back to top

12 magische Orte in Schottland, die jeder "Harry Potter"-Fan gesehen haben muss

Alles einsteigen, der Hogwarts-Express fährt gleich los!

Gepostet am

1. Glenfinnan Viaduct, Lochaber

Martinm303 / Getty Images

Dieser nicht zu verkennende viktorianische Eisenbahnviadukt am Rand des Loch Shiel war erstmals in Die Kammer des Schreckens zu sehen, als Ron und Harry den fliegenden Ford Anglia nach Hogwarts steuern. Hier trifft Harry auch in Der Gefangene von Askaban zum allerersten Mal auf einen Dementor, als der Hogwarts-Express auf der Brücke hält.

2. Loch Shiel, Lochaber

Flickr: nick_rowland / Creative Commons

Dieser wunderschöne See in der Nähe von Glenfinnan war einer der beiden Seen, die in den Harry Potter-Filmen als der See von Hogwarts auftauchten. Hier taucht Seidenschnabel in Der Gefangene von Askaban eine Zehe ins Wasser. Und Harry und Hermine überblicken ihn vom Astronomieturm aus in einer besonders schönen Einstellung am Ende von Der Halbblutprinz.

3. Clachaig Gully und Torren Lochan, Glencoe

Tom Porteous

Während der Dreharbeiten zu Der Gefangene von Askaban errichtete die Crew in der Nähe von Torren Lochan in Clachaig Gully eine Kopie von Hagrids Hütte mitsamt Kürbisbeet und rauchendem Kamin. Leider ist die Hütte (und auch Hagrid) nicht mehr dort, aber die Umgebung wird Fans sehr vertraut vorkommen. Außerdem kannst Du Dir gleich nebenan im Clachaig Inn einen Drink genehmigen.

4. Eilean na Moine und Loch Eilt, Lochaber

Room The Agency / Alamy Stock Photo

Auf dieser hübschen kleinen Insel (Eilean na Moine) findet Dumbledore seine letzte Ruhestätte und dort raubt Voldemort auch den Elderstab in Die Heiligtümer des Todes - Teil1. Loch Eilt ist auch der Ort, an dem Harry und Co. in Der Gefangene von Askaban Hagrid niedergeschlagen beim Steine flitschen finden, nachdem er erfahren hat, dass Seidenschnabel getötet werden soll.

5. Loch Arkaig, Lochaber

Cablach / Getty Images

Um den Ort von Dumbledores Grab landschaftlich noch reizvoller zu gestalten, wurde Eilean na Moine digital in den 19 Kilometer langen Loch Arkaig im bergigen Great Glen gesetzt. Allerdings hat der See auch eine hübsche, nicht computergenerierte Insel: Eilean Loch Airceig, auf der eine atmosphärische Kapellenruine steht, die Kolumban von Iona gewidmet ist.

6. Steall Falls, Glen Nevis

Flickr: keithloaf / Creative Commons

Die Steall Falls im Glen Nevis sind der zweithöchste Wasserfall Großbritanniens und bei den Quidditch-Spielen üblicherweise im Hintergrund zu sehen, da das Glen Nevis als Hintergrund für das Stadion dient. Hier bei den Wasserfällen nimmt es Harry in Der Feuerkelch auch mit dem als Ungarischer Hornschwanz bekannten Drachen auf.

7. Black Rock Gorge, Ross und Cromarty

Alamy

Die Steall Falls waren jedoch nicht der einzige Drehort für die Drachenszene in Der Feuerkelch: Harry versteckt sich vor dem Ungarischen Hornschwanz zuerst in dieser beeindruckenden, über 35 Meter tiefen Schlucht im Glen Glass in der Nähe von Evanton. In der Schlucht soll der Geist einer Lady Balconie spuken, die sich allerdings während der Dreharbeiten nicht gezeigt hat.

8. Loch Morar, Lochaber

Irishbase / Getty Images

Loch Morar diente auch für einige der Nahaufnahmen vom See von Hogwarts und ist in verschiedenen Filmen ab Der Gefangene von Askaban in gar nicht so wenigen Luftaufnahmen als Hintergrundeinstellung zu sehen. Dieser See ist der tiefste Süßwassersee der Britischen Inseln und beherbergt angeblich ein legendäres Monster namens Morag.

9. Glen Coe, Highland

Karolina Grabara / Getty Images

Dieses berühmte und dramatische Tal vulkanischen Ursprungs ist ab Der Gefangene von Askaban in mehreren Hintergrundeinstellungen zu sehen, darunter auch in der Szene, in der Hermine in Der Gefangene von Askaban Malfoy ins Gesicht schlägt - mit Sicherheit der befriedigendste Augenblick in der ganzen Harry Potter-Geschichte.

10. Loch Etive, Argyll und Bute

RyanDeanMorrison / Thinkstock

Nach der Flucht auf dem Drachen aus der Gringotts Bank in Die Heiligtümer des Todes - Teil 2 springen Harry, Hermine und Ron in den wundervollen, kalten Loch Etive und müssen sich am Ufer trocknen. In Die Heiligtümer des Todes - Teil 1 kampiert die Bande im nahgelegenen Glen Etive: Es ist die Stelle, an der Hermine ihren Schal an einen Baum bindet, nachdem Ron und Harry sich gestritten haben.

11. Rannoch Moor, Lochaber

Flickr: cosmicherb70 / Creative Commons

Das Rannoch Moor, auch bekannt unter dem Namen Great Moor of Rannoch, ist eine der größten unberührten Flächen in Schottland. Es ist einer von mehreren Harry-Potter-Orten auf der West Highland Line und mit dem Schwesterzug des Hogwarts Expresses kannst du auch durchfahren. Es ist auch die Stelle, an der in Die Heiligtümer des Todes - Teil 1 die Todesser den Zug anhalten und einsteigen.

12. The Elephant House Café, Edinburgh

Ilpo Musto/REX Shutterstock

Und schließlich wäre kein unter dem Zeichen Harry Potters stehender Trip nach Schottland vollständig ohne einen Kaffee an den Ort, an dem alles begonnen hat. J.K. Rowling war eine alleinerziehende Mutter, die sich eher schlecht als recht durchschlug, als sie Teile des ersten Buchs im Hinterzimmer dieses hübschen Cafés schrieb, das einen atemberaubenden Ausblick auf Edinburgh Castle bietet. Danke für die Inspiration, Elephant House! Und danke für die Erinnerungen, J.K.!

Hol Dir BuzzFeed auf Facebook!

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss