go to content

19 Körper-Fakten, von denen du nicht wusstest, dass sie falsch sind

Wir lösen Mythen auf.

Gepostet am

1.

Getty Images / BuzzFeed

Nein, tun sie nicht. Aber sie können dicker aussehen. Das liegt daran, dass ältere Haare an den Spitzen dünn wie ein Bleistift auswachsen. Schneidest du sie ab, können dir die Haare an der Spitze dicker und rauer vorkommen. Aber auf keinen Fall wachsen sie durch das Rasieren schneller oder dicker nach.

2.

Getty Images / BuzzFeed

Das ist auch Quatsch. Der Körper kann aus dem Kaugummi nur den Zucker, die Aromen und andere kleine Teile verdauen. Der Rest wandert einfach unverdaut durch den Körper und kommt definitiv wieder heraus.

4.

Getty Images / BuzzFeed

Zwar ist in Zahnpasta Zink, das Entzündungen hemmen kann, allerdings enthalten Zahncremes auch Fluor, dass Entzündungen anheizt. Experten raten von diesem Hausmittel ab.

5.

Karsten Schmehl / BuzzFeed

Über dieses Thema gibt es viele wissenschaftliche Studien, die eines gemeinsam haben: Alle sind sich sicher, dass das Fingerknacken die Muskulatur entspannt, ohne dass die Finger verschleißen. Aber bis aufs letzte Detail konnte noch niemand klären, was da eigentlich in unseren Fingern passiert.

7.

Getty Images / BuzzFeed

Durch einen Strohhalm trinken macht nicht automatisch schneller betrunken. Allerdings ist die Geschwindigkeit, in der du einen Cocktail mit Strohhalm trinkst häufig schneller, als zum Beispiel bei einem Glas Bier. Trink bewusst nicht so schnell, schon ist dieser Mythos Quatsch.

8.

Getty Images / BuzzFeed

Wenn Du den Kopf in den Nacken legst, fließt das Blut über den Rachen direkt in den Magen. Dort wird es wie Brechmittel wirken und dir wird schlecht werden und das willst du ja nicht. Stattdessen: Die Nasenflügel mit den Fingern für einige Minuten zusammenpressen, damit das Blut gerinnen kann.

9.

Getty Images / BuzzFeed

Das wäre das möglich, aber nur in der Theorie. In der Realität scheitert es daran, dass sich dein Urin-Strahl schon nach kürzester Entfernung in einzelne Tröpfchen auflöst und kein zusammenhängender Leiter zwischen Elektrozaun und deinem Körper hergestellt werden kann.

10.

Getty Images / BuzzFeed

Das ist eine Legende. Hier erklärt ein Biologe, dass Spinnen uns Menschen eher so wie große Steine in der Landschaft sehen und überhaupt keinen Grund hätten, in unseren gruseligen, düsteren Mund zu klettern.

12.

Getty Images / BuzzFeed

Bei wissenschaftlichen Studien zeigte sich, dass Eltern einschätzten, dass ihre Kinder nach dem Konsum von zuckerhaltigen Getränken hyperaktiver sind, auch wenn die Getränke gar keinen Zucker enthielten. Dieser Mythos beruht nur auf der falschen Wahrnehmung der Eltern.

14.

Getty Images / BuzzFeed

Absichtliches Schielen ist nur anstrengend für die Augenmuskulatur, aber keinesfalls schädlich, sagt eine Medizinerin hier. Das sei nichts als Panikmache.

15.

Getty Images / BuzzFeed

Wenn du ein Haar heraus reißt, ändert das nichts an der Haarwurzel. Der Melaningehalt in der Haarwurzel steuert, ob farbiges oder ein graues Haar wächst. Haare heraus reißen ändert den Melaningehalt in der Haarwurzel nicht, keine Sorge.

16.

Getty Images / BuzzFeed

Wissenschaftliche Studien haben herausgefunden, dass Alkohol keine Gehirnzellen zerstört, sondern viel mehr nur die Kommunikation zwischen Gehirnzellen stört. Hast du den Kater überstanden, ist dein Gehirn auch wieder voll funktionsfähig.

17.

Getty Images / BuzzFeed

Nasenschleim wieder hochziehen schadet eigentlich nicht. Es kann nur problematisch werden, wenn du zu heftig schniefst und schnäuzt. Denn dann kann sich ein ungesunder Druck im Kopf aufbauen.

18.

Getty Images / BuzzFeed

Ein Verband hält die Wunde feucht und unterstützt sie beim Abheilen. Deshalb solltest du eine frische Wunde mit einem Pflaster verschließen, sobald sie aufgehört hat zu bluten. Wenn die Wunde unter dem Pflaster aufgehört hat Sekret abzugeben, dann hilft Luft bei der weiteren Heilung wird hier erklärt.

19.

Getty Images / BuzzFeed

Nein, totes Haar, bleibt totes Haar. Spliss-Shampoos haben nur als kleine Besonderheit, dass sie eine Art Klebstoff haben, der die Haarspitzen zusammenhalten soll. Das beste und einzige Mittel gegen Spliss bleibt jedoch: die Schere.

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss