back to top

4 verschiedene Abendessen mit einem Pfund Hackfleisch

500 Gramm Hack können erstaunlich vielfältig zubereitet werden.

Gepostet am
BuzzFeed

One-Pot-Pasta mit Köttbullar

4 Portionen

ZUTATEN

500 g Rinderhackfleisch

55 g gewürztes Paniermehl

½ Zwiebel, fein gehackt

1 Ei

½ EL Salz für die Fleischbällchen

½ EL Pfeffer für die Fleischbällchen

2 EL Rapsöl

470 ML Rinderbrühe

470 ML Milch

½ EL Salz für die Sauce

½ EL Pfeffer für die Sauce

1 EL Worcestersauce

400 G Eiernudeln

100 G geriebener Parmesan

15 G frische Petersilie, gehackt

ZUBEREITUNG

1. Vermenge in einer großen Schüssel Hackfleisch, Paniermehl, Zwiebel, Eier, Salz und Pfeffer bis alles gleichmäßig ist.

2. Erhitze das Rapsöl auf mittlerer Stufe in einem Topf. Nimm golfballgroße Portionen der Mixtur und rolle daraus Bällchen. Gib die Fleischbällchen in den Topf und lasse sie eine Minute lang darin. Wende die Fleischbällchen.

3. Gib Rinderbrühe, Milch, Salz, Pfeffer und Worcestersauce hinzu und rühre um.

4. Bring es zum Kochen und gib dann die Eiernudeln hinzu. Rühre durchgehend um, bis die Nudeln gekocht sind und von der Flüssigkeit nur noch eine Soße übrig ist, die die Nudeln ummantelt. Das sollte etwa 7 bis 8 Minuten dauern.

5. Gib den Parmesan und die Petersilie dazu und rühre weiter, bis der Käse geschmolzen ist.

6. Guten Appetit!

Paprika mit Taco-Füllung

6 Paprikas

ZUTATEN

6 große Paprika oder 8 mittlere, sorge dafür, dass sie am Boden flach sind, sodass sie beim Kochen stehenbleiben.

455 G Rinderhackfleisch

1 mittlere gelbe Zwiebel, gewürfelt

1 Dose schwarze Bohnen, abgetropft

225 G brauner Reis, gekocht

165 G gefrorener Mais

1 Glas Salsa mit Stückchen, medium

2 EL Tacogewürzmischung oder du machst dir selber welches

150 G geriebener Cheddar oder mexikanischer Käse

Guacamole zum Garnieren (optional)

Saure Sahne zum Garnieren (optional)

Mach dir dein eigenes Tacogewürz:

1 TL Chilipulver

1½ TL Kreuzkümmel

1 TL Salz

1 TL schwarzer Pfeffer

1 TL Maisstärke

½ TL Paprikapulver

½ TL Knoblauchpulver

½ TL Zwiebelpulver

¼ TL Cayennepfeffer

¼ TL getrockneter Oregano

ZUBEREITUNG

1. Schneide den oberen Teil ab und entferne die Kerne jeder Paprika.

2. Stelle sie in eine Backform und backe sie 20 Minuten lang in einem vorgeheizten Ofen bei 175°C.

3. Während die Paprikas im Backofen sind, erhitze Öl in einer großen Bratpfanne auf mittlerer/hoher Stufe. Gib Hackfleisch, Gewürze und eine ganze Packung Tacogewürz hinzu. Lass das Hackfleisch von allen Seiten braun werden.

4. ANMERKUNG: Falls du dein eigenes Tacogewürz gemacht hast, nimm 2 Teelöffel davon. Die Zutaten oben ergeben mehr als du für dieses Rezept brauchst.

5. Gewürfelte Zwiebel hinzugeben und weiter kochen lassen, bis sie weich ist.

6. Hitze auf mittlere Stufe herunterschalten. Schwarze Bohnen, brauner Reis, Mais und Salsa hinzugeben.

7. Gib 100 g Käse hinzu und rühre, bis der Käse untergemischt und geschmolzen ist. Vom Herd nehmen.

8. Paprika aus dem Ofen nehmen und jeweils mit der Tacomixtur füllen. Etwas Käse oben drauf streuen.

9. Für 15 Minuten noch mal in den Ofen bis der Käse geschmolzen ist.

10. Gib einen großzügigen Löffel Guacamole und saure Sahne auf jede Paprika. Mit restlichem Käse toppen.

11. Guten Appetit!

One-Pot-Cheeseburger-Pasta

6 Portionen

ZUTATEN

500 G Rinderhackfleisch

150 G Zwiebel, gewürfelt

1 EL Knoblauch, fein gehackt

1 TL Salz

½ TL Pfeffer

2 EL Worcestersauce

2 EL Ketchup

950 ML Rinderbrühe

455 g Fusilli

300 G geriebener Cheddar

120 MLMilch

Frühlingszwiebel, geschnitten, zum Servieren

ZUBEREITUNG

1. In einem großen Topf auf mittlerer Stufe Hackfleisch, Zwiebeln, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Worcestersauce und Ketchup hinzugeben. Zerteile das Hackfleisch, um die Gewürze untermischen zu können und brate es, bis es braun ist.

2. Die Rinderbrühe dazugeben und zum Köcheln bringen.

3. Die Pasta hinzugeben und 20 Minuten köcheln lassen oder bis die Pasta durch und die Brühe verkocht ist.

4. Milch und Käse dazugeben. Rühren, bis der Käse geschmolzen ist.

5. Garniert mit einigen Scheiben Frühlingszwiebel servieren.

6. Guten Appetit!

Inspiriert von Bigbearswife

Hackbratentörtchen mit Kartoffelpüree-Füllung

10 Hackbratentörtchen

ZUTATEN

Kartoffelpüree

450 G Kartoffeln, gekocht und gepellt

2 EL Butter

1 TL Salz

½ TL Pfeffer

500 G geriebener Parmesan

235 ML Milch

Hackbratenglasur

180 G Ketchup

2 EL Tomatenpaste

55 G brauner Zucker

1 TL Zwiebelpulver

1 TL Senfpulver

1 TL Paprikapulver

Hackbraten

1 EL Speiseöl

150 G Zwiebel, gewürfelt

1 EL Knoblauch, fein gehackt

455 G Hackfleisch

1 TL Salz

1 TL Pfeffer

1 EL Worcestersauce

500 G geriebener Parmesan

10 G frische Petersilie

1 Ei, geschlagen

25 G Panko-Paniermehl

60 ML Milch

ZUBEREITUNG

1. Ofen auf 180 °C vorheizen.

2. Gekochte Kartoffeln in eine große Schüssel legen. Butter, Salz, Pfeffer, Parmesan und einen Schuss Milch hinzugeben. Pürieren und allmählich mehr Milch hinzugeben, bis die Kartoffeln die gewünschte Textur haben. Beiseite stellen und abkühlen lassen.

3. Bereite die Glasur zu, indem du Ketchup, braunen Zucker, Zwiebelpulver, Senfpulver und Paprikapulver in einer Schüssel mixt. Behalte die Hälfte in einer separaten Schüssel zurück, um nach dem Kochen zu glasieren.

4. Gib Öl bei mittlerer Stufe in eine Pfanne, danach Zwiebeln und Knoblauch. Anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Zum Abkühlen in eine Schüssel geben, bevor du es zu der Fleischmixtur gibst.

5. In einer großen Schüssel Hackfleisch, Salz, Pfeffer, Worcestersauce, Parmesan, Petersilie, abgekühlte Zwiebeln, Knoblauch, Ei, Paniermehl und Milch vermengen. Alles vermischen.

6. Benutze einen Eis-Löffel, um die Fleischmixtur herauszulöffeln und in eine eingefettete Form für 12 Cupcakes zu geben.

7. Breite das Fleisch mit den Fingern von der Mitte ausgehend aus, um eine Mulde zu formen. Fülle die Mitte mit einem kleinen Löffel Kartoffelbrei und schließe das Loch wieder mit Fleischmixtur.

8. Pinsel die Hälfte der beiseitegestellten Glasur großzügig auf die Hackbratentörtchen.

9. 25 Minuten lang backen lassen und nach der Hälfte der Zeit neu mit Glasur bepinseln. Sobald sie fertig sind, bepinsel sie mit der übrigen Glasur, die du nicht für die rohen Hackbratentörtchen benutzt hast.

10. Guten Appetit!

Inspiriert von Realfoodbydad

Hier siehst du, wie es gemacht wird:

Facebook: video.php

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.