17 Sims-Horrorgeschichten, die alles, was ich meinen Sims je angetan habe, wie Wohltätigkeit aussehen lassen

    Und du dachtest, die Leiter aus dem Pool zu entfernen wäre fies …

    Wenn du schon mal Die Sims gespielt hast, hast du deine kleinen Geschöpfe bestimmt auch mal ein bisschen gefoltert.

    EA Games

    Dabei kommen manchmal ziemlich kreative Foltermethoden raus, wie uns dieser Reddit-Thread zeigt, in dem nach den schlimmsten Gräueltaten gefragt wurde, die Leute ihren Sims angetan haben.

    EA Games

    Im Vergleich zu den folgenden Antworten ist die Poolleiter zu entfernen kompletter Kinderkram.

    1. Der Folterkeller

    „Ich hatte in meinem Haus einen echten Folterkeller. Gemauerte Wände, keine Stühle, keine Betten, keine Toilette und keine Tür. Eine komplette Wand war ein Fenster und nebenan, im schick eingerichteten Zimmer, standen für den Rest der Familie bequeme Sessel zur Verfügung, sodass sie sich in aller Ruhe ansehen konnten, wie sich der Gefangene immer wieder in die Hose gemacht hat und in seinem eigenen Dreck leben musste.“

    Edymnion

    2. Das Saubermannfiasko

    „Ich habe einen Typen mit einem zwanghaften Reinlichkeitsfimmel erstellt und ihn in ein sehr surreales Haus mit einem Hochzeitsbuffet und einem Hamster gesetzt. Dann hab ich die Tür entfernt. Am Ende ist er durch den Mangel an Sauberkeit und aus Kummer über den Tod seines kleinen Nagerfreunds verrückt geworden und dann gestorben, als das Buffet anfing zu gammeln.

    Seine Urne hab ich dann in den Raum gestellt und das Szenario noch ein paar Mal wiederholt, immer mit den Urnen im Zimmer. Die zehnte Version von dem Typen konnte überhaupt nicht mehr schlafen, weil er von einer ganzen Parade von Geistern seiner selbst heimgesucht wurde.“

    Brackish6

    3. Die gescheiterte Utopie

    „Ich habe versucht, eine utopische Gesellschaft zu errichten, wo alle in einem Wald glücklich leben und frohlocken sollten. Dafür habe ich ihnen nur ein einfaches Stück Wand mit einer Toilette, einen Kühlschrank und jede Menge Bäume zur Verfügung gestellt. Es war eine Katastrophe. Die Leute haben überall hingepinkelt und hatten dauernd Hunger.“

    saltnotsugar

    4. Das geheime Kind

    „Ich hatte eine normale Vorstadtfamilie mit einem schönen Haus, zwei Kindern, allem drum und dran, nur dass es noch ein geheimes Kind gab, das die Familienmitglieder in einem Kellerraum eingesperrt hielten, wo es nur ein Waschbecken gab. Gelegentlich besuchten sie den Jungen, brachten ihm einen Teller mit furchtbarem vergammelten Essen und lachten ihn aus.

    Irgendwann ging das Waschbecken kaputt und der Raum stand ständig unter Wasser. Weil der Junge nur ein Kind war, konnte er das Becken nicht reparieren, also war der Raum ständig überschwemmt. Der Junge wischte die ganze Zeit nur das immer weiter auslaufende Wasser auf und weinte.“

    noplzstop

    EA Games

    5. Der Kochwettbewerb

    „Ich wollte eine Art MasterChef-Kochshow in einem Haushalt mit sieben Sims und Gordon Ramsay aufziehen. Die Sims sollten an verschiedenen Kochchallenges teilnehmen und Gordon sollte als Schiedsrichter agieren. Aber immer wenn einer „ausgeschieden“ ist, habe ich den armen Sim von Gordon in den Garten locken und abstechen lassen (Sims-Mods sind toll).

    Das ging so weiter, bis nur noch ein Koch übrig war. Als Belohnung durfte er erst Gordon und dann sich selbst umbringen. Es war herrlich.“

    betch_bungabunga

    6. Wie man einen Friedhof anlegt

    „Ich habe ein Spukhaus gebaut und drei Familien umgebracht, um den Friedhof zu füllen. Daraufhin hat mir das Spiel tatsächlich per Pop-up-Fenster mitgeteilt, dass Die Sims das Leben simuliert und ich nicht so viele Sims in den Tod schicken soll.“

    Pseudomania_54

    7. Die Hochzeit

    „Ich habe eine Frau erstellt und sie so fünf oder sechs Beziehungen gleichzeitig führen lassen. Ich hab sie einem Sim einen Heiratsantrag machen und dann alle anderen zu einer Party einladen lassen. Ich habe darauf geachtet, dass sie mit niemanden spricht, und die beiden verlobten Sims einfach vor aller Augen verheiratet. Es herrschte KOMPLETTES CHAOS.

    Die anderen Sims haben sogar eine Schlange gebildet, um ihr eine Ohrfeige zu geben. Alles hat geschrien und geheult. Am nächsten Tag wurde ihr Mülleimer alle paar Stunden umgeworfen. Das war richtig lustig.“

    Astrez_Chaton

    8. Die Verbindungsparty

    „Einmal habe ich ein großes Haus für eine Studentenverbindung gebaut (alle hatten die Merkmale Bro), mit der Maximalzahl an Sims, die man in einer Familie haben kann. Danach habe ich einen in die Stadt geschickt, damit er möglichst viele Freunde findet, und dann eine Riesenparty mit diesen Leuten veranstaltet. Als alle da waren, hab ich die Türen entfernt und mehrere Tage vorgespult. Ich weiß nicht mehr, wie viele Tage es waren, aber vier Sims sind bei einem Brand gestorben, als einer meiner Sims versucht hat zu grillen.

    Das war wirklich eine wilde Party. Die Gäste haben sich da getummelt, wo die Eingangstür gewesen war, und dauernd in die Hose gemacht und sind in ihren eigenen Urinpfützen eingeschlafen. Meine Sims haben versucht in ihren eigenen Betten zu schlafen, aber die Gäste haben sie immer gleich wieder aufgeweckt.“

    DlLDOSWAGGINS

    EA Games

    9. Das tödliche Rezept

    „Ich habe ein Rezept entdeckt, bei dem die Sims sofort nach dem Essen tot umgefallen sind. Ich habe dann immer eine große Portion davon gemacht, meine Sims in einem Zimmer eingesperrt und einen von ihnen das Telefon benutzen lassen, um eine Party zu organisieren. Als die Gäste eingetroffen sind und keine Gastgeber vorgefunden haben, haben sie sich einfach einen Teller geschnappt und sind sofort gestorben. Der Garten war ein einziger Friedhof für ahnungslose Partygäste.“

    Disjection

    10. Der arme Priester

    „Ich wollte eine Kirche mit einem ordentlich vollen Friedhof haben. Also habe ich ein kleines, einfaches Haus gebaut und eine achtköpfige Familie reingesteckt, die Tür entfernt und überall Feuer gelegt. Hurra, acht frische Grabsteine! Das habe ich ungefähr neunmal wiederholt, bevor ich die Kirche gebaut und einen Priester habe einziehen lassen, damit er da wohnt und sich um das Grundstück kümmert.

    Pech für den Priester, dass jede Nacht mehrere dutzend Geister erschienen sind. Geplagt von den Scharen von Geistern ist er dann drei Tage später gestorben, weil er nicht schlafen konnte.“

    TraditionalTrick9

    11. Dieses Familiendrama

    „Ich hatte ein Sims-Ehepaar mit drei Kindern. Die Frau betrog ihren Ehemann und war von einem anderen schwanger. Sie ließ sich von ihrem Mann scheiden und heiratete den Kerl, mit dem sie ihn betrogen hatte. Ich habe den ersten Ehemann den neuen Mann und das Kind umbringen und sich dann zu der Frau ins Bett legen lassen.“ – Babcgorillaz

    12. Diese mentale Folter

    „Ich habe meinem Sim das Merkmal wasserscheu gegeben und dann die Räume statt mit Türen mit kleinen Pools verbunden. Jedes Mal, wenn er in ein anderes Zimmer wollte, musst er erst seine Angst überwinden.“

    Coplantor

    EA Games

    13. Die Zweckbeziehung

    „Ich habe den Ehemann in einen sehr kleinen Raum mit Bett und Lampe gesperrt und ihn nur für Fortpflanzungszwecke eingesetzt. Er war total in meinem weiblichen Sim verknallt und machte der Frau jedes Mal gerne ein Kind, wenn sie Lust hatte. Er hat sich immer so gefreut, sie zu sehen. Als er seinen Zweck erfüllt hatte, habe ich die Tür entfernt und ihn in seiner eigenen Urinpfütze sterben lassen.“ – carmelacorleone

    14. Der Mastbetrieb

    „Ich habe rausgefunden, dass man bei Die Sims 3 alle Sims auf dem Grundstück dazu zwingen kann, ihre Tätigkeit zu unterbrechen und etwas zu essen, indem man eine Gruppenmahlzeit zubereitet und auf „Zum Essen rufen“ klickt. Ich habe dann andere Sims und NPCs aus der Nachbarschaft eingeladen, ganz viel Essen gekocht, alle zum Essen gerufen, aber die Aktion für meine eigenen Sims abgebrochen. Die anderen Sims haben immer weitergegessen, bis sie richtig fett waren. Dann hab ich sie gehen lassen.“

    mahouyousei

    15. Das gefährliche Terrain

    „Ich habe mir eine fleischfressende Pflanze geholt und neben meiner Haustür platziert. Dann hab ich ständig Partys veranstaltet und Leute einbestellt, um dabei zuzusehen, wie alle gefressen werden.“

    12gunner

    EA Games

    16. Das Meisterwerk

    „Mein Sim war Künstler. Sein Haus war eine einzige Gemäldegalerie, aber der erste Stock war das Meisterwerk: zwei Zimmer mit Wänden aus Glas mit einem Mann und einer Frau darin. Mein Sim hat große Hauspartys veranstaltet und dafür die Tür zwischen den beiden Räumen aufgeschlossen, sodass alle die Interaktion zwischen den Gefangenen beobachten konnten, die sich schließlich ineinander verliebten.“ – benedickquiversnatch

    17. Zu guter Letzt: die Grausamkeit des Alltags

    „Ich habe die Rosebud/Motherlode-Cheats nicht benutzt, sondern die Scheißer zur Arbeit geschickt. JEDEN TAG. Dann hab ich ihr Geld für irgendeinen blöden Scheiß ausgegeben, zum Beispiel eine teure Kaffeemaschine, und sie auf dem Boden schlafen lassen.“ – sarcasm_hurts

    EA Games

    Hinweis: Einige der Posts wurden gekürzt oder der besseren Verständlichkeit halber bearbeitet.

    Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

    BuzzFeed Daily

    Keep up with the latest daily buzz with the BuzzFeed Daily newsletter!

    Newsletter signup form