back to top

21 sonderbare Dinge, die Katzen tun und nur Katzenbesitzer verstehen

Jede Katze hat eine "Jogging"-Stunde und eine "Runterschubs"-Stunde.

Gepostet am

1. Die niedlichste Sache, die Katzen tun können, ist, ihr Gesicht hinter ihren niedlichen Pfötchen zu verstecken.

Instagram: @casperselfies

Das passiert, wenn sie müde sind, es für ihre Äuglein aber zu hell ist.

2. Egal wie viele Spielsachen du deiner Katze kaufst – nichts übertrifft ihren Blick beim Öffnen eines Kartons oder wenn du ihr eine neue Papiertüte gibst.

3. Aus irgendeinem Grund scheinen Katzen sich nicht zu merken, dass deine Füße mit dir verbunden sind.

4. Am stolzesten bist du auf deine Katze, wenn sie ein Insekt für dich tötet.

Twitter: @NicaLoove

Oft hast du versucht, deine Katze auf eine lästige Fliege hinzuweisen, aber deine Katze will stattdessen nur ein Nickerchen machen.

5. Katzen haben eine "Runterschubs"-Stunde, in der sie Dinge absichtlich von Oberflächen stoßen, um deine Aufmerksamkeit zu gewinnen.

Manchmal schauen sie dir sogar in die Augen, während sie es tun.

7. Sobald du mal Pinkeln musst, spürt deine Katze das und setzt sich auf dich.

Instagram: @kevinkittycat

Und du kannst dich nicht bewegen, weil sich deine Katze dann möglicherweise nie wieder auf dich setzen wird.

8. Katzen hassen es, wenn du ihre Pfoten hältst, aber du kannst der Versuchung nicht widerstehen, weil sie so bezaubernd sind.

9. Es ist die Aufgabe deiner Katze, so viel Katzenstreu wie möglich aus dem Katzenklo herauszuholen.

10. Deine Katze setzt sich immer auf den Klamottenberg auf dem Bett und nie auf den großen freien Platz daneben.

Instagram: @casperselfies

Katzenbesitzer würden nie einen sauberen Wäscheberg auf ihrem Bett lassen.

11. Obwohl Katzen klein sind, sind sie in der Lage, so viel Platz im Bett einzunehmen wie ein erwachsener Mensch.

Instagram: @lironatias7

Es ist eine Begabung.

12. Selbst wenn deine Katze nicht wirklich das essen will, was du isst, will sie daran schnüffeln und vielleicht auch ein bisschen daran lecken.

Instagram: @akwgmzlj

"Aber du magst Salat nicht" ist etwas, was du definitiv zu deiner Katze gesagt hast.

13. Katzen sind gewöhnlich nicht politisch, aber sie setzen sich ganz standhaft gegen jede geschlossene Tür ein.

In der Utopie einer Katze wäre jede Tür offen, du könntest beliebig oft hinaus- oder hineingehen oder auf der Türschwelle sitzen und niemand würde alleine pinkeln.

14. Es ist einfach unmöglich, die Katze bei ihrem ursprünglich gegebenem Namen zu rufen. Im Laufe der Zeit kommst du auf ihren wahren Namen.

sometimes I call my cat a dog just to annoy her

Mein Kater heißt inzwischen Kati.

15. Wenn deine Katze aber mal Böses tut, heißt es immer nur: „die Katze”.

Instagram: @pet_shaming

Genau wie in den Situationen, in denen deine Mutter dich bei deinem vollen Namen nennt.

16. Katzen schlafen fröhlich 23 Stunden am Tag, sind aber in der Stunde, bevor dein Wecker klingeln soll, zu 100 % wach.

Instagram: @anthonyburchett

Alle Katzen sind Morgenmenschen.

17. Nichts verwirrt eine Katze mehr als Bäder.

imgur.com

Es ist erschreckend, wenn sie die Kante entlanggehen und du darüber nachdenkst, wie dein nackter Körper sich in einen Kratzbaum verwandeln würde, wenn sie hineinfielen.

18. Katzen wollen nicht wirklich Aufmerksamkeit, aber sie wollen auch nicht, dass du irgendetwas anderem Aufmerksamkeit schenkst.

19. Katzen suchen sich das teuerste Möbelstück im Haus als ihren Lieblingskratzbaum aus.

Instagram: @kevinkittycat

20. Katzen haben überhaupt keine Vorstellung von persönlichem Freiraum. Für dich.

Instagram: @kevinkittycat

21. Katzen sind die schönsten und wertvollsten Geschöpfe dieser Erde.

Instagram: @yvoxy

Wir müssen sie beschützen, selbst wenn sie uns nicht so sehr mögen.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss