back to top

19 Geheimnisse, die dir Mitarbeiter im Bürgeramt nicht verraten

"Es ist nicht selbstverständlich, wenn Menschen mit geputzten Zähnen vor dir sitzen. Leider."

Gepostet am

Ich habe mit Menschen gesprochen, die in einem Bürgeramt arbeiten. Hier die spannendsten Antworten:

1. "Es klingt vielleicht simpel, aber ich freue mich immer, wenn die Leute gewaschen und mit geputzten Zähnen vor mir Platz nehmen. Das ist leider nicht selbstverständlich."

2. "Das Schönste sind die Kunden, denen ich noch kurzfristig bei der Beantragung ihres Reisepasses helfen kann. Da kommt dann später manchmal eine Postkarte aus den Flitterwochen."

Anzeige

3. "Ich habe es mit Kunden aus aller Welt zu tun. So lerne ich immer ein paar neue Vokabeln aus fremden Sprachen."

4. “Kunden mit türkischem Hintergrund sind oft besonders dankbar. Ich wurde sogar schon zum Essen mit der ganzen Familie eingeladen. Und auch riesige Essenspakete habe ich schon bekommen.”

5. "Das Seltsamste auf der Arbeit sind auf jeden Fall die Menschen. Aber auch das Interessanteste."

6. "Ein paar Leute haben in unserem Amt Hausverbot."

Anzeige

7. “Die Gründe sind ganz unterschiedlich. Da wird gepöbelt, Belegschaft bedroht oder Kunden fangen einfach untereinander Streit an.”

8. "Letztlich sitze ich aber am längeren Hebel und kann ganz unmögliche Kunden vom Sicherheitspersonal aus dem Gebäude entfernen lassen. Manchmal sogar mit Polizeieinsatz."

9. "Prominente müssen natürlich auch aufs Amt und manchmal habe ich da auch welche bei mir sitzen. Das ist immer ganz witzig."

Anzeige

10. "Einige Kunden fragen mich auch, ob ich ihre Steuererklärung machen kann. Leider nein."

11. "Viele Kunden denken, wenn du in einer Behörde arbeitest, kennst du dich magischerweise auch in allen anderen Ämtern aus. Sie denken dann, dass du sämtliche Formulare, Gesetze und Gegebenheiten aus allen Fachbereichen dieser Welt kennst. Nein, das ist nicht so."

12. "Der Job in der Sprechstunde ist wirklich spannend, weil du alle zehn Minuten einen anderen Menschen vor dir hast."

13. "In der Sprechstunde bekommst du die Höhen und Tiefen des Lebens mit. Hochzeiten, Geburten, Trennungen, Jobwechsel - Es gibt X Gründe aufs Amt zu müssen und jeder Mensch hat seine Geschichte."

Anzeige

14. "Wenn mich Kunden beleidigen, gibt es eben eine Anzeige. Bei einigen Fällen musste ich deshalb auch schon bei Verhandlungen als Zeuge aussagen."

15. "Was mich wirklich nervt sind die Vorurteile, dass die Menschen, die im Amt arbeiten, faul sind. Das stimmt einfach nicht."

16. "Natürlich ist es scheiße, wenn es Tage gibt, an denen Kunden länger im Wartebereich sitzen müssen. Aber dann entschuldigst du dich, erklärst die Situation und das stößt in der Regel auch auf Verständnis."

17. "Der Personaleinsatz ist Landessache und damit auch vom Landeshaushalt abhängig. Wer bei gleicher Mitarbeiteranzahl für mehr Einwohner zuständig ist, hat automatisch längere Wartezeiten."

18. "Freunde denken oft, dass ein Job im Amt sehr entspannt ist, weil du ja nachmittags schon frei hast. Das ist natürlich Quatsch."

19. "Wirklich schön an diesem Job ist, dass ich manchmal im Supermarkt angesprochen werde und sich Kunden später bedanken, wenn ich ihnen weiterhelfen konnte."

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss