back to top

31 unangenehme kleine Dinge, bei denen jede Frau zusammenzuckt

Wenn sich der Bügel durch den BH bohrt und dir ganz bestimmt gleich mitten in die Lunge sticht.

Gepostet am

1. Wenn nach dem Pinkeln kein Toilettenpapier da ist und du danach diesen kleinen feuchten Pipifleck in deiner Unterwäsche fühlst.

2. Wenn eine Furzblase zwischen den Schamlippen hängen bleibt und du sie dann rausdrücken musst.

3. Wenn du von deinen neuen Schuhen eine riesige Blase bekommst und du die Zähne zusammenbeißen und weiterlaufen musst.

4. Wenn sich ein Haargummi in deinen Haaren verfängt und du es samt eines Büschels Haare rausreißen musst.

5. Wenn du dachtest, du hättest dir die Beine vorsichtig rasiert, doch am Ende hast du wieder einen Schnitt am Knöchel.

6. Wenn an einem heißen Tag die Oberschenkel aneinander reiben.

7. Oder wenn sie beim Hinsetzen am Stuhl kleben bleiben und du dir absolut sicher bist, dass beim Aufstehen ein bisschen Haut draufgehen wird.

8. Wenn du versehentlich mit deinem Glätteisen das Ohr verbrennst.

9. Wenn du versuchst, einen trockenen Tampon zu entfernen und dich von dem schmerzhaften Gefühl fast übergeben musst.

10. Wenn du unterwegs bist und auf einmal dein Intimbereich juckt und du es einfach ertragen musst.

11. Wenn du nach dem Duschen erstmal Haare aus deiner Arschritze pullen musst.

12. Obwohl es viel schlimmer ist, an einem langen Haar ziehen zu müssen, das Richtung Vulva gewandert ist.

13. Wenn du im Sommer so sehr unter den Brüsten schwitzt, dass das Rinnsal deinen Bauch runter in Richtung Hosenbund läuft.

14. Boah oder wenn du einen verschwitzten Tanga aus der Arschritze schälen musst.

15. Wenn du dir nachdenklich über das Kinn streichst und auf einmal ein pieksiges Haar spürst.

16. Wenn du beim Schminken versehentlich die Mascarabürste in dein Auge piekst und dir kurz sicher bist, dass du auf jeden Fall dein Augenlicht verlieren wirst.

17. Oder wenn du eine Wimper im Auge hast und du so oft blinzelst, dass sie hinter deinen Augapfel gerutscht zu sein scheint.

18. Wenn deine Binde sich verdreht und an deinen Schamhaaren kleben bleibt.

19. Wenn du einen abgerissenen Nagel ein bissen zu tief abreißt und jetzt ein Stück Nagelbett freiliegt.

20. Wenn du deine Sonnenbrille aufsetzen willst, die du zuvor hochgeschoben hattest, diese sich aber in deinen Haaren verknotet hat und du dir darum gefühlt ein Stück Kopfhaut abreißt.

21. Wenn du deine Haare aus einem straffen Zopf oder Knoten löst und deine Kopfhaut an den Stellen wehtut, an denen dein Haar wieder in Position fällt.

22. Wenn du mit einer Blasenentzündung pullern musst und bei Gott schwören könntest, dass dein Schritt in Flammen steht.

23. Wenn du nach ewigem Anhalten in einer öffentlichen Toilette pullern musst und dich so sehr entspannst, dass ein kleiner Furz mit rausflutscht.

24. Wenn du ein Haar zupfen willst und dir dabei in die Haut kneifst.

25. Wenn sich eine lose Strähne von deinem Kopf irgendwie um deinen Zeh wickelt.

26. Wenn sich dein Schlüpfer etwas verschiebt, sodass eine der Schamlippen rausrutscht und gegen den Schritt deiner Hose reibt.

27. Wenn sich der Bügel durch den BH bohrt und dir ganz bestimmt gleich mitten in die Lunge sticht.

28 Wenn du Schuhe mit Riemchen trägst und fühlst, wie sie beim Gehen an den Knöcheln und Zehen reiben.

29. Wenn du am kleinen Stück Haut neben deinem Fingernagel ziehst, nur um viel mehr als geplant abzureißen.

30. Wenn du dir mit Haargummi am Handgelenk die Hände wäscht, es nass wird und du den ganzen Tag mit einem feuchten Band am Arm rumlaufen musst.

31. Wenn deine Strumpfhose am Zeh ein kleines Loch bekommt, das ihm die Blutzufuhr abschnürt.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Promoted