back to top

Einfach nur 3 leckere vegetarische Festessen für die Feiertage

Für die Vegetarier in deiner Familie. Noch mehr Rezepte von uns findest du auf Pinterest und YouTube.

Gepostet am

3 vegetarische Hauptgerichte für die Feiertage

Seitanbraten6 PortionenZUTATEN130g Pintobohnen2 Knoblauchzehen3 Esslöffel Sojasoße2 Esslöffel Olivenöl240g Weizengluten50g Nährhefe1 Teelöffel Knoblauchpulver1 Teelöffel Zwiebelpulver1 Teelöffel getrockeneter Salbei½ Teelöffel getrockentes Rosmarin1 Teelöffel getrockneter Thymian½ Teelöffel Pfeffer360ml vegetarische BrüheZUBEREITUNG1. Ofen auf 175°C vorheizen.2. Pintobohnen, Knoblauch, Sojasoße und Olivenöl in der Küchenmaschine vermengen. Zerkleinern bis es weich ist.3. Weizengluten, Nährhefe, Knoblauchpulver, Zwiebelpulver, Salbei, Rosmarin, Thymian und Peffer in einer mittelgroßen Rührschlüssel vermengen. Bohnenmasse hinzugeben und gut verrühren. 4. Forme eine Vertiefung in der Masse und gieße die vegetarische Brühe hinein. Vermischen, bis der Teig fest wird.5. Sobald er fest geworden ist, den Teig mit den Händen kneten.6. Den Teig zu einer dicken Rolle mit etwa 25 cm Länge und 25 cm Dicke formen. Die Rolle in Backpapier aufrollen und dann Aluminiumfolie darüber packen. 7. Für 1 Stunde backen und den Braten alle 20 Minuten wenden.8. Aus dem Ofen nehmen und vor dem Schneiden für 10 Minuten ruhen lassen.9. Mit vegetarischer Soße servieren.10. Guten Appetit!Inspiriert von:http://www.isachandra.com/2011/11/seitan-roast-stuffed-with-shiitakes-and-leeks/---Pilz-Wellington6 PortionenZUTATEN3 Esslöffel Olivenöl, aufgeteilt450g Zuchtchampignons1 Zwiebel, dünn geschnitten80ml vegetarische Brühe3 Knoblauchzehen, fein gehackt2 Esslöffel Sojasoße1 Esslöffel frischer Thymian Schwarzer Pfeffer, zum Abschmecken115g Spinat1 Lage Blätterteig Mehl zum Ausrollen des Blätterteigs2 mittelgroße Kartoffeln, dünn geschnitten1 Esslöffel pflanzlicher MilchZUBEREITUNG1. Ofen auf 190°C vorheizen.2. Pilze in ein Küchengerät geben und mit einzelnen Stößen ca. 10-12 Mal zerkleinern, um eine bröselige Konsistenz zu erhalten. Darauf achten sie nicht zu sehr zu zerkleinern. 3. 2 Esslöffel Olivenöl in einen mittelgroßen Kochtopf geben. Geschnittene Zwiebeln hinzufügen und 3-5 Minuten erhitzen. Dann vegetarische Brühe hinzugeben und erhitzen bis sie glasig sind und die Brühe größtenteils verdampft ist.4. Gehackten Knoblauch in Pfanne geben und für 3 weitere Minuten erhitzen oder bis er merklich duftet.5. Pilze zusammen mit der Sojasoße in die Pfanne geben und erhitzen bis das Wasser größtenteils verdampft ist, etwa 10-12 Minuten.6. Einen Spritzer Olivenöl in die Pfanne geben und mit frischen Thymian erhitzen bis er merklich duftet und dann in die restliche Masse vermengen.7. Spinat hinzufügen und erhitzen bis er zusammenfällt.8. Blätterteig zu einem Rechteck mit den Maßen von zirka 45x35 cm mit einem Nudelholz ausrollen. Backblech mit den Maßen von zirka 45x35 cm mit einem nicht klebenden Kochspray besprühren und dann den Blätterteig auf das Backblech legen.9. Kartoffelscheiben in Zweier- oder Dreierreihen in die Mitte des Blätterteigs legen. Einen Rand von 4 cm am oberen und unteren Ende des Blätterteigs aussparen. 10. Pilzmasse etwa 2 cm dick auf die Kartoffelscheiben verteilen.11. Das Schichten des Kartoffeln und Pilzen noch einmal wiederholen und dann mit einer weiteren Kartoffelschicht abschließen.12. Eine Seite des Blätterteigs über die Füllschicht legen und dasselbe mit der anderen Seite wiederholen. In zwei Endpunkten oberhalb und unterhalb des Wellington zusammenfalten und darauf achten, dass die Pastete abgeschlossen ist und die Füllung nirgends rausguckt. 13. Den Wellington nach eigenem Geschmack verzieren. Dann einen Esslöffel pflanzliche Milch und einen Esslöffel Olivenöl in einem Auflaufförmchen oder einer kleiner Schlüssel vermengen. Dann die Mischung mit einem kleinen Pinsel auf dem Wellington verteilen bis er gut eingepinselt ist.14. Luftlöcher einstechen. Den Wellington für 35-40 Minuten backen bis er goldbraun und aufgegangen ist.15. Vor dem Schneiden in Streifen für 10 Minuten ruhen lassen.16. Mit vegetarischer Soße servieren.17. Guten Appetit!Inspiriert von:http://www.theveganversion.com/2012/01/mushroom-wellington.html---Festlicher, gefüllter Moschus-Kürbis6 PortionenZUTATEN1 Butternuss-Kürbis2 Esslöffel Olivenöl, aufgeteilt½ Zwiebel, gewürfelt2 Knoblauchzehen150 g Kichererbsen1 Esslöffel frischer Thymian 1 Teelöffel getrockeneter Salbei1 Teelöffel Salz Pfeffer nach Belieben 100g Quinoa, ungekocht360ml Gemüsebrühe130g Grünkohl25g Kürbiskerne25g getrocknete CranberrysZUBEREITUNG1. Backofen auf 200°C vorheizen.2. Butternuss-Kürbnis längs aufschneiden und Kerne entfernen.3. Beide Hälften mit 1-2 Esslöffeln Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer abschmecken.4. Kürbis für 45-50 Minuten backen lassen bis er weich genug zum Auslöffeln, aber noch nicht völlig gekocht ist. Zur Seite stellen und abkühlen lassen5. In einem Kochtopf bei mittlerer Hitze erhitzen und einen Esslölffel Olivenöl hinzugeben. Dann Zwiebeln hinzugeben und erhitzen bis sie durchsichtig sind. Knoblauch hinzugeben und für weitere 3 Minuten kochen.6. Kichererbsen, Thymian, Salbei, Salz und Pfeffer hinzugeben. Dann Erhitzen bis Kichererbsen golden sind und die Gewürze merklich duften.7. Quinoa in Kochtopf hinzugeben bei konstanten Rühren die Quinoa für 2-3 Minuten rösten.8. Vegetarische Brühe hinzugeben und zum Kochen bringen. Dann abdecken und auf niedriger Stufe köcheln lassen. Für 15-20 Minuten köcheln lassen.9. Nach 15-20 Minuten Deckel abnehmen und Grünkohl hinzugeben. Dann wieder abdecken und für weitere fünf Minuten köcheln lassen oder bis der Grünkohl zusammengefallen ist.10. Kürbissamen und getrocknete Cranberrys unterrühren und für weitere 3-5 Minuten erhitzen. Kochtopf vom Herd nehmen und zur Seite stellen.11. Das Innere des Kürbis auslöffeln und einen 2 cm dicken Rand bei den Kanten aussparen. Dann die Quinoa-Masse in beide Kürbishälften geben bis diese voll sind. 12. Vorsichtig die eine Kürbishälfte auf die andere stülpen.13. Fünf Küchengarne benutzen, um beide Kürbishälften in 6 gleich große Abschnitte zusammenzubinden.14. Den gefüllten Kürbis für 5-10 Minuten in den Ofen geben.15. Aus dem Ofen nehmen und für 10 Minuten ruhen lassen. Zum Servieren mithilfe des Küchengarns die Kürbishälften zusammenhalten und in große Scheiben schneiden.16. Guten Appetit!Inspiriert von:https://itdoesnttastelikechicken.com/stuffed-roasted-butternut-squash/
BuzzFeed

Seitanbraten

6 Portionen

ZUTATEN

130g Pintobohnen

2 Knoblauchzehen

3 Esslöffel Sojasoße

2 Esslöffel Olivenöl

240g Weizengluten

50g Nährhefe

1 Teelöffel Knoblauchpulver

1 Teelöffel Zwiebelpulver

1 Teelöffel getrockeneter Salbei

½ Teelöffel getrockentes Rosmarin

1 Teelöffel getrockneter Thymian

½ Teelöffel Pfeffer

360ml vegetarische Brühe

ZUBEREITUNG

1. Ofen auf 175°C vorheizen.

2. Pintobohnen, Knoblauch, Sojasoße und Olivenöl in der Küchenmaschine vermengen. Zerkleinern bis es weich ist.

3. Weizengluten, Nährhefe, Knoblauchpulver, Zwiebelpulver, Salbei, Rosmarin, Thymian und Peffer in einer mittelgroßen Rührschlüssel vermengen. Bohnenmasse hinzugeben und gut verrühren.

4. Forme eine Vertiefung in der Masse und gieße die vegetarische Brühe hinein. Vermischen, bis der Teig fest wird.

5. Sobald er fest geworden ist, den Teig mit den Händen kneten.

6. Den Teig zu einer dicken Rolle mit etwa 25 cm Länge und 25 cm Dicke formen. Die Rolle in Backpapier aufrollen und dann Aluminiumfolie darüber packen.

7. Für 1 Stunde backen und den Braten alle 20 Minuten wenden.

8. Aus dem Ofen nehmen und vor dem Schneiden für 10 Minuten ruhen lassen.

9. Mit vegetarischer Soße servieren.

10. Guten Appetit!

Inspiriert von:

http://www.isachandra.com/2011/11/seitan-roast-stuffed-with-shiitakes-and-leeks/

---

Pilz-Wellington

6 Portionen

ZUTATEN

3 Esslöffel Olivenöl, aufgeteilt

450g Zuchtchampignons

1 Zwiebel, dünn geschnitten

80ml vegetarische Brühe

3 Knoblauchzehen, fein gehackt

2 Esslöffel Sojasoße

1 Esslöffel frischer Thymian

Schwarzer Pfeffer, zum Abschmecken

115g Spinat

1 Lage Blätterteig

Mehl zum Ausrollen des Blätterteigs

2 mittelgroße Kartoffeln, dünn geschnitten

1 Esslöffel pflanzlicher Milch

ZUBEREITUNG

1. Ofen auf 190°C vorheizen.

2. Pilze in ein Küchengerät geben und mit einzelnen Stößen ca. 10-12 Mal zerkleinern, um eine bröselige Konsistenz zu erhalten. Darauf achten sie nicht zu sehr zu zerkleinern.

3. 2 Esslöffel Olivenöl in einen mittelgroßen Kochtopf geben. Geschnittene Zwiebeln hinzufügen und 3-5 Minuten erhitzen. Dann vegetarische Brühe hinzugeben und erhitzen bis sie glasig sind und die Brühe größtenteils verdampft ist.

4. Gehackten Knoblauch in Pfanne geben und für 3 weitere Minuten erhitzen oder bis er merklich duftet.

5. Pilze zusammen mit der Sojasoße in die Pfanne geben und erhitzen bis das Wasser größtenteils verdampft ist, etwa 10-12 Minuten.

6. Einen Spritzer Olivenöl in die Pfanne geben und mit frischen Thymian erhitzen bis er merklich duftet und dann in die restliche Masse vermengen.

7. Spinat hinzufügen und erhitzen bis er zusammenfällt.

8. Blätterteig zu einem Rechteck mit den Maßen von zirka 45x35 cm mit einem Nudelholz ausrollen. Backblech mit den Maßen von zirka 45x35 cm mit einem nicht klebenden Kochspray besprühren und dann den Blätterteig auf das Backblech legen.

9. Kartoffelscheiben in Zweier- oder Dreierreihen in die Mitte des Blätterteigs legen. Einen Rand von 4 cm am oberen und unteren Ende des Blätterteigs aussparen.

10. Pilzmasse etwa 2 cm dick auf die Kartoffelscheiben verteilen.

11. Das Schichten des Kartoffeln und Pilzen noch einmal wiederholen und dann mit einer weiteren Kartoffelschicht abschließen.

12. Eine Seite des Blätterteigs über die Füllschicht legen und dasselbe mit der anderen Seite wiederholen. In zwei Endpunkten oberhalb und unterhalb des Wellington zusammenfalten und darauf achten, dass die Pastete abgeschlossen ist und die Füllung nirgends rausguckt.

13. Den Wellington nach eigenem Geschmack verzieren. Dann einen Esslöffel pflanzliche Milch und einen Esslöffel Olivenöl in einem Auflaufförmchen oder einer kleiner Schlüssel vermengen. Dann die Mischung mit einem kleinen Pinsel auf dem Wellington verteilen bis er gut eingepinselt ist.

14. Luftlöcher einstechen. Den Wellington für 35-40 Minuten backen bis er goldbraun und aufgegangen ist.

15. Vor dem Schneiden in Streifen für 10 Minuten ruhen lassen.

16. Mit vegetarischer Soße servieren.

17. Guten Appetit!

Inspiriert von:

http://www.theveganversion.com/2012/01/mushroom-wellington.html

---

Festlicher, gefüllter Moschus-Kürbis

6 Portionen

ZUTATEN

1 Butternuss-Kürbis

2 Esslöffel Olivenöl, aufgeteilt

½ Zwiebel, gewürfelt

2 Knoblauchzehen

150 g Kichererbsen

1 Esslöffel frischer Thymian

1 Teelöffel getrockeneter Salbei

1 Teelöffel Salz

Pfeffer nach Belieben

100g Quinoa, ungekocht

360ml Gemüsebrühe

130g Grünkohl

25g Kürbiskerne

25g getrocknete Cranberrys

ZUBEREITUNG

1. Backofen auf 200°C vorheizen.

2. Butternuss-Kürbnis längs aufschneiden und Kerne entfernen.

3. Beide Hälften mit 1-2 Esslöffeln Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Kürbis für 45-50 Minuten backen lassen bis er weich genug zum Auslöffeln, aber noch nicht völlig gekocht ist. Zur Seite stellen und abkühlen lassen

5. In einem Kochtopf bei mittlerer Hitze erhitzen und einen Esslölffel Olivenöl hinzugeben. Dann Zwiebeln hinzugeben und erhitzen bis sie durchsichtig sind. Knoblauch hinzugeben und für weitere 3 Minuten kochen.

6. Kichererbsen, Thymian, Salbei, Salz und Pfeffer hinzugeben. Dann Erhitzen bis Kichererbsen golden sind und die Gewürze merklich duften.

7. Quinoa in Kochtopf hinzugeben bei konstanten Rühren die Quinoa für 2-3 Minuten rösten.

8. Vegetarische Brühe hinzugeben und zum Kochen bringen. Dann abdecken und auf niedriger Stufe köcheln lassen. Für 15-20 Minuten köcheln lassen.

9. Nach 15-20 Minuten Deckel abnehmen und Grünkohl hinzugeben. Dann wieder abdecken und für weitere fünf Minuten köcheln lassen oder bis der Grünkohl zusammengefallen ist.

10. Kürbissamen und getrocknete Cranberrys unterrühren und für weitere 3-5 Minuten erhitzen. Kochtopf vom Herd nehmen und zur Seite stellen.

11. Das Innere des Kürbis auslöffeln und einen 2 cm dicken Rand bei den Kanten aussparen. Dann die Quinoa-Masse in beide Kürbishälften geben bis diese voll sind.

12. Vorsichtig die eine Kürbishälfte auf die andere stülpen.

13. Fünf Küchengarne benutzen, um beide Kürbishälften in 6 gleich große Abschnitte zusammenzubinden.

14. Den gefüllten Kürbis für 5-10 Minuten in den Ofen geben.

15. Aus dem Ofen nehmen und für 10 Minuten ruhen lassen. Zum Servieren mithilfe des Küchengarns die Kürbishälften zusammenhalten und in große Scheiben schneiden.

16. Guten Appetit!

Inspiriert von:

https://itdoesnttastelikechicken.com/stuffed-roasted-butternut-squash/

Nichts für dich dabei? Hier sind noch mehr vegetarische Gerichte!

* 31 megageile vegetarische Gerichte, die selbst Fleischesser überzeugen

* 29 bunte vegetarische Gerichte, die Deinen Tag leckerer machen

Noch mehr Rezepte von uns findest du auf Pinterest und YouTube.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.