back to top

Diese Webseite verbreitet Fake-Zitate auf Facebook und überholt damit echte Nachrichten

Diese BuzzFeed-Analyse zeigt, wie Blog.Halle-Leaks.de Artikel mit Fake-Zitaten für Facebook optimiert, verbreitet und damit mehr Interaktionen erzeugt als andere Medien.

Gepostet am

Deutschland diskutiert seit Monaten über die Auswirkungen von Fake News im Internet. Justizminister Heiko Maas forderte im Dezember Geld- oder Haftstrafen für Menschen, die Fake News verbreiten.

Die Seite Blog.Halle-Leaks.de hat einen ganz eigenen Weg gefunden, Leser auf ihre Seite zu locken. Sie nehmen Nachrichten, suchen sich einen Aspekt heraus und verbreiten diese mit verfälschten oder erfundenen Zitaten auf den Facebook-Vorschaubildern.

Die Methode von Blog.Halle-Leaks.de

Als Justizminister Heiko Maas im Oktober 2016 einen umstrittenen Gesetzentwurf zu Kinderehen in Deutschland vorlegte, berichteten Medien wie Bild.de oder Focus-Online mit Artikeln wie diesen:

Das Facebook-Vorschaubild suggeriert, dass Heiko Maas diesen Satz gesagt hat.

Der Inhalt des Artikels von Blog.Halle-Leaks.de ist, wie bei den meisten Artikeln auf dieser Seite, sehr kurz gehalten. Es gibt ein, zwei einleitende Sätze und dann eine Quelle, auf die Blog.Halle-Leaks.de verweist. In diesem Fall verweist Blog.Halle-Leaks.de auf diesen Artikel von Bild.de

In der Quelle taucht dieses angebliche Zitat von Heiko Maas nicht auf. Das liegt daran, dass Heiko Maas es nie gesagt hat.

Die Methode von Blog.Halle-Leaks.de: Mit einem Klick auf den Artikel und dessen Quelle lässt sich schnell feststellen, dass dieses Zitat frei erfunden ist. Aber das Vorschaubild auf Facebook mit dem gefälschten Zitat regt zum sofortigen Teilen an, ohne dass auf den Artikel für weitere Informationen geklickt werden muss.

Das sind weitere Geschichten, bei denen Blog.Halle-Leaks.de Zitate verdreht, verfälscht oder erfunden hat.

Facebook

Ja, der Düsseldorfer Grüne Norbert Czerwinski hat laut Bild.de das Aufstellen eines Christbaums als "unzeitgemäßes Ritual" bezeichnet. Aber nein, die Verbindung zu andersgläubigen Flüchtlingen hat Czerwinski nie gezogen, wie er hier und auch auf Nachfrage von BuzzFeed klarstellte. Das Zitat ist fake.

Facebook

Ja, Sigmar Gabriel hat sich in einem persönlichen Facebook-Post zum Mordfall Maria in Freiburg geäußert. Aber nein, diesen Satz hat Sigmar Gabriel in seinem Posting nicht gesagt. Das Zitat ist fake.

Facebook

Ja, Renate Künast hat den Satz "Komma, wenn keine Gewalt im Spiel ist!", gesagt, wie die Welt hier berichtet. Im selben Artikel stellt sie aber auch klar, dass sie das nicht im Zusammenhang mit Sex mit Kindern gesagt hat.

Und nein, die Sätze "Ist der Sex mit Kindern doch ganz ok. Ist mal gut jetzt", hat sie nicht gesagt. Der erste Teil dieses Zitats ist aus dem Zusammenhang gerissen, der zweite Teil ist fake.

Facebook

Ja, Martin Schulz hat in diesem Spiegel-Interview gesagt: "Diese Typen muss man bekämpfen." Aber nein, von "Umerziehungslagern nach DDR-Vorbild" hat Schulz nie gesprochen. Dieses Zitat ist fake.

So erfolgreich ist Blog.Halle-Leaks.de mit diesen Fake-Zitaten:

Mit Hilfe des Analyse-Tools BuzzSumo haben wir die Zahl der Facebook-Interaktionen auf bestimmte Artikel gemessen und verglichen. Facebook-Interaktionen sind die Summe aus Reaktionen, Kommentaren und Shares auf einen Artikel. Die Anzahl der Interaktionen lässt keinen genauen Rückschluss auf den tatsächlichen Traffic eines Artikels zu. Sie zeigt aber, wie sehr mit einem Artikel auf Facebook interagiert wird. Die Wahrscheinlichkeit, dass Artikel in unserem Facebook-Newsfeed auftauchen, ist um so höher, je mehr Menschen, mit denen wir verbunden sind, mit ihm interagieren.

Unsere gesammelten Daten aus BuzzSumo stehen hier zur Verfügung.

Das Thema: "Maas billigt Kinderehen"

BuzzSumo

Dieser Artikel von Blog.Halle-Leaks.de hat rund 111.300 Interaktionen auf Facebook. Als nächstes haben wir mit BuzzSumo Artikel gesucht, die auch über diese Geschichte geschrieben wurden. Basierend auf Facebook-Interaktionen haben wir die 10 erfolgreichsten Artikel zu diesem Thema zusammengestellt.

Blog.Halle-Leaks.de hat mit diesem Artikel mehr als doppelt so viele Interaktionen wie der zweiterfolgreichste Artikel.

Karsten Schmehl / BuzzFeed / Via BuzzSumo

Der zweiterfolgreichste Artikel ist von Bild.de und kommt auf 55.200 Interaktionen.

Zusammengerechnet kommen die anderen 9 Artikel auf rund 131.000 Interaktionen und können gemeinsam nur leicht mehr Interaktionen für sich gewinnen, wie es Blog.Halle-Leaks.de mit nur einem Artikel schafft.

Thema: Grüne wollen Christbaum in Düsseldorf verhindern.

Karsten Schmehl / BuzzFeed / Via BuzzSumo

Der Artikel von Blog.Halle-Leaks.de kommt laut BuzzSumo auf 63.000 Interaktionen. Die folgenden 9 Artikel kommen zusammengerechnet auf weniger, nämlich auf 59.300 Interaktionen.

Das sind die 10 erfolgreichsten Artikel von Blog.Halle-Leaks.de der vergangenen 12 Monate, gemessen an Facebook-Interaktionen. 8 von 10 Artikeln haben als Facebook-Vorschaubild ein Zitat, das verfälscht oder erfunden ist.

Facebook / BuzzFeed

Bei den Beispielen mit den verfälschten oder erfundenen Zitaten hat Blog.Halle-Leaks.de in allen Fällen den erfolgreichsten Artikel zum Thema. Das ist hier in unseren Daten nachzulesen.

Von BuzzFeed mit dieser Liste konfrontiert antwortete Seitenbetreiber Sven Liebich schriftlich. Hier seine Antwort im Wortlaut: "Falsch. Es ist nur ein Zitat dabei. Die Nummer 6. Auch ordentlich in An- und Ausführungszeichen gesetzt. Alles Andere sind nicht mehr als Überschriften, meine eigenen Gedanken zum Thema. Wenn sie von einigen Journaillisten als böswillige Zitate ausgelegt werden, dann könnte man böswillige Absicht oder bestenfalls Einfältigkeit diesen Menschen unterstellen."

Laut Impressum von Halle-Leaks.de und der WHOIS-Daten der Domain ist Sven Liebich aus Halle (Saale) der Verantwortliche hinter der Seite.

Screenshot, YouTube: "Svens Welt" / Via youtube.com

Laut MDR ist er Mitorganisator und Redner bei den seit zwei Jahren stattfindenden Montagsdemonstrationen in Halle. In diesem Beitrag des MDR gibt es Aufzeichnungen davon. Auf Anfrage von BuzzFeed bezeichnet die Staatsanwaltschaft Halle ihn als "stadtbekannt".

Auf Sven Liebichs Namen konnten wir insgesamt 18 registrierte Domains finden, darunter auch my.shirtzshop.de, bei dem bedruckte T-Shirts verkauft werden. In diesem Online-Shop finden sich hunderte Motive für T-Shirts. Darunter auch solche:

my.shirtzshop.de

Laut Impressum von my.shirtzshop.de ist Sven Liebich sowohl verantwortlich für den Inhalt der Seite als auch Geschäftsführer der L&H shirtzshop GmbH.

Auf Anfrage von BuzzFeed bestreitet er dies aber schriftlich. Hier seine Antwort im Wortlaut: "Ich habe keinen T-Shirt-Shop. Ich bin lediglich Angestellter bei einem solchen. Wenn ich auf meinem Blog zu dem Shop meines Arbeitgebers verweise, dann tue ich das lediglich zur Arbeitsplatzsicherung. Sozusagen des "Unentbehrlichmachens". Dieses "ihr T-Shirt-Shop" welches Inhaberschaft unterstellt, wird oft von unsauber arbeitenden "Journalisten" kolportiert, wobei es ein leichtes wäre, über das Impressum die Rechtsform und dadurch mein Angestelltenverhältnis bei dem mir Arbeit gebendenn Unternehmen zu ermitteln."

Laut Abschluss für das letzte beim Bundesanzeiger veröffentlichte Geschäftsjahr der L&H shirtzshop GmbH wurden die Geschäfte von Sven Liebich geführt (Jahresabschluss veröffentlicht am 27.12.2016).

"Ich verfälsche keine Zitate. Ich verbreite keine Fake News", sagte Sven Liebich zu BuzzFeed.

Per E-Mail antwortete uns Sven Liebich auf folgende Fragen im Wortlaut.

Wie beschreiben Sie selbst die Vorschaubilder Ihrer Artikel auf Facebook?

"Es sind nie Zitate. Wenn dann sind sie durch ein- und ausleitende Anführungszeichen auch als solche gekennzeichnet. Es sind eher Überschriften. Also meine komprimierte Interpretation von einer Äußerung welche ein - manchmal der abgebildete Politiker getätigt hat. Vergleichbar damit, dass die Bild schreibt "Wir sind Papst" zusammen mit einem Bild des Papstes, obwohl der Papst selbst diesen Satz niemals gesagt hat."

Warum verfälschen oder erfinden Sie Zitate auf Ihren Facebook-Vorschaubildern?

"Ich verfälsche keine Zitate. Das wird von sehr unaufmerksamen Lesern unabsichtlich oder eben Vertretern des politischen Establishments oder der sogenannten "Lügenpresse" nur unabsichtlich oder eben bewußt unterstellt. Begründet sich aber in deren Missverständnis. Ich liefer immer die Quellen mit, aus welchen ich meine Interpretation gezogen habe."

Der Grünen-Abgeordnete Norbert Czerwinski aus Düsseldorf sagte gegenüber BuzzFeed, dass er den Staatsschutz und die Polizei über die Praktiken von Blog.Halle-Leaks.de informiert habe.

Die von Czerwinski an die Staatsanwaltschaft Düsseldorf weitergeleiteten Dokumente liegen BuzzFeed vor.

Renate Künast von Bündnis90/Die Grünen sagte gegenüber BuzzFeed:

„Dieser Blog ist ein abstoßender Inspirationsquell für rechte Hetzer. (...) Viele verleumderische fake news sind hier über mich und viele andere PolitikerInnen veröffentlicht. Ich gehe juristisch gegen die Betreiber sowie alle weiteren in Frage kommenden Personen wegen übler Nachrede und aller weiteren in Frage kommenden Delikte vor.

Es ist praktisch sehr schwierig fake news, die einmal verbreitet wurden, ganz aus dem Netz entfernen zu lassen, wenn sie bereits tausendfach gelikt und geteilt wurden. Gegendarstellungen werden zudem weniger wahrgenommen als reißerische Falschnachrichten.“

Die SPD hat ihre Rechtsabteilung eingeschaltet, nachdem BuzzFeed sie auf die Inhalte auf Blog.Halle-Leaks.de angesprochen hat.

Wie wir die Daten gesammelt haben.

BuzzFeed hat das Content-Analyse-Tool BuzzSumo genutzt. Dieses Tool erlaubt es den Nutzern nach bestimmten Schlagworten, URLs, Zeiträumen und Interaktionen auf sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder YouTube zu suchen.

BuzzFeed hat in BuzzSumo zunächst nach allen Artikeln der URL "Blog.Halle-Leaks.de" gesucht, um die erfolgreichsten Artikel, gemessen an der Zahl der Facebook-Interaktionen, zu finden. BuzzSumo erlaubt es dem Nutzer nur die vergangenen 12 Monate zu durchsuchen. Wir haben unsere Daten zwischen dem 8. März 2017 und dem 15. März 2017 erhoben.

Als nächstes wollten wir wissen, ob die Zahl der Facebook-Interaktionen auf die Artikel von Blog.Halle-Leaks.de hoch oder niedrig ist. Dafür haben wir für jeden Artikel separat, die erfolgreichsten Artikel anderer Medien gesucht, die zu diesem Thema erschienen sind, um daraus die 10 erfolgreichsten Artikel zu einem Thema zusammenstellen zu können.

Gesucht haben wir sowohl mit der Schlagwortsuche bei BuzzSumo als auch mit der Google-Suche, um die entsprechenden Artikel zu finden. In Einzelfällen lässt sich über eine Facebook-API die Zahl der Facebook-Interaktionen auch ohne BuzzSumo auslesen. Hierbei ist es möglich, dass wir Artikel zu einem bestimmten Thema übersehen haben. In diesem Fall freuen wir uns über Hinweise.

An dieser Stelle ist es noch einmal wichtig zu betonen, dass Facebook-Interaktionen sich nicht automatisch in Traffic umrechnen lassen. Diese Analyse war auf die erfolgreichsten Einzelartikel von Blog.Halle-Leaks.de nach Facebook-Interaktionen fokussiert. Das bedeutet nicht, dass Blog.Halle-Leaks.de insgesamt mehr Traffic erzeugt als die Webseiten von traditionellen Medien.

Karsten Schmehl ist Senior Staff Writer bei BuzzFeed und lebt in Berlin.

Contact Karsten Schmehl at karsten.schmehl@buzzfeed.com.

Got a confidential tip? Submit it here.