back to top

Diese Fotos zeigen, wie brutal-schön Ballett ist

Fotograf Rick Guest zeigt die verborgenen Stärken von professionellem Tanz.

Gepostet am

Fotograf Rick Guest wollte "hinter den Vorhang" der Welt der Tanzkunst blicken und die enthüllen, wie entschlossen und aufopferungsvoll Tänzerinnen und Tänzer sein müssen, um auf der höchsten Stufe ihrer Kunst erfolgreich zu sein.

Guest's Fotostrecke What Lies Beneath zeigt unter anderem Tänzer von Kompanien wie The Royal Ballet, The English National Ballet, The Richard Alston Dance Company, der Dresdner Semperoper und dem Königlich Dänischen Ballett. Die Fotos sind auch in einer Buch und einer bevorstehenden Ausstellung in London zu sehen.

Anzeige

Guest sagt zu seinen Fotos: "[Tanz] kaschiert, welche enorme Anstrengung in seine Schöpfung fließt ... und ich glaube, dass Tänzer darunter leiden, dass wir diese Anstrengung nicht sehen. Eine Ahnung von dem zu haben, was großartigem Tanz zugrunde liegt, verbessert sowohl unser Erlebnis von der Permormance, als das es uns das Wesen von Tänzerinnen und Tänzern stärker anerkennen lässt.

"Diese Porträts sind gleichzeitig wunderschön und brutal."

Anzeige
Als ich mehr und mehr Tänzer fotografierte, wurde ich immer mehr besessen von der Anmut und Haltung dieser Wesen und ihrer berauschenden Kunstform.Meine Wertschätzung für sie als Athleten, als Performer und als Menschen ist über die Jahre enorm gewachsen. Ich begann, eine Ahnung von der Willensstärke zu bekommen, die sie sowohl antreibt als auch führt.
Anzeige
Ich habe versucht, die Fassade der Performance abzulösen und die Maskierungen von Rollen, Kostümen und Bühnen zu entfernen. Ich wollte verstehen, wie ihre Kunst sie sowohl geformt und sich in ihre Körper eingeprägt hat.
Anzeige

In einem Vorwort zu Guest's Fotobuch What Lies Beneath, spricht Tamara Rojo, die Kunstdirektorin und führende Hauptsolistin vom English National Ballet, über ihr Verständnis von der Beziehung zwischen Tanz und Fotografie:

"Als junges Kind war ich völlig gebannt durch die Bilder großer Tänzer an den Wänden des Tanzstudios in Madrid, in dem ich trainierte.

"Jeden Tag starrte ich auf jedes Bild, versuchte zu entschlüsseln, was diese Tänzer besonders machte. Ja, sie waren wunderschön und ihre Positionen waren technisch perfekt, aber da war mehr, eine Essenz, ein Geheimnis. In dem Bild war etwas eingefangen, dass flüchtiger war... Es gibt eine Seele, die diejenigen erbaut, die ihr ganzes Leben unserer Kunstform widmen."

Die Austellung What Lies Beneath läuft vom 22. bis 31. Januar im Hospital Club in London.

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss