back to top

23 Momente, in denen Harry Potter ein kompletter Vollidiot war

Also eigentlich immer.

Gepostet am

Vor kurzem haben wir die BuzzFeed-Community gebeten, uns die dümmsten Dinge mitzuteilen, die Harry Potter jemals getan hat. Und Junge, haben die viel abgeliefert ...

1. Leute, Harry Potter war ein großes Arschloch. Für Anfänger: Er hat die arme Hermine seine ganzen Hausaufgaben machen lassen.

Warner Bros.

"Ich schwöre, Hermine hat in den Büchern 90 Prozent der Hausaufgaben von ihm und Ron gemacht! Was für ein Trottel muss man eigentlich sein, um im Unterricht nicht aufzupassen ... und dann seine beste Freundin zu fragen, sie für dich zu machen?! – sierrad4fb79c734

Anzeige

2. Eigentlich war er auch ein ziemlich beschissener Freund für sie. Weißt du noch, als er ein halbes Buch lang damit verbracht hat, Hermine zu ignorieren, nur weil sie sicherstellen wollte, dass sein Besen nicht verzaubert war?

3. Außerdem hat er Hagrid so ziemlich in der ganzen Reihe ignoriert, außer, wenn er etwas brauchte.

Warner Bros.

„Hagrid ist eine der wenigen Figuren in Harrys Leben, die wirklich so etwas wie Eltern nahekommt. Er ist auch der einzige, der ihm gegenüber durchweg fürsorglich und wirklich ehrlich ist, ihn nicht für verborgene Ziele benutzt und ihn um SEINER SELBST willen liebt, anstatt ihn nur aufgrund der Verbindung zu seinen Eltern zu beschützen.“– kristenccarter

4. Er hat konstant so getan, als müsste er alles selbst und ohne Hilfe machen.

Warner Bros.

„Harry liebte es einfach zu sagen: ‚Das würdest du nicht verstehen‘ oder etwas in der Art. Wir haben es kapiert: Du bist ‚etwas Besonderes‘. Aber zu sagen, dass niemand einen versteht, wenn man Freunde hat, die buchstäblich durch dick und dünn mit einem gegangen sind, ist dumm.“ – Stephen Maxson, Facebook

5. Können wir auch darüber reden, wie er ein bisschen ein Fuckboy war? Er ging mit Parvati zum Weihnachtsball (als letzte Rettung) und tat die ganze Zeit nichts anderes, als sie zu ignorieren und wegen Cho Trübsal zu blasen.

Anzeige

8. Er war total rücksichtslos und hat nie etwas bis zum Ende durchdacht.

Warner Bros.

„Wie er zum Beispiel sein Gesicht in das Denkarium gesteckt hat. ‚Oh, sieh einer an! Was ist denn das für ein unbekanntes und wahrscheinlich gefährliches Zauberobjekt?‘ Ich stecke einfach meinen Kopf hinein und finde es heraus.‘“ – daydreamersjw

9. Der wahrscheinlich größte Mist, den er je gebaut hat, war, den Zwei-Wege-Spiegel zu ignorieren, den ihm Sirus gegeben hat.

Warner Bros.

„Aber sicher, Harry, mach nur weiter mit irgendeinem überkandidelten Plan, zu dem auch ein Einbruch in UMBRIDGEs Büro gehört, anstatt einfach in dein Schlafzimmer zu gehen und den Spiegel in deiner Truhe einzusetzen. Aber kaum ist Sirius tot, schon bist du total scharf darauf, ihn zu benutzen.“ – adeleb488560530

10. Wie er einfach mal wusste, dass Voldemort Bilder in seinen Kopf gepflanzt hat. Und doch ist er davon geeilt, um Sirius zu „retten“, und hat damit all seine Freunde in Lebensgefahr gebracht.

11. Zudem hat er sich geweigert, Oklumentik von Snape zu lernen, obwohl es alles viel einfacher gemacht hätte.

Warner Bros.

"Ich meine, ich weiß, dass du Snape hasst und er ist ziemlich fies zu dir, aber um Himmels Willen: Konntest du es nicht einfach versuchen und es lernen? So viele Leben hätten gerettet werden können, wenn er einfach damit aufgehört hätte, ein jammernder Schwachkopf zu sein." – raimab

Anzeige

12. Erinnerst du dich daran, dass er "Sectumsempra" gegen Draco angewendet hat, ohne zu wissen, was der Zauber eigentlich anstellt?

13. Es wäre wahrhaftig nicht nötig gewesen, Quirrell nach unten zu folgen, um an den Stein der Weisen kommen.

Warner Bros.

„Wenn er nie dort hinunter gegangen wäre, hätte Quirrell den Stein nicht aus dem Spiegel bekommen können, und er wäre einfach darin steckengeblieben. Sein gesamtes Eingreifen war total überflüssig, er musste einfach nur den Helden spielen.“– plotbunny

14. Auch die eine Szene in Stein der Weisen. Da hat er im Zug den GANZEN VERDAMMTEN WAGEN von Süßigkeiten leergekauft. Gerade so wie ... denkst du, dass die anderen Kinder im Zug nicht vielleicht auch etwas möchten?

Warner Bros.

chloeschmideler

(Ja, mir ist schon klar, dass es ein Kinomoment war, aber es ist witzig und ich wollte es erwähnen.)

15. Er hat ernsthaft gedacht, dass Dumbledore ein achtjähriges Mädchen wegen eines Schulturniers töten würde und ist deshalb als letzter wieder aus dem See aufgetaucht.

16. Er hat es zu 100 Prozent verbockt, als er Ron in Die Heiligtümer des Todes dazu drängte, sie zu verlassen.

Warner Bros.

„Ron hat sich Sorgen um die Sicherheit seiner Familie gemacht und darum, ob die Horkrux-Jagd erfolgreich ist oder nicht. Anstatt die Situation rational anzugehen oder einfühlsam zu sein, ist Harry gegenüber Ron völlig ausgerastet.“ – Larken

Anzeige

17. Ehrlich gesagt hat es Harry verdammt genossen, alles auf sich zu beziehen, nur weil er der Auserwählte ist.

Warner Bros.

„Arthur Weasley wird von einer Schlange gebissen und liegt im Krankenhaus, aber es ist Harry, der eingeschnappt ist.“ – abbyf4adfe35a4

21. Er hat andauernd Nachsitzen bekommen und das Quidditch-Team in die Scheiße geritten.

Warner Bros.

„Buchstäblich JEDES MAL, wenn Angelina ihn ANGEBETTELT hat, sein Temperament zu zügeln und nicht das Quidditch-Training zu verpassen, hat er es nicht getan. Ja, Harry, wir wissen, dass du etwas durchmachst, aber du kannst DIE KLAPPE HALTEN!!!“ – Chana Lerner, Facebook

22. Ich werde es nie im Leben in Ordnung finden, wie Harry Snape jedes beschissene Ding, das er jemals gedreht hat, total verziehen hat.

Warner Bros.

„Warum hat die gruselige Obsession, die Snape gegenüber Lily hegte, Harrys Meinung über ihn geändert?? Er lief 16 Jahre mit Hass gegen ihn durch die Gegend, und jetzt auf einmal ist er wie verliebt in den Kerl?? Als ob du stockbesoffen wärst, Harry, geh mir weg.“ – jadenia

23. UND DANN hat er sein armes Kind "Albus Severus" nach den "zwei mutigsten Männern", die er kannte, benannt.

Warner Bros.

Allen voran ist Ron mehrere Male fast für dich gestorben, dann hat Remus im Kampf neben dir sein Leben verloren, genauso wie Fred und viele andere, unter anderem auch Colin Creevey, dein hingebungsvoller Fan. UND WAS IST MIT DOBBY?!?!?" – amygracexoxo

Bevor du fragst: Ja, mir ist klar, dass Harry ganz schön viel echt traumatischen Scheiß erlebt hat und dass er mit einer Menge fertig werden musste. Ich bleibe trotzdem dabei, dass er sich wie ein echtes Arschloch benommen hat. Man sieht sich in den Kommentaren xoxo.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Promoted