back to top

9 krasse Gründe, warum Du besser die Finger von Deinen Schamhaaren lässt

Legt die Rasierer weg, Leute.

Gepostet am

1. Waxing kann schlimme Folgen für Deine Haut haben. Vor allem, wenn Du Übergewicht hast.

tumblr.com

Jeder, der schon mal beim Waxing war, weiß, dass die Haut danach gerötet, wund und manchmal auch ein wenig blutig sein kann. Jedoch haben Wissenschaftler herausgefunden, dass übergewichtige und fettleibige Frauen fast drei Mal häufiger unter Hautproblemen als direkte Folge von Haarentfernungen leiden.

In einer Studie mit 333 Frauen im Alter zwischen 16 und 40 haben Wissenschaftler herausgefunden, dass 60 Prozent von ihnen mindestens ein gesundheitliches Problem nach der Entfernung ihrer Schamhaare mit Waxing erlebt haben.

2. Es gibt eine Verbindung zwischen bakteriellen Infektionen und der kompletten Rasur des Schambereichs

Logo / logotv.com

Forscher in Frankreich haben mit 30 Patienten gesprochen (24 von denen waren Typen), die unter einer viralen Infektion namens Molluscum contagiosum litten - was die Haut pickelig und juckend macht. Siebzig Prozent hatten ihre Schamhaare rasiert, während der Rest kürzlich gewachst oder gestutzt hat.

Anzeige

3. Das Risiko, Dich zu anzustecken ist größer, wenn Du an irgendeiner Art von Autoimmunerkrankung leidest.

Disney / tumblr.com

Für Menschen, die zum Beispiel an Diabetes leiden, kann Haarentfernung sehr schwere Auswirkungen haben. Eine Diabetikerin aus Australien entwickelte Streptokokken und eine Blutvergiftung durch Herpes, nachdem sie sich einem Brazilian Waxing unterzog, bei dem sie sich alle Haare im Schambereich entfernen ließ.

Das alles wurde durch Streptokokkenbakterien verursacht - welche sich durch kleine offene Wunden, verursacht durch Hautreißen, entwickeln konnten.

Ihre Vulva schwoll an, ihre Körpertemperatur stieg und ein Ausschlag breitete sich auf ihrem Körper aus. Oh und der Herpes kam zurück, nachdem sie sechs Monate später zum zweiten Mal zum Waxing ging.

Diabetes ist eine Krankheit, bei der das Immunsystem des Körpers gegen die eigenen Insulin produzierenden Zellen reagiert, das bedeutet, dass er nicht dazu in der Lage ist, Infektionen abzuwehren, wie er es sonst tun würde.

4. Haarentfernung im Schambereich kann sogar Geschlechtskrankheiten begünstigen.

City TV / reddit.com

In zwei verschiedenen Untersuchungen fand man heraus, dass Männer wie Frauen ihre Chancen auf eine Geschlechtskrankheit deutlich erhöhten, wenn sie sich ihre Schamhaare entfernten.

Wissenschaftler haben sogar empfohlen, dass Menschen sich für einen bestimmten Zeitraum nach einem Waxing mit Sex zurückhalten sollten, um Übertragungsmöglichkeiten von Krankheiten einzuschränken.

5. Nicht zu vergessen ist das VERBRENNEN DEINER HAUT MIT HEISSEM WACHS.

Cartoon Network / sashalice.tumblr.com

Sich heißes Wachs über Deine empfindlichsten Hautstellen zu gießen, klingt nicht nur unangenehm, es ist es auch.

6. Manche Menschen sind eventuell sogar anfällig dafür, dass ihre Haut abreißt.

CMAJ / cmaj.ca

Menschen, die unter Ekzemen oder Schuppenflechte leiden, oder unterschiedliche Blutverdünner zu sich nehmen, „sind anfälliger für "Hauthebung""- wobei die Haut beim Wachsen abgerissen wird.

Eine Frau, die ein Brazilian Waxing hatte, stellte fest, dass ihre Haut abgerissen war samt ihrem Haar, und ihr Venushügel - die fettige Hautschicht, die das Schambein bedeckt - war überzogen mit einem purpurfarbigen Ausschlag.

7. Alles wegrasieren kann zu fürchterlichem Juckreiz führen.

Nickelodeon / giphy.com

Alle Schamhaare abrasieren kann zu Follikulitis führen, wobei sich der Haarfollikel mit Staphylokokkus oder einem Pilz infiziert.

Kürzlich rasierte Haare wachsen wieder aus dem infizierten Follikel heraus, rollen sich ein und reizen dadurch frisch rasierte Haut - was zu juckender, wunder, unebener Haut führt.

8. Ein enthaarter Hintern macht es schwieriger, lautlos zu furzen. Willst Du das wirklich riskieren?

Comedy Central / giphy.com

Wir können nicht aus eigener Erfahrung berichten, aber laut der Palo Alto Medical Foundation ist es mit einem kahlen Anus praktisch unmöglich, leise zu furzen.

9. Eine gute Nachricht gibt es: Je mehr Leute sich die Schamhaare entfernen lassen, umso weniger Läuse gibt es.

freestockphotos.biz

Man schätzt, dass bis zu 80 Prozent der Erwachsenen zu einem gewissen Grad die Schamhaare entfernen, und Wissenschaftler berichten, dass sie eine „hohe Korrelation" zwischen den abstürzenden Zahlen von Läusebefall und dem Anstieg bei Haarentfernung festgestellt haben.

Die Parasiten leben für gewöhnlich auf rauem Schamhaar, knabbern an Deiner weichen Haut und sorgen für einen fürchterlichen Juckreiz untenherum. Wenn Du aber keine Haare hast, haben sie nichts, woran sie sich festklammern können.

Deshalb geht es für sie auf und ab.

Hol Dir BuzzFeed auf Facebook!

Promoted

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss