Updated on 23. Aug. 2018. Posted on 14. Aug. 2018

    15 Zimmerpflanzen, die nicht mal du umbringen kannst

    Für alle mit einem schwarzen Daumen.

    Zu allererst: Es sollte dir klar sein, dass du dich zumindest EIN BISSCHEN bemühen musst, damit deine Pflanzen am Leben bleiben.

    Preappy / Getty Images

    Das Mindestmaß, das du erfüllen musst, ist:

    • Einen Platz zu finden, an dem die empfohlene Menge Licht vorhanden ist.

    • Deinen grünen Freund in einen Topf einpflanzen.

    • Deine Pflanze gießen, wenn es nötig ist.

    Was alles wirklich nicht zu viel verlangt sein sollte! Wenn du diese drei Aufgaben erfüllen kannst, können wir uns jetzt ansehen, welche Zimmerpflanzen am pflegeleichtesten sind und nicht so schnell sterben.

    1. Aloe Vera

    Emilija Manevska / Getty Images

    Auch bekannt als: Echte Aloe und Curaçao-Aloe.

    Standort: Indirektes oder direktes Sonnenlicht.

    Gießen: Die Erde soll zwischen dem Wässern komplett ausgetrocknet sein.

    Warum sie perfekt für dich ist: Eine Aloe Vera ist nur schwer umzubringen. Wenn du dich gut darum kümmerst, wirst du sogar mit kleinen Aloe-Babys belohnt. Du kannst auch einzelne Stücke abschneiden und bei Sonnenbrand oder trockener Haut auf die betroffenen Stellen legen.

    2. Glücksfeder

    mycityplants.com

    Auch bekannt als: Zamioculcas Zamifolia.

    Standort: Sie fühlt sich im Hellen oder bei mäßiger Sonneneinstrahlung am wohlsten, kommt aber auch mit wenig Licht aus.

    Gießen: Gieß sie nur, wenn die Erde trocken ist.

    Warum sie perfekt für dich ist: Glücksfedern geht es meist sogar besser, wenn du sie eine Zeitlang vergisst!

    3. Sansevieria

    Iryna Kazlova / Getty Images

    Auch bekannt als: Sansevieria Cylindrica.

    Standort: Hell oder mäßiges Sonnenlicht.

    Gießen: Selten — diese Pflanze kommt sehr lange ohne Wasser aus.

    Warum sie perfekt für dich ist: Ich habe diese Pflanze mal mehrere Wochen lang nicht gegossen und habe nie einen Unterschied bemerkt. Sie ist fast ZU EINFACH zu pflegen!

    4. Efeutute

    Feelpic / Getty Images

    Auch bekannt als: Pothos, Goldene Efeutute und Epipremnum.

    Standort: Die Efeutute gedeiht bei jeder Art von Licht — wenig, indirekt oder hell.

    Gießen: Die Erde soll zwischen dem Gießen komplett ausgetrocknet sein.

    Warum sie perfekt für dich ist: Diese Pflanzen sind sehr dankbar: Je mehr Sonne und Wasser sie haben, umso schneller wachsen sie!

    5. Grünlilie

    Lynne Brotchie / Getty Images

    Auch bekannt als: Chlorophytum Comosum.

    Standort: Grünlilien bevorzugen viel Sonnenlicht, um richtig schön zu wachsen, aber sie gedeihen auch bei indirektem oder relativ wenig Licht.

    Gießen: Regelmäßig, aber nicht so viel Wasser, dass die Erde durchnässt ist (dann könnten die Wurzeln verrotten).

    Warum sie perfekt für dich ist: Es ist wirklich schwierig, eine Grünlilie eingehen zu lassen. Wenn du sie richtig pflegst, wirst du mit kleinen Babys belohnt (sogenannten Küken), die in alle Richtungen sprießen und mit denen du neue Pflanzen züchten oder die du an Freunde verschenken kannst.

    6. Fittonie

    Cceliaphoto / Getty Images

    Auch bekannt als: Silbernetzblatt und Mosaikpflanze.

    Standort: Hell, indirektes Sonnenlicht.

    Gießen: Die Erde muss feucht bleiben, aber darf nicht durchgeweicht sein.

    Warum sie perfekt für dich ist: Diese Pflanze ist unkompliziert zu pflegen und ist in einer feuchten Umgebung am glücklichsten. Daher ist das Badezimmer der ideale Ort für sie!

    7. Bogenhanf

    Surachet99 / Getty Images

    Auch bekannt als: Schwiegermutterzunge und Sansevieria Trifasciata.

    Standort: Indirektes Sonnenlicht oder hell.

    Gießen: Gieß sie selten und vergewisser dich, dass die Erde davor immer komplett ausgetrocknet ist.

    Warum sie perfekt für dich ist: Diese Pflanzen sind nahezu unzerstörbar, benötigen nur wenig Wasser UND reinigen die Luft in deinem Zuhause.

    8. Schefflera

    Michal Ludwiczak / Getty Images

    Auch bekannt als: Strahlenaralie und Heptapleurum.

    Standort: Am besten hell und mit indirekter Sonneneinstrahlung.

    Gießen: Warte, bis die Erde komplett ausgetrocknet ist, bevor du sie wieder gießt.

    Warum sie perfekt für dich ist: Abgesehen davon, dass sie einfach bezaubernd anzusehen ist, ist sie auch pflegeleicht und muss nicht häufig gegossen werden.

    9. Bambus

    Sinenkiy / Getty Images

    Auch bekannt als: Glücksbambus und Schlangenlilie.

    Standort: Am besten hell mit indirektem Sonnenlicht (aber er überlebt auch bei wenig Licht).

    Gießen: Wechsle das Wasser alle paar Monate. Ein Tropfen Dünger beim Wechseln hilft dabei, dass dein Bambus gesund bleibt.

    Warum er perfekt für dich ist: Alles, was du tun musst, damit dieser kleine Freund nicht eingeht, ist, das Wasser hin und wieder zu wechseln und sicherzustellen, dass es nicht verfärbt ist. Falls es eine andere Farbe angenommen hat, braucht er frisches Wasser!

    10. Drachenbaum

    Costa Farms / costafarms.com

    Auch bekannt als: Dracaena Braunii, Dracaena Ellenbeckiana, Dracaena Marginata und Dracaena Surculosa.

    Standort: Gedeiht am besten in einer hellen Umgebung/bei indirektem Sonnenlicht. Wenig Sonne ist in Ordnung, aber dann wächst die Pflanze viel langsamer.

    Gießen: Die Erde sollte feucht bleiben, aber nie komplett vollgesogen sein. Im Sommer sollte die Pflanze zwei Mal pro Monat gedüngt werden.

    Warum er perfekt für dich ist: Wenn du den Baum ausdünnst, kommen in nur wenigen Wochen neue Blätter nach. Die ideale Pflanze zum Formen und Experimentieren!

    11. Glückskastanie

    Gyro / Getty Images

    Auch bekannt als: Pachira Aquatica und wilder Kakaobaum.

    Standort: Indirektes Sonnenlicht.

    Gießen: Gieß die Pflanze nur ein paar Mal pro Monat, vielleicht einmal die Woche, wenn du so am ehesten daran denkst!

    Warum sie perfekt für dich ist: Meiner Erfahrung nach sind Glückskastanien kaum umzubringen — manchmal kann ein Blatt absterben, aber der Rest der Pflanze gedeiht weiter. Außerdem wachsen sie ziemlich schnell!

    12. Korbmarante

    Elizabeth Fernandez / Getty Images

    Auch bekannt als: Calathea, Pfeilwurz und Zebrakraut.

    Lichtverhältnisse: Hell, indirektes Sonnenlicht.

    Standort: Die Erde soll feucht, aber nicht durchgeweicht sein. Achte auf das Wasser, das du verwendest — hartes oder mit Fluorid behandeltes Wasser kann dazu führen, dass die Blätter braun werden. Benutz am besten destilliertes Wasser, natürliches Mineralwasser oder, wenn möglich, Regenwasser.

    Warum sie perfekt für dich ist: Diese Gewächse sind Überlebenskünstler und können ziemlich schnell wachsen, wenn sie richtig gepflegt werden.

    13. Elefantenfuß

    target.com

    Auch bekannt als: Beaucarnea Recurvata.

    Standort: Hell (zumindest die Hälfte der Zeit).

    Gießen: Sparsam — achte darauf, dass die Erde komplett ausgetrocknet ist, bevor du die Pflanze wieder gießt.

    Warum er perfekt für dich ist: Dieser „Baum“ gehört eigentlich zu den Agaven und sollte daher in einen Topf gepflanzt werden, der nicht zu groß für ihn ist.

    14. Scheidenblatt

    Cadifor / Getty Images

    Auch bekannt als: Spathiphyllum.

    Standort: Indirektes Sonnenlicht — stell die Pflanze nie direkt in die Sonne.

    Gießen: Gieß die Pflanze regelmäßig und achte darauf, dass die Erde feucht bleibt.

    Warum sie perfekt für dich ist: Diese Pflanzen lieben Feuchtigkeit, was sie zu den perfekten Sommerpflanzen macht. Ein gut gemeinter Rat: Diese Pflanze ist wirklich schwer umzubringen, aber ich habe es geschafft, die Blüten mehr als nur einmal zu zerstören. Aber keine Bange, die Pflanze lebt weiter und wenn du dich gut darum kümmerst, kommen neue Blüten nach!

    15. Luftpflanzen

    Fottodk / Getty Images

    Auch bekannt als: Tillandsien oder kurze Bromelien.

    Standort: Hell, indirektes Sonnenlicht.

    Gießen: Tillandsien sind nicht wie andere Pflanzen. Um diese Pflanzen zu gießen (abgesehen davon sie mit Wasser zu besprühen), musst du sie mindestens alle paar Wochen komplett in Wasser einweichen. Dafür gibt es die unterschiedlichsten Methoden. Sieh am besten mal bei Gardenista nach.

    Warum sie perfekt für dich sind: Ich will dich nicht anlügen … ich habe schon einige dieser eigentlich „unkomplizierten“ Pflanzen getötet. Aber was mir da noch nicht klar war, ist, wie wichtig es ist, sie vollständig mit Wasser vollsaugen zu lassen - ich habe einfach angenommen, dass sie auch ohne mein Zutun weiterleben können. Mach nicht den gleichen Fehler wie ich.

    Alles klar? SUPER! Jetzt bist du bereit, ein meisterhafter Zimmerpflanzengärtner zu werden!

    jjjjjohn / Via jjjjjjjjjjohn.tumblr.com

    Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

    BuzzFeed Daily

    Keep up with the latest daily buzz with the BuzzFeed Daily newsletter!

    Newsletter signup form