back to top

Wenn du dieses hausgemachte Sauerteigbrot machst, wirst du nie wieder im Laden gekauftes Brot wollen

Selbstgebackenes Brot ist alles <3

Gepostet am

ZUTATEN

Starterteig:

470ml warmes Wasser

2¼ Teelöffel (1 Päckchen) Trockenhefe

465g Mehl

1 Teelöffel Zucker

Brot:

550g Mehl

2 Teelöffel Salz

300ml Wasser

ca. 280g des Grundteigs

Anzeige

ZUBEREITUNG

1. Gib Wasser und Hefe in eine Glasschüssel. Rühre die Mischung gut um und lass alles für ein paar Minuten ruhen.

2. Füge den Rest der Zutaten für den Starterteig hinzu. Rühre gut um, bis alles vollständig vermischt ist.

3. Bedecke die Schüssel mit Frischhaltefolie und achte darauf, dass die Schüssel nicht ganz dicht verschlossen ist. Lass den Starterteig ein wenig atmen und bewahre ihn bei Zimmertemperatur an einem dunklen Ort auf. Rühre 5 Tage lang einmal am Tag um, bis sich ein Teig gebildet hat. Der Starterteig wird jeden Tag etwas steigen und schrumpfen und du solltest Bläschen sehen, die anzeigen, dass die Hefe aktiviert ist!

4. Gib am 5. Tag alle Zutaten in eine Schüssel und knete 10 Minuten lang auf niedriger Stufe, wenn du eine Maschine verwendest; wenn du per Hand knetest, dann 20 Minuten lang, bis der Teig elastisch ist und nicht mehr an den Händen klebt.

5. Lege den gekneteten Teig in eine große Schüssel, bedecke sie mit einem Geschirrtuch und lass den Teig 12 Stunden ruhen.

6. Lege den aufgegangenen Teig auf eine gemehlte Arbeitsfläche und knete ihn ein paar Minuten lang durch. Lege ihn dann in einen Backkorb oder eine mittelgroße Schüssel und lass ihn weitere 4 Stunden aufgehen.

7. Heize den Backofen auf 250°C vor.

8. Stürze den Teig auf ein Backpapier und lege ihn mit dem Papier in einen großen gusseisernen Schmortopf.

9. Schneide die Oberseite des Brotes ein.

10. Setze den Deckel auf den Topf und lass das Brot 30 Minuten backen.

11. Nimm den Deckel ab und lass das Brot weitere 15 Minuten oder bis die Kruste goldbraun ist, backen.

12. Lege das Brot auf ein Kuchengitter und lass es eine Stunde ruhen. Klopfe auf die Unterseite des Brotes, wenn es gut ist, kannst du ein hohles Geräusch hören.

13. Genieße das Brot, wie du es magst!

DEN STARTERTEIG FÜTTERN

1. Dein Starterteig wird sich ewig halten, solange du ihn pflegst und für ihn sorgst. Er kann im Kühlschrank bleiben und muss einmal in der Woche mit einem Teelöffel Zucker gefüttert werden.

2. Um deinen Starterteig wieder aufzufüllen, gibst du einfach 125g Mehl und 120ml Wasser dazu, mischst alles und stellst es zurück in den Kühlschrank.

3. Lass ihn über Nacht auf Raumtemperatur erwärmen, bevor du den Teig zubereitest.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Promoted

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss