go to content

Dieser Mann will im Netz 1.000 Deutsche zeigen, die Flüchtlinge begrüßen

Lutz S. nennt sein Projekt "1.000 mal Willkommen"

Gepostet am

Das Projekt ist eine Reaktion auf ausländerfeindliche Attacken auf Flüchtlingsheime.

Wer Flüchtlinge willkommen heißen mag, ist herzlich eingeladen mitzumachen http://t.co/l8vKSHA3ud #1000malwillkommen

"Ich möchte (...) eine Plattform bieten, auf der wir alle gemeinsam sagen können: "Herzlich willkommen - schön, dass Du da bist!", sagt er auf dem Projektblog.

Hier können Unterstützerinnen und Unterstützer Fotos fürs Blog hochladen, auf denen sie Flüchtlinge willkommen heißen.

Leute aus ganz Deutschland beteiligen sich an der Aktion.

Einige sagen auch auf ihren Botschafen, warum Sie Flüchtlinge willkommen heißen: "Weil Solidarität und Nächstenliebe nicht an einer Grenze endet", schreibt dieser Mann.

Andere teilen ihre eigene Geschichte: "Ich kam hierher, um ein besseres Leben und (finanzielle) Sicherheit zu finden. Ich sehe nicht, warum das andere nicht dürfen sollen."

"Du schickst doch auch keinen weg, der Deine Hilfe braucht!"

Wer mitmachen will, kann sein Bild auch auf Twitter unter #1000malwillkommen verbreiten oder auf Facebook die Aktion liken.

Hol Dir BuzzFeed auf Facebook!

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss