back to top

Lass dich nicht von 24aktuelles.com verarschen, jeder Artikel auf dieser Seite ist fake

Auf 24aktuelles.com kann jeder eigene Fake News generieren – und das sind ihre erfolgreichsten Fakes.

Gepostet am

Der einzige Zweck von 24aktuelles.com ist, dass Nutzer eigene Fake News erstellen können, um damit ihre Freunde reinzulegen.

Im April 2017 machte 24aktuelles.com Schlagzeilen, weil eine Meldung über den Tod von Mario Barth veröffentlicht wurde. Die Meldung wurde schließlich von 24aktuelles.com gelöscht.

Laut Impressum und WHOIS-Daten der Domain gehört diese Webseite zu einer Firma namens "Media Vibes" in Belgien. BuzzFeed News hat die Macher der Webseite kontaktiert. Wir haben aber bisher keine Antworten auf unsere Fragen erhalten.

Zu den auf Facebook erfolgreichsten Artikeln von 24aktuelles.com zählen diese Artikel:

BuzzSumo

Mit dem Facebook-Datenanalysetool "BuzzSumo" hat BuzzFeed alle Artikel der vergangenen zwölf Monate von 24aktuelles.com untersucht und nach Interaktionen auf Facebook sortiert. Alle unsere Daten sind hier einzusehen.

Unter den Top-Artikeln finden sich diverse Artikel zu Horror Clowns, Meldungen über Stars und Prominente – aber keine hetzerische Meldungen gegen Flüchtlinge oder andere Minderheiten. Viele Witz-Meldungen lesen sich so, als würden Nutzer sehr gerne den Postillon imitieren.

Wenn du dich im Internet bewegst, solltest du sowieso immer alles mit einem kritischen Auge betrachten. Außer bei 24aktuelles.com, da ist alles 100% erfundener Unsinn. Fall nicht drauf herein.

Karsten Schmehl ist Senior Staff Writer bei BuzzFeed und lebt in Berlin.

Contact Karsten Schmehl at karsten.schmehl@buzzfeed.com.

Got a confidential tip? Submit it here.