back to top

So stark weicht die Hermine aus den Harry-Potter-Filmen vom Buch ab

Die Ergebnisse werden dich überraschen.

Gepostet am

Viele Harry Potter Fans bemerkten einen deutlichen Unterschied zwischen der Hermine Granger, von der sie gelesen haben, und jener, die in den Filmen vorkam.

Wir haben uns dazu entschlossen, mit Photoshop abzubilden, wie Hermine hätte aussehen können, wenn die Filme ihrer Beschreibung in den Büchern genauer gefolgt wären.

Anzeige

Harry Potter und die Kammer des Schreckens: Keine grundlegenden Veränderungen in ihrer Beschreibung.

Warner Bros. Pictures / Loryn Brantz / BuzzFeed

Wir nehmen an, dass sie auch weiterhin "buschige braune Haare und ziemlich lange Vorderzähne" hat.

Warner Bros. Pictures / Loryn Brantz / BuzzFeed

Wir nehmen an, dass sie auch weiterhin "buschige braune Haare und ziemlich lange Vorderzähne" hat.

← Verschieben →
Warner Bros. Pictures / Loryn Brantz / BuzzFeed

Wir nehmen an, dass sie auch weiterhin "buschige braune Haare und ziemlich lange Vorderzähne" hat.

Harry Potter und der Feuerkelch: Eine vorübergehende Veränderung ihrer Erscheinung.

Warner Bros. Pictures

Mehrmals in diesem Buch werden ihre Zähne als außergewöhnlich groß beschrieben.

Während einer Auseinandersetzung verkündet Malfoy:

"Du machst Witze Weasley!", sagte Malfoy hinter ihnen. "Du willst mir nicht erzählen, jemand hat sie gefragt, mit auf den Ball zu kommen? Nicht das Schlammblut mit den langen Hauern?"

Infolgedessen pocht sie auf die Möglichkeit, ihre Zähne von Madame Pomfrey kürzen zu lassen.

Danach, während des Weihnachtsballs, hat sie kleinere Zähne als zuvor. Sie glättete außerdem ihr Haar mit Sleekeazy-Haar-Zaubertrank.

Jedoch wird daraufhin angemerkt, dass sie ihre Haare weiterhin nicht mehr glätten möchte, weil es zu viel Arbeit macht.

Hermines Haare waren wieder buschig; weshalb sie Harry gestand, dass sie für den Weihnachtsball eine große Menge an Sleekeazy-Haar-Zaubertrank verwendet hatte: "Aber es ist viel zu viel Arbeit, das jeden Tag zu machen."

Harry Potter und der Orden des Phönix : Obwohl sich ihre Zähne dauerhaft verändert hatten, blieben ihre Haare buschig.

Warner Bros. Pictures / Loryn Brantz / BuzzFeed

Zu jener Zeit, in der sich Hermine ganz schön mausert, wird dennoch klar herausgestellt, dass ihre Haare so bleiben wie in den vorangegangen Büchern.

Warner Bros. Pictures / Loryn Brantz / BuzzFeed

Zu jener Zeit, in der sich Hermine ganz schön mausert, wird dennoch klar herausgestellt, dass ihre Haare so bleiben wie in den vorangegangen Büchern.

← Verschieben →
Warner Bros. Pictures / Loryn Brantz / BuzzFeed

Zu jener Zeit, in der sich Hermine ganz schön mausert, wird dennoch klar herausgestellt, dass ihre Haare so bleiben wie in den vorangegangen Büchern.

Fazit:

Obwohl manche vielleicht debattieren, ob es richtig war, die hübsche Emma Watson für die Rolle zu casten (und dann keine Änderungen an ihren Haaren und Zähnen vorzunehmen), wird bei genauerer Lektüre schnell klar, dass Hermine stets durch ihre Intelligenz und ihre Persönlichkeit beschrieben wird und nicht durch ihr Äußeres. Da J.K. Rowling ihr Erscheinungsbild nicht vollständig beschrieben hat, war Emma Watson vielleicht sogar die perfekte Wahl ... Auch wenn man ihre Haare damit glatt gebügelt hat.

Hol Dir BuzzFeed auf Facebook! Like uns hier.

Promoted

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss