back to top

Dieser Vater macht die tollsten Brotboxen für seine Kinder

Kleine Wunderwerke zum Aufessen.

Gepostet am

BuzzFeed Life sagte der Vater, er habe keinen künstlerischen Hintergrund. Seine erste Inspiration für die Pausenbrote hatte er, als seine Tochter vor zwei Jahren in den Kindergarten kam und er ihr zeigen wollte, dass er an sie dachte.

"Ich sah zwei Mütter online lustige Fotos von Pausenbroten posten und dachte: 'Warum sollte ich das nicht auch können?'", wie er schrieb. "Aber ich kann kaum ein Strichmännchen zeichnen!"

Doch von seiner fehlenden Erfahrung ließ er sich nicht abhalten. Jetzt bereitet er jeden Sonntag Abend die aufwändigen Brotboxen für seine Kinder vor.

"Ich will, dass es für meine Kinder etwas Besonderes ist, und dass sie das nicht jeden Tag erwarten", erklärte Coffin BuzzFeed Life. "Wenn ich das jeden Tag machen würde, würde es langweilig werden. Außerdem habe ich weder die Zeit noch die Energie, das jeden Tag zu schaffen."

"Alle Brotboxen sind davon inspiriert, was meine Kinder anschauen und lesen. Wenn sie Interesse an einem Thema entwickeln, entwerfe ich ein dazu passendes Essen. das hat mir geholfen, mehr darauf zu achten, womit sie sich beschäftigen", so Coffron.

Über den hohen Zeitaufwand sagt er, dass er wisse, dass diese kunstvollen Pausenbrote nichts für alle seien. Er glaube aber, die Investition lohne sich.

"Ich denke immer, man muss dem Kind ja sowieso ein Essen machen – warum dann nicht ungefähr 20 Minuten dafür verwenden und eine lustige Erinnerung daraus machen? Manche Menschen nehmen sich Zeit dafür, ins Fitness-Studio zu gehen, Fernsehen zu schauen, Pinterest durchzusehen oder auf Facebook Posts zu kommentieren. Ich entscheide mich dafür, meine Zeit auf diese Art zu nutzen."

Möchtest Du auch mal eine solche Brotbox für dein Kind zusammenstellen? Mehr Anleitungen für die besonderen Pausenbrote findest Du in Coffrons Blog Lunchbox Dad.

Hol Dir BuzzFeed Deutschland auf Facebook!

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss