen sie vor das Hotel, wo die Geflüchteten wohnen.

Die Fratze aus #Freital. Besorgte Bürger, wa?

Die Hauptquelle für den Tumblr ist die Facebookseite "Freital wehrt sich. Nein zum Hotelheim". Dort wird mittlerweile vor dem Tumblr "Perlen aus Freital" gewarnt.

Facebook: permalink.php
Anzeige

Jeden Tag veröffentliche sie zahlreiche Screenshots von Kommentaren dort, beispielsweise diesen:

Und diesen.

Und diesen.

Sie wollen Gewaltandrohungen und Einschüchterungsversuche gegen Geflüchtete öffentlich machen.

Mangelhafte Rechtschreibung bei Nazis ist übrigens das geringste Problem. Gewalt und Einschüchterung sollten im Fokus sein! #freital #perlen

Am Montag veröffentlichten die Betreiber der Seite auf Facebook eine Morddrohung, die sie per Privatnachricht erreicht hatte. Der Post erreichte in kürzester Zeit viele Menschen im Netz.

Mundtot machen hat nicht so gut geklappt. Mittlerweile über 13.000 erreichte Personen mit Posting zur #Morddrohung

Anzeige

Daraufhin wurden sie auf Facebook benachrichtigt, dass der Post gegen die Facebook-Richtlinien verstoßen habe und die Seite gesperrt sei.

Hier nochmal die Sperre bei Facebook belegt. #facebook #freital #morddrohung #sperre @MatthiasMeisner @tmmd

Die Betreiber der Seite veröffentlichten auf ihrem Tumblr auch eine Recherche zu dem Absender der Morddrohung, der sich auf Facebook Andreas P. nennt.

Nach eigener Aussage wollen sie keine Anzeige gegen Andreas P. erstatten, da sie vermuten, er wolle lediglich wisssen, wer sie sind.

Noch nicht. Wenn dann anonym. Die provozieren, um über Anzeige an persönliche Daten zu kommen. @Alyama1 #freital #morddrohung

Danke an den Journalist Matthias Meißner, der ausführlich auf Twitter und für den Tagesspiegel über den Vorfall berichtete.

Die "Perlen aus #Freital" dürfen nach Anprangern von #Rassismus 24 Stunden lang nichts auf @facebook posten. Absurd. #Freital

Hol Dir BuzzFeed auf Facebook!

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss