back to top

14 lustige, sadistische und entsetzliche Dinge, die Leute bei "Die Sims" gemacht haben

Beunruhigend.

Gepostet am

1. Ein Reddit-User hat gefragt: "Was ist das Schlimmste, was du in Die Sims getan hast?" Die Antworteten haben nicht enttäuscht.

Anzeige

3.

Electronic Arts

"Mein mit Künstlersklaven gefülltes Gefängnis war ziemlich grauenvoll. Alle haben eine einzige Zelle, ein Bett, eine Toilette, ein Waschbecken und eine Staffelei gehabt. Es gab einen Gefängnisleiter, der über ihnen im Erdgeschoss gewohnt (alle Zellen lagen natürlich unter der Erde) und für sie gekocht hat – aber sie durften nur essen, wenn sie verkäufliche Kunst produzierten.

Die meisten von ihnen sind verrückt geworden und gestorben."

4.

Electronic Arts

"Mein Teenagersohn hat beschlossen, dass es unwichtig sei aufzuwachen, wenn sein Wecker klingelte, und zum Schulbus zu gehen. Also habe ich ihn in einem 1x1 Zimmer eingeschlossen, bis er sich in die Hose gemacht hat und in einer Pfütze starb."

5.

Electronic Arts

"Es ist an und für sich nicht sehr sadistisch, aber es gab viele Tote.

Ich wollte eine Kirche mit einem voll belegten, kompletten Friedhof errichten. Also habe ich einen kleinen, einfachen Bau errichtet und eine achtköpfige Familie hineingestopft. Dann habe ich die Tür entfernt und Feuer gelegt. Juhu, acht neue Grabsteine.

Wiederhole das etwa neunmal und du hast einen Friedhof voller Grabsteine. Dann habe ich die Kirche gebaut und einen Priester dort einziehen lassen, damit er dort leben und die Anlage pflegen konnte.

Bedauerlicherweise war die Anlage von der dunklen Vergangenheit verdorben und dutzende Geister erschienen jede Nacht. Gequält von den Geisterscharen starb der Priester selbst drei Tage später, weil er nie schlafen konnte."

6.

Electronic Arts

"Ich habe einmal mit einem Kerl Schluss gemacht, ihn dann zu mir eingeladen und ihn ertränkt, nur um seinen Grabstein für unser uneheliches Kind zu behalten. Es klingt so viel schlimmer, wenn man es so direkt sagt."

7.

Electronic Arts

"Also, als ich das letzte Mal die Sims durchgespielt habe, fand ich dieses Mädchen, von dem ich wirklich wollte, dass sie meinen Sim heiratet. Das Problem war nur, dass sie schon einen Man hatte, also anstatt das (relativ) Normale zu tun und einfach die Beziehung wachsen zu lassen und sie zu überzeugen, mit ihm Schluss zu machen, wurde ich stattdessen der beste Freund ihres Mannes, überzeugte ihn, bei mir einzuziehen, und ertränkte ihn dann in einem Pool, damit ich seine Frau heiraten konnte.

Dann zog ich bei seiner Frau ein (die in einer RIESIGEN Villa lebte) und tötete den Rest ihrer Familie, weil ich keine Lust hatte, mich um die anderen Sims zu kümmern, mit denen sie lebte – ich wollte einfach das Haus."

Anzeige

8.

Electronic Arts

"Ich habe ein Geisterhaus und darum drei Familien für den Friedhof umgebracht. Das Spiel hat mir tatsächlich eine Meldung angezeigt, dass Die Sims eine *Lebens*-Simulation ist und dass ich zu viele von ihnen töte."

9.

Electronic Arts

"Ich habe einen Typen gemacht, der einen zwanghaften Putzfimmel hat, und ihn in einem wirklich surrealen, kleinen Haus mit einem Hochzeitsbuffet und einem Hamster oder so leben lassen. Dann habe ich die Tür gelöscht. Die mangelnde Sauberkeit durch seinen kleinen sterbenden Nagerfreund hat ihn verrückt werden lassen. Er ist verhungert, als das Festessen verfault ist. Die Urne habe ich in den Raum gestellt und das identische Szenario mehrere Male wiederholt. Die Urnen habe ich stets im Raum behalten. Der zehnte Typ konnte nachts nie schlafen, weil er völlig entsetzt von seinen eigenen Geistern war."

11.

Electronic Arts

"Ich habe meinen Sim sechs Kinder in Folge mit vier verschiedenen Typen machen lassen. Ich ziehe mit dem neuesten Kindsvater zusammen und töte ihn dann, damit keines meiner Kinder seinen Vater kennt. In der Zwischenzeit habe ich mit jedem in der Stadt geflirtet, der mich beachtet, und sorge dafür, dass er mit seiner Partnerin Schluss macht. Danach bitte ich darum, nur Freunde zu sein. Ich habe Spaß daran, mir Feinde zu machen.

Ich gehe auch auf die Friedhöfe und schreibe erniedrigende Sachen auf die Grabsteine."

12.

Electronic Arts

"Ich glaube, das war Sims 2. Ich habe ein Reality-TV-Show-Haus voller Stereotypen errichtet und sie im Free-Will-Modus gelassen. Alle drei Tage wurde jemand 'rausgewählt', der am Unbeliebtesten war. Die Person, die 'rausgewählt' wurde, wurde natürlich ermordet."

13.

Electronic Arts

"In Hokus Pokus hatte ich einen hervorragenden Hund namens AJ, der von der ganzen Familie geliebt wurde. Er hatte nie einen schlechten Tag und hat seinen Besitzern nur Freude gemacht. Ich entschied, meine Zauberfähigkeiten zu trainieren und mir den Zauber zuzulegen, der dir erlaubt, Haustiere in Menschen zu verwandeln, damit AJ noch mehr zur Familie gehören konnte.

Er stellte sich als Person als das größte verfluchte Arschloch heraus und war ausfällig gegenüber seiner Familie, also mussten wir uns um ihn kümmern. Ich habe ein Gruft errichtet und ihn darin eingesperrt. Die Familie stand davor und hat ihm Musik vorgespielt, während er drinnen langsam verhungerte. Sie haben sich einen neuen Hund gekauft und fröhlich mit ihm vor seiner ewigen Ruhestätte gespielt, um seine gefangene Seele zu quälen. Letztendlich hat ein Drache das Haus niedergebrannt und sie alle getötet.

Was für ein Spiel."

14.

Electronic Arts

"Ich habe meinen Sohn zu einem Maler ausgebildet, der gut genug ist, um Screenshot-Gemäde zu malen. Dann zwang ich ihn, mich nackt oder beim Sex mit seiner Mutter/einer anderen Frau zu malen. Die Gemälde habe ich überall aufgehängt."

15.

Electronic Arts

"Ich habe ein Haus voller Schwimmbecken errichtet, sodass alles auf einer Insel war und sie zum Essen, Schlafen, Pinkeln, Basketballspielen etc. überallhin schwimmen mussten. Meine Sims verbrachten ihr Leben in ständiger Erschöpfung."

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Promoted

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss