go to content

10 Disney-Prinzen nach ihrer Hotness sortiert

Eines Tages wird auch mein Prinz kommen!

Gepostet am

10. John Smith („Pocahontas“)

Disney

Sicher, er hat einen guten Körperbau, aber das ist auch schon alles, was John Smith zu bieten hat. Er gehört zu einer Gruppe von Siedlern, die darauf aus sind, die amerikanischen Ureinwohner, zu denen Pocahontas gehört, komplett über den Tisch zu ziehen. Außerdem wird John Smith im Original von Mel Gibson gesprochen. Muss ich noch mehr sagen?

9. Der Prinz („Schneewittchen“)

Disney

Schneewittchens Prinz ist so langweilig, dass er noch nicht einmal einen Namen hat. Seine beste Eigenschaft ist, dass er ziemlich hübsch ist. Irgendwas machst Du falsch, wenn Deine Lippen röter sind, als die von Schneewittchen. (Ihre sind ja so rot wie Blut!) Im Grunde müsste man ihm nur eine Schneewittchen-Perücke aufsetzen und sie wären identisch.

8. Prinz Charming („Cinderella“)

Disney

Ein weiterer namenloser Allerweltsprinz. Der einzige Grund, warum Cinderellas Prinz höher rangiert, als der von Schneewittchen, ist seine Kinnpartie. Ich mag auch seine Sonnenbräune - es sieht aus, als ob er gerade von der Fuchsjagd, oder was auch immer Prinzen so tun, zurückgekommen wäre - und seine Epauletten. Wesentlich stylisher als Schneewittchens Prinz mit seinen sonderbaren tuntigen Ärmeln.

7. Prinz Phillip („Dornröschen“)

Disney

Jetzt machen wir ein paar Schritte in Richtung einer echten Persönlichkeit. Prinz Phillip ist ein total Süßer und ergreift auch mehr die Initiative als die Prinzen von Schneewittchen oder Cinderella - diese Trottel singen nämlich nur viel. Trotz des gruseligen Elements von Dornröschen (er muss eine bewusstlose Prinzessin küssen), ist Phillip charmant genug, um den Oldschool-Disney-Wettbewerb für sich zu entscheiden.

6. Li Shang („Mulan“)

Disney

Li Shang ist definitiv gutaussehend, obwohl ich für meinen Teil einen Mann mit weniger Muskeln vorziehe. Leider ist er auch eine Art Chauvinist. Ich begreife schon, dass er ein Produkt seiner Zeit ist, aber „Sei ein Mann“? Also bitte!

5. Das Biest/Prinz Adam („Die Schöne und das Biest“)

Disney

Ohja, die unheimliche Kreatur, die uns alle denken ließ: „Ich bin kein Pelztier, aber jetzt habe ich es total verstanden.“ Das Biest verwandelt sich vom Brutalo in einen kuscheligen Schatz. Ehrlich gesagt wäre er weiter oben auf der Liste, aber leider ist Prinz Adam in seiner wahren Gestalt einfach ein nichtssagender Pin-up-Boy. Sorry Prinz: Du warst viel heißer, als Du mit einem dicken Fell bedeckt warst.

4. Flynn Rider („Rapunzel – Neu verföhnt“)

Disney

Reden wir darüber, was geht und was nicht geht. Die Haare stimmen, die Augenbrauen - sehr sexy. Flynn Rider ist ein Prinz mit ein paar Ecken und Kanten – ich mag das. Was nicht geht, ist, dass er ein Dieb ist. Klar, das ist eine zulässige Karrierewahl, aber nicht für den Mann, mit dem Du zusammenbleiben willst. Außerdem habe ich eine Vorliebe für den klassischen Stil. Computer können jeden sexy aussehen lassen, mich beeindruckt ein gezeichneter Adonis mehr als ein animierter.

3. Prinz Naveen („Küss den Frosch“)

Disney

Obwohl er einen großen Teil des Films als Frosch verbringt, hinterlässt Prinz Naveen einen bleibenden Eindruck als einer der attraktivsten und interessantesten Disney-Prinzen. Darüber hinaus ist er einer der wenigen farbigen Prinzen auf der Liste und auch einen reizvollen Akzent und echtes musikalisches Talent. Ok, er ist auf eine Art ein Flegel, aber das heißt nur, dass Prinzessin Tiana mehr tun muss. (Nebenbei bemerkt, ist sie die beste Prinzessin.)

2. Prinz Eric („Arielle, die Meerjungfrau“)

Disney

Adonis-Alarm! Prinz Eric - mit seinen großen blauen Augen, dem pechschwarzen Haar und den unglaublich ausdrucksstarken Augenbrauen - ist er wohl der attraktivste Prinz auf der Liste. Wenn Du eine heterosexuelle Frau oder ein schwuler Mann bist und nicht an irgendeinem Punkt von Prinz Eric hingerissen warst, dann belügst Du Dich selbst. Er ist süß. Er ist romantisch. Er liebt Hunde. Ich würde meine Flossen aufgeben, um mit ihm zusammen zu sein.

1. Aladdin/Prinz Ali („Aladdin“)

Disney

Ja, er sieht Prinz Eric ziemlich ähnlich. Aber wenn Du zwischen zwei gutaussehenden dunkelhaarigen Disney-Prinzen wählen musst, dann nimm den, der ein bisschen mehr Persönlichkeit hat. Das wäre dann Aladdin. Auf eine Art ist er ein Flegel, aber meist versucht er nur das beste aus seinem beschissenen Leben zu machen. Und hey, wenn Dir materielle Güter wichtig sind, er kommt mit einem fliegenden Teppich. Sicher, er ist oft dreckig und vielleicht hat er auch Flöhe. Ich glaube trotzdem, dass er ein ziemlicher Leckerbissen ist.

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss