back to top

16 Geheimnisse, die Dir Supermarkt-Kassierer nicht verraten

Deshalb schauen sie wirklich in Deinen Eierkarton.

Gepostet am

Ein Supermarkt-Kassierer, der bei Rewe und Kaiser's arbeitete, hat sich auf Reddit zu einem Interview mit den Usern gestellt. Hier die spannendsten Antworten:

Anzeige

5. Im Fußraum der Kassierer ist nicht viel versteckt. Unter manchen Kassen gibt es aber eine Cash-Box, in die überschüssiges Geld hineingesteckt werden kann, damit nicht zu viel Geld in einer Kasse ist.

Anzeige

8. Zahlen mit EC-Karte kann nervig sein. Wenn die Unterschrift auf dem Kassenzettel nicht mit der Unterschrift auf der Karte übereinstimmt, müssen Kassierer unnötige Diskussionen führen. Oder auch, wenn auf der Karte keine Unterschrift ist.

9. Es ist für Kassierer total angenehm, wenn Du keinen Kassenzettel möchtest. Bei Kassen, an denen die Zettel extra ausgedruckt werden müssen, wäre das nur mehr Arbeit.

11. Das Gespräch ist locker und nicht schlimm, trotzdem sollte es nicht mehr als ein Mal im halben Jahr vorkommen. Kunden können Kassierer das Leben einfacher machen, in dem sie zu viel herausgegebenes Geld einfach zurückgeben.

Anzeige

13. Wenn ein Kunde in letzter Minute eine Ware doch nicht kaufen will und es an der Kasse zurücklegt, wird es nicht weggeschmissen. Innerhalb von wenigen Minuten soll ein Mitarbeiter die Ware wieder ins Regal stellen.

16. Wenn ältere Menschen mit Kleingeld zahlen wollen, helfen Kassierer oft beim Zusammensuchen der Münzen. Viele Ältere haben Portmonees, in denen die Münzen bereits vorsortiert sind - sehr praktisch.

Arbeitest Du auch in einem Supermarkt und kennst andere Geheimnisse? Oder läuft in Deinem Supermarkt alles ganz anders? Schreib es in die Kommentare!

Promoted