Posted on 29. Sept. 2015

    Dieser Transgender-Teenie freut sich riesig, als die Hormontherapie beginnt

    "Das war der entscheidende Wendepunkt in ihrem Leben und wir beide wussten es."

    Erica Maison, eine Mutter von fünf Kindern aus Detroit, überraschte ihre Transgender-Tochter Corey mit ihrer ersten Hormondosis — die 14jährige hatte seit zwei Jahren darauf gewartet. Erica hielt den bewegenden Moment auf Video fest:

    Dieses Video auf YouTube ansehen

    youtube.com

    Laut ihrer Mutter liebt Corey Skateboard fahren, Call of Duty auf der Xbox zu spielen und sich mit Make Up zu beschäftigen. "Sie hat mehr Make Up als ich mein ganzes Leben lang hatte", sagte Erica BuzzFeed News. Der Tag, den Erica auf Video festhielt, war nicht wie jeder andere. An diesem Tag erfuhr Corey, dass sie ihre Hormontherapie beginnen darf.

    Im Video sagt Erica Corey, dass sie hinter sich unters Kissen greifen soll. Corey weiß, dass irgendwas los ist und sucht nach einer mysteriösen Tüte.

    "Ich konnte sehen, dass sie wirklich keine Ahnung hatte, was los ist.", sagte Erica.

    Im Video siehst Du den Moment, in dem Corey klar wird, was in der Schachtel ist. "Sie drückte mich und ich machte die Kamera aus, so dass ich sie umarmen konnte. Wir haben uns eine Ewigkeit lang umarmt."

    Die Momente nach dem Ende der Aufnahme waren sehr bewegend für Corey und ihre Mutter. "Wir haben beide geweint und gezittert. Sie hat mich so fest umarmt, dass ich kaum noch Luft bekommen habe. Ich habe mein Kind noch nie so sehr geliebt wie in diesem Moment. Wir haben beide die reine Freude und große Erleichterung gespürt."

    "Das war der entscheidende Wendepunkt in ihrem Leben und wir beide wussten es.", sagt Erica heute über das Video.

    Courtesy of Erica Maison

    At the hospital right before the Supprelin Implant was placed.

    Courtesy of Erica Maison

    Corey's 14th birthday celebration

    Erica sagte BuzzFeed News, dass Corey sich immer weiblich gefühlt hat, schon als sie sehr klein war. "Sie hat sich am liebsten Kleider und hohe Schuhe angezogen. In der Öffentlichkeit trug sie Jungsklamotten – ich hab einfach angenommen, sie sei schwul."

    Als Corey in der 5. Klasse war, wurde sie so krass von Mitschülern gehänselt und drangsaliert, dass ihre Mutter sie von der öffentlichen Schule nahm und begann, sie zu Hause zu unterrichten. Als Corey 11 war, entdeckten ihre Mutter und sie die Transgender-YouTuberin Jazz Jennings. In dem Moment verstanden sie, was mit Corey los ist. "Ich bin wie sie: Ich bin ein Mädchen.", sagte Corey damals.

    Corey and her mother, before her transition began.

    Nachdem Corey zuhause unterrichtet wurde, gewann sie an Selbstvertrauen und begann in Mädchenkleidung in die Öffentlichkeit zu gehen. Das war nicht immer leicht.

    "Ihre Haare waren immer noch kurz und sie sah wie ein Junge aus. Die Leute haben sie schief angeguckt und sie mit ihren Handys fotografiert.", sagte Erica. "Sie haben mit dem Finger auf sie gezeigt, sie ausgelacht und gestarrt. Ich habe Corey gesagt: "Wenn jemand sein Handy auf Dich richtet, wirf Dich einfach in Pose und lächle in die Kamera!" Das hat ihrem Selbstbewusstsein total geholfen. Ich wollte ihr zeigen, wie sie etwas Negatives in etwas Positives umwandeln kann."

    Courtesy of Erica Maison
    Courtesy of Erica Maison

    Erica begann, nach einem Therapeuten oder einer Therapeutin zu suchen, der oder die sich auf Transgender-Kinder spezialisiert hat, um sich Hilfe für ihre Familie zu suchen für Coreys Weg. Sie fand die Gender-Praxis am Lurie-Kinderkrankenhaus in Chicago, 5 Stunden entfernt von ihrer Wohnung. "Der erste Termin dort änderte unser Leben für immer.", sagt Erica.

    Ein paar Monate nach dem ersten Termin bekam Corey ein Implantat, das ihre Pubertät verzögert. "Normalerweise ist es ein Riesenkampf, das Geld dafür von der Versicherung zu bekommen, wenn es um Geschlechts-Anpassung geht. Wir hatten uns schon darauf eingestellt, Briefe zu schreiben, Anrufe zu machen und zu tun, was nötig ist, um 21.000 Dollar Kosten erstattet zu bekommen, wobei diese Summe noch nicht mal die Operationskosten enthält.", sagt Erica. Aber es kam anders: Die Versicherung übernahm die Kosten komplett.

    Der Therapeut der Familie und die Ärzte in Chicago schätzten, dass Corey im August 2015, sobald sie 14 sei, mit der Hormontherapie anfangen könnte. "Wir mussten darauf warten, dass unser Therapeut in Chicago beim Operateur Bescheid gibt, dass es losgehen kann. Wir warteten, warteten und warteten.", sagt Erica.

    Am 24. September erhielt Erica endlich einen Anruf aus der Apotheke. Darin wurde ihr mitgeteilt, dass für Corey ein Östrogen-Präparat verschrieben wurde und bereit liegt. "Es war total surreal. Ich habe gezittert und den ganzen Weg zur Apotheke geweint. Und ich habe überlegt, wie ich ihr sagen kann, dass der Tag, auf den sie zweieinhalb Jahre gewartet hat, gekommen ist."

    Erica hat nur positive Reaktionen bekommen, seitdem sie das Video auf YouTube und Facebook gestellt hat. "Ich wusste, dass ich ein Risiko eingehe, fiese Reaktionen zu bekommen, aber ich wollte das Video trotzdem veröffentlichen", sagt sie.

    Coreys Mutter glaubt, dass es wert ist, das Video zu veröffentlichen, auch wenn negative Reaktionen kommen können, weil damit Kindern geholfen werden kann, die in der gleichen Lage sind wie Corey.

    "Ich denke, eins der Hauptprobleme unserer Gesellschaft ist, dass die Leute gar nicht verstehen, was Transgender eigentlich bedeutet. Ich will, dass die Leute dieses Video sehen und erkennen, welches Glück es für ein Transgender-Kind bedeutet, wenn es sein kann, als was es sich fühlt. Ich will, dass es den Leuten die Augen öffnet. Gegenüber allen Menschen, die anders sind als sie. Vielleicht merken sie dann, dass Transgender-Menschen auch nur Menschen wie sie sind, aber auch das Risiko haben, Gewalt und Spott ausgesetzt zu sein. Und das nur, weil sie sein wollen, wer sie sind. Ich garantiere Dir, kein Kind will verspottet, verletzt oder gehänselt werden, wenn es die Wahl hätte. Kein Kind sucht sich aus Transgender zu sein. Es ist einfach das, womit sie geboren werden."

    Courtesy of Erica Maison

    "Wir alle wollen von unserer Umwelt geliebt und akzeptiert werden. Und genau das will ich für meine Tochter: Dass sie geliebt und akzeptiert wird, genauso, wie sie ist."

    Hol Dir BuzzFeed auf Facebook!

    BuzzFeed Daily

    Keep up with the latest daily buzz with the BuzzFeed Daily newsletter!

    Newsletter signup form