back to top

Wie sieht Kleidung in Übergrösse tatsächlich an Frauen mit Übergrösse aus?

Polyester, Slip-Abdrücke und Arsch-frisst-Hose, oh Mann!

Gepostet am
Anzeige

Das bedeutet, dass Frauen mit Übergrösse Kleider oft kaufen müssen, indem sie ihre eigenen Maße im Vergleich zu denen des Models im Internet abschätzen müssen.

Was die Sache noch schlimmer macht: Kleine Models werden manchmal mit Fatsuits ausgestopft, damit sie in Übergrössen passen, was ihre Körperformen anders und perfekter macht, als die, die in der freien Natur wirklich rumlaufen.

Also nahmen wir unsere Maße und entschlossen uns, Klamotten online aus vier unterschiedlichen Läden zu bestellen (basierend auf deren Grösse-Angaben). Wir wollten zeigen, wie unterschiedlich das ist, was wir online sehen und dann wirklich bekommen.

Textured Bodycon Dress von Forever 21: Wir tragen beide 2X (Large).

Bei diesem Kleid fielen Sheridan und ich beide zwischen die Grössen 2X und 3X – also probierten wir beide Größen an.

Grösse, die das Model trägt: Unbekannt.

Kristin: Ich hab das Gefühl, das Kleid will mich zwingen, Shapewear zu kaufen. Es sagt "Du hast ´nen tollen Körper. Es wäre doch eine Schande, wenn wir ihn wie eine verunglückte Aubergine aussehen lassen."

Sheridan: Ich hasse das so sehr, weil ich das Gefühl habe, ich wurde persönlich betrogen. Das hier sollte ein No-Brainer sein! Dehnbares, gut-geschnittenes Kleid in einer neutralen Farbe. Aber das Kleid sagt: "Glückwunsch, hier ist Dein Bauchnabel!"

Grösse 2X an uns von hinten

Kristin: Heute habe ich gelernt, dass es Hintern offenbar in unterschiedlichen Höhen gibt. Diese Lektion muss Forever 21 wohl noch lernen, mal davon ausgehend, wie das hier meine Taille aussehen lässt.

Sheridan: Hi, BH-Speckrolle! Schön, Dich wiederzusehen.

Anzeige

Größe 3X an uns von vorne

Kristin: Ich finds klasse, wie es diese Grösse hinbekommt, an allen Stellen knittrig auszusehen: Dort, wo das Kleid zu eng ist, und auch dort, wo es zu weit ist. Sehr vielseitig!

Sheridan: Du kennst das doch, wenn Du Deine Grösse kennst und glaubst, so die richtigen Klamotten zu finden. Also, das Kleid hier sagt: "Nee, das machen wir Dir nicht zu leicht."

3X von hinten:

Kristin: Ich hab eine Grösse draufgelegt, und meine Taille sieht immer noch knittrig und eingequetscht aus. Was ist eigentlich Dein Problem, Kleid? Ist mein Hintern zu weit oben? Ist mein Oberkörper zu kurz? Ist meine Taille zu schmal? Sag mir bitte, mit welchem neuen Tiefschlag fürs Selbstbewusstsein ich hier rausgehen soll.

Weil, wenn wir´s mal realistisch sehen: Mein Körper sieht hier ziemlich klasse aus von hinten. Das Kleid ist das Problem.

Sheridan: Alles, was ich hören kann, ist "Frühling für Unterwäschenabdrücke" zur Melodie aus The Producers. Allgemeiner Eindruck? Ich müsste hier wohl drei Grössen über meine übliche Grösse gehen, um ein Kleid zu bekommen, in dem mein Bauch nicht wie ein Smiley aussieht.

High Neck Top mit Blumendruck von ASOS Curve: Kristin trägt eine 44, Sheridan eine 46.

Grösse, die das Model trägt: 44

Kristin: Ich trage die gleiche Grösse wie das Model? Dieses Shirt fühlt sich wie eine Gartenparty an, auf die alle eingeladen wurden, außer meinem Selbstbewusstsein.

Sheridan: Was für ein furchtbares Material ist das? Geh ich gerade surfen? Ist das ein Rollkragen oder ein abgeschnittenes Shirt? Ich weiß, was es auf jeden Fall ist: Etwas, das nicht mit meinem Busen zusammenpasst. Ich mag den Druck, aber wenn ich realistisch bin, ist das seltsamer als ich versuchte, als Jugendliche jemanden zum Tanzen in der Schuldisco zu finden.

Bodyfit-Overall mit Netzeinsatz von ASOS Curve: Kristin trägt die 46, Sheridan die 48.

Grösse, die das Model trägt: 44

Kristin: Also, ich weiß ja: Ich kam unvor-BH-bereitet für diesen Look an. Aber der obere Teil von dem Anzug sieht echt aus, als würde ein Pfeil auf meinen Schritt zeigen. Ich sehe aus wie eine Superheldin, die verpennt hat und das letzte Outfit im Superhelden-Sale nehmen musste.

Sheridan: Womit hab ich das verdient? Mein Hals sieht aus, als würde ich erdrosselt werden und mir ist so krass heiß. Nee, also wirklich körperlich gesehen heiß. Tragen Leute das abends im Club und werden dann bewusstlos vor Hitze? Ich fühl mich wie die Statistin in einem schlechten Science-Fiction-Film. Ich finds auch klasse, dass der Busen in diesem Outfit einfach nicht gewinnen kann. Ich hab sogar komische Science-Fiction-Brüste in diesem Outfit.

Kristin in Größe 46 und Sheridan in 48 von der Seite:

Kristin: Miau! Und mit "Miau" meine ich "Mein Selbstbewusstsein sagt "Au!" Ich mag nichts anziehen, worin mein Busen und mein Bauch aussehen wie eine Figur aus der Muppet-Show von der Seite.

Sheridan: Ich hab dieses Outfit so satt. Das Material, der Schnitt – nichts davon lässt mich das Gefühl haben, attraktiv zu sein oder wenigstens krass auszusehen. Es juckt einfach nur.

Anzeige

Olivia Side Zip Jeans-Bleistiftrock von Fashion to Figure: Wir tragen beide Grösse 3X (Large).

Grösse, die das Model trägt: 1

Kristin: Mein Körper lässt diesen Reissverschluss aussehen wie etwas, das ein Betrunkener gezeichnet hat. Niemals besoffen Kleider designen, Fashion to Figure – das steht so im Gesetz.

Sheridan: Damit kann ich arbeiten. Mein Bauch steht ein bisschen vor, aber vielleicht geben mir dann Leute ihren Sitzplatz, weil sie glauben, ich wäre schwanger. Den Rock könnte ich mit einem süßen Shirt kombinieren, so dass ich nicht die ganze Zeit den Bauch einziehen muss. Es wäre klasse, mal einen Bleistiftrock zu finden, bei dem Frauen mit Übergrösse nicht das Gefühl haben, sie müssen ständig Shapewear darunter ziehen.

Und von hinten:

Kristin: OK, versteht mich nicht falsch: Mein Hintern bringt´s hier voll. Aber wieso hat das Model hier nicht ein einziges Fältchen im Rock?

Sheridan: LOL Große-Frauen-Probleme. Auf einmal sieht dieser bürotaugliche Rock doch sehr nach Secretary aus.

Lily Highwaist Zip Pants von Fashion to Figure: Wir tragen beide Grösse 3X(L).

Grösse, die das Model trägt: 1X

Kristin: Ich weiß, dass ich das schon gesagt habe, aber ich möchte nochmal betonen, dass dies die Grösse ist, die ich laut meinen Maßen kaufen sollte. Und ich sehe trotzdem aus wie ein Haufen glänzender Pferdescheiße.

Sheridan: Offenbar habe ich die größte Vagina der Welt, weil mein Schritt in diesen Hosen einfach lächerlich ist. Das Model zeigt nicht, wie furchtbar dieses Material tatsächlich ist. Das ist einfach der Horror.

Und von hinten:

Kristin: Ich liebe es, wenn Dinge gleichzeitig zu groß und zu klein sind. Ich weiß nicht mal, was ich dagegen machen soll. So nach dem Motto: Sorry, dass mein Fett so ungleichmäßig verteilt ist.

Sheridan: Betet für meine Polyester-Bedürfnisse und mich.

Shorts mit hoher Hüfte — Acid Wash von Torrid: Wir tragen beide Grösse 50.

Für dieses Kleidungsstück fielen unsere Maße zwischen Grösse 50 und 52 — also haben wir beide Grössen probiert.

Grösse, die das Model trägt: Unbekannt

Kristin: Können wir darüber reden, wie das Model scheinbar mit einem perfekt für Shorts geformten Hintern und Unterschenkeln ausgestattet ist? Die Beinlöcher sind an mir so groß wie in einem Cartoon und ich sehe aus, wie eine Mutti aus den 80ern, die gerade vom Einkaufen zurückkommt.

Sheridan: Oh. My. Kurze Jeanshosen. Ich bin sicher, irgendein anderes Mädchen könnte darin wie eine coole Sau aussehen, aber ich bin das nicht. Ich habe noch NIE IN MEINEM LEBEN eine Jeans getragen, die unvorteilhafter ist. Shorts: Seid entweder knapp am Hintern, oder an den Knien, aber hört auf, euch selbst so zu verarschen.

Anzeige

Größe 52 von vorn:

Kristin: Ich würde gern betonen, dass Sheridan 1,80m ist und diese Shorts an ihr immer noch länger aussehen als am Model. Wie groß musst Du bitte sein, damit diese Hose so aussieht, wie sie soll?!

Sheridan: Wer auch immer gesagt hat, dass ich den "90er-Jahre-Mutti-im-Freizeitpark"-Look nicht rocken kann: Ihr lagt komplett falsch.

Unsere Abschiedsgedanken:

Kristin: Hör zu, ich versteh' es ja. Nicht alles wird uns allen schmeicheln können. Aber dieses Rätseln, ob etwas schmeichelhaft aussehen wird, bevor ich es online bestelle, macht mich verrückt. Wenn Du merkst, dass Du von einem Laden oder einer Marke in die Irre geführt wurdest, dann wirst Du da auch höchstwahrscheinlich nicht mehr kaufen wollen. Und wenn Du auch noch für die Rücksendung zahlen musst, gewinnt hier keiner. Höchstens die Post. Noch was: Respekt an meinen Hintern, der hier echt gut aussah.

Sheridan: Die Sache ist die, ich weiß ja, dass ich Übergröße trage. Danke schon mal an alle, die sagen werden Ja aber wenn ich nicht will, dass man meinen Bauch sieht, dann sollte ich einen kleineren Bauch haben. Darum gehts aber nicht. Der Punkt ist, dass wir auch verdammt gerne süße und modische Sachen tragen wollen. Also, falls hier Modedesigner zuhören: Ich gebe euch mein Geld, wenn ihr tragbare Teile in meiner Grösse designt. Außerdem sollte ihr mal langsam anfangen eure Scheißgrösse auf Webseiten richtig anzugeben. Wenn ich drei Grössen größer kaufen muss, um auszusehen wie das Model , dann sagt es mir gefälligst. Ok, Ansprache zu Ende. Gelobt sei Melissa McCarthy.

Hol Dir BuzzFeed Deutschland auf Facebook!

Promoted