back to top

18 Gründe, warum du deinen Job aufgeben und nach Australien kommen solltest

Das wird die beste Reise deines Lebens! Bewirb dich hier!

Gepostet am

1. Cable Beach, Western Australia

1ping / Getty Images

Stell dir das vor: Ein 22 Kilometer langer Streifen strahlend weißer Sand, der das türkise Wasser des Indischen Ozeans säumt. Himmlisch! Erkunde diesen Teil von Broome mit einem typischen Kamelritt bei Sonnenuntergang.

2. Wineglass Bay, Tasmanien

Shane_pedersen / Getty Images

Winglass Bay, der Wahnsinns-Strand vor dem Hintergrund rosa und grauer Granitspitzen gilt als einer der zehn besten Strände der Welt. Nimm dir die Zeit, um zum Aussichtspunkt zu wandern und die Bucht in all ihrer Pracht zu bewundern.

Anzeige

3. Cape Hillsborough, Queensland

Janis Apels / Getty Images

50 Kilometer nördlich von Mackay liegt Cape Hillsborough inmitten von einem Nationalpark und steckt voller Wildtiere. Der beste Teil? Morgens den Strand entlang spazieren und ein paar freundliche Kängurus treffen, die die Morgensonne genießen.

4. Lord Howe Island, New South Wales

Photosbyash / Getty Images

Der Großteil von Lord Howe Island ist quasi unberührt. Viele der Pflanzen und Tiere sind nirgendwo sonst auf der Welt zu finden. Bei nur 400 Besuchern die gleichzeitig erlaubt sind und gerade mal 300 Bewohnern wirst du das Gefühl haben, als wärst du allein im Paradies.

5. Barron Falls, Queensland

Brad Newton/Skyrail Rainforest Cableway / Via tourism.australia.com

Die Wasserfälle mit 125 Metern Tiefe sind zwar das ganze Jahr über eindrucksvoll, jedoch schaust du am besten während der Regenzeit (Dezember bis März vorbei).

6. Bungle Bungles, Western Australia

James D. Morgan / Getty Images

Diese bienenkorbförmigen Felsformationen, die sich über ein Gebiet von 450 Quadratkilometern erstrecken, sind für die Aborigines schon seit 40.000 Jahren eine bedeutsame spirituelle Stätte. Ein Reiseziel für Touristen sind die Bungle Bungles erst seit den frühen 80er Jahren.

7. Lake Hillier, Western Australia

Auscape / Getty Images

Ja, das ist ein rosafarbener See! Der Lake Hillier liegt auf Middle Island vor der Südküste von Western Australia. Die rosa Farbe sorgt immer noch für Verblüffung unter einigen Wissenschaftlern. Sie vermuten, dass Algen für die Farbe verantwortlich sind. Am besten lässt sich der See von einem Rundflug aus beobachten. Stell dir nur die Bilder auf Instagram vor!

Anzeige

8. Uluru, NT

Mark Kolbe / Getty Images

Willkommen im Herz von Australien. Der gewaltige Sandsteinmonolith mitten im „Red Centre“ des Northern Territory ist für die Aboriginies ein heiliger Ort und eines der bemerkenswertesten natürlichen Wahrzeichen des Kontinents. Besuche ihn bei Sonnenaufgang oder -untergang und beobachte, wie er die Farbe wechselt und in flammendem Rot erglüht.

9. Kata Tjuta, Northern Territory

Torsten Blackwood / AFP / Getty Images

Nur 30 Kilometer von Uluru entfernt findest du Kata Tjuta oder The Olgas – eine Gruppe von 36 großen, urzeitlichen Felsformationen, die über ein Gebiet von mehr als 20 Kilomenter verstreut sind. Um die gesamte Schönheit bewundern zu können, setzt du dich am besten in einen Hubschrauber und schaust dir an, wie 500 Millionen Jahre Geschichte aussehen.

10. Twelve Apostles, Victoria

Drrave / Getty Images

Diese prachtvollen Felstürme wurden durch die ständige Erosion aus dem Festland gemeißelt, die vor 10 bis 20 Millionen Jahren eingesetzt hat. Wenn du entlang der berühmten Great Ocean Road reist, ist ein Zwischenstopp hier ein Muss.

11. Flinders Ranges, South Australia

Johncarnemolla / Getty Images

Die Ranges sind die größte Gebirgskette in South Australia. Sie sind etwa 600 Millionen alt und ein Gebiet mit viel Geschichte für die Aborigines. Sie sind Lebensraum für diverse Wildtiere, darunter für Rote Riesenkängurus, Gelbfuß-Felskängurus, Emus, Goannas und Rosakakadus. Wenn du kannst, statte dem Wilpena Pound (Foto) einen Besuch ab. Es ist sozusagen ein großes, natürliches Amphitheater im Zentrum der Bergkette.

12. Cradle Mountain, Tasmanien

Shane_pedersen / Getty Images

Eines der legendärsten Naturwunder in Tasmanien ist der 1545 Meter über den Meeresspiegel aufragende Cradle Mountain. Mach eine Wanderung um den Dove Lake mit seinem quellklaren Wasser und lass die Schönheit der hoch über dir auf dich wirken. Wenn du das im Winter tust, kannst du die Berge vielleicht sogar schneebedeckt sehen.

Anzeige

13. Whitehaven Beach, Queensland

Johncarnemolla / Getty Images

Du willst einen Strand? Hier hast du einen Strand. Der perlweiße Sand des sieben Kilometer langen Abschnitts Whitehaven besteht zu 98 Prozent aus Kieselerde. Das heißt, er speichert keine Wärme, sodass du sogar an den heißesten Tagen gemütlich von einem Ende des Strandes an das andere schlendern und dabei das türkisfarbene Wasser der Coral Sea bewundern kannst.

14. Blue Mountains, New South Wales

Shane_pedersen / Getty Images

Fünf Kilometer westlich von Sydney findest du die spektakuläre Kulisse der Blue Mountains. Die Berge haben ihren Namen von dem blauen Dunstschleier, der sie in der Ferne umgibt. Besuche sie und bestaun die steilen Klippen und die Wasserfälle.

15. Rottnest Island, Western Australia

James Gourley / James Gourley/REX/Shutterstock

Das Naturschutzgebiet Rottnest Island ist per Fähre von Perth erreichbar. Obwohl die Insel traumhafte Sandstrände und klares, ruhiges Wasser zu bieten hat, ist der wirkliche Publikumsmagnet hier ihr berühmter Einwohner. Sie ist nämlich die Heimat des Quokka. Du wirst mit Sicherheit einen Schnappschuss mit dem fröhlichsten Tier auf dem ganzen Planeten machen wollen.

16. Namadgi National Park, Australian Capital Territory

Auscape / Auscape/UIG/REX/Shutterstock

Der Namadgi National Park erstreckt sich über ungefähr 106.095 Hektar, was rund 46 % des Australian Capital Territory entspricht. Dieses Gebiet ist seit mindestens 21.000 Jahren besiedelt, was du an den Felszeichnungen der Aboriginies sehen kannst. Wenn Wandern, Angeln oder Camping dein Ding sind, dann darfst du dir den Namadgi National Park auf keinen Fall entgehen lassen.

17. Jenolan Caves, New South Wales

Chameleons Eye / Chameleons Eye/REX/Shutterstock

Diese Höhlen sind ein spektakuläres Naturwunder und mit 340 Millionen Jahren auf dem Buckel auch die ältesten der Welt. Bei geführten Touren durch zehn für die Besichtigung freigegebene Höhlen, kannst du diese wunderschönen Kalksteinformationen erkunden. Sie sind alle dezent beleuchtet, um die Besonderheiten jeder Höhle hervorzuheben.

18. Kangaroo Island, South Australia

Ymgerman / Getty Images

Kangaroo Island ist das absolute Eldorado für Wildtiere. Die drittgrößte Insel Australiens ist Lebensraum für seltene Vögel, Ameisenigel, Seelöwen und ja, natürlich auch für Kängurus. Mit ihren Stränden, sanft geschwungenen Hügeln und schroffes Buschland hat darüber hinaus eine spektakuläre Kulisse zu bieten. Schwer zu glauben, dass all das nur einen 30-minütigen Flug von Adelaide entfernt ist!

Auf geht's, Leute! Wir schicken acht junge Reisende/Inhaltsersteller aus Frankreich, Deutschland, Italien und Großbritannien auf einen dreimonatigen Roadtrip nach Australien. Bewirb dich hier! Einsendeschluss ist der 18. August Beeil dich!

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Promoted