Posted on 25. Juni 2018

    25 Piercing-Horrorgeschichten, die dir einen Stich ins Herz verpassen

    Freigelegte Nerven, unerwartete Orgasmen und NATÜRLICH eine ganze Menge Blut.

    Anna Aridzanjan / BuzzFeed

    Wir baten die Mitglieder der BuzzFeed Community, ihre schlimmsten Piercing-Erlebnisse zu teilen. Das sind die besten und krassesten Geschichten:

    Ed Hunsinger / Flickr

    1. Das doppelte Pech:

    "Ich hatte einen Freund in der Highschool, der große Ringe in beiden Brustwarzen hatte. Einmal wollte er beim Volleyballspielen den Ball übers Netz schlagen. Das Piercing verfing sich im Netz – und als er fiel, wurde der Ring brutal rausgerissen. Einige Monate später ging er zum Bräunen in eines dieser Standsolarien und bemerkte nicht, dass sein anderes Piercing sich in einem Teil der Kabine verheddert hatte. Jemand öffnete die Tür, um nach ihm zu schauen, und da ging das andere Piercing hin."

    -Gracie Tiesma, Facebook

    2. Dieses fürchterliche Timing:

    "Ich überzeugte meine beste Freundin, zusammen mit mir die Klitoris gepierct zu bekommen. Unterwegs setzte meine Periode ein. Ich entschied mich, den Typen zu fragen, ob das für ihn in Ordnung sei und das war es. Es gibt nichts Komischeres, als da mit einem Tampon drin da zu liegen, bei dem der Faden raus guckt, während ein Fachmann von Bodypiercer seinen Job macht. Tat scheiße weh. Wir werden es niemals wiederholen."

    hollystrenad

    Logo TV / Via logotv.com

    3. Dieser teure Termin:

    "Als ich 18 war, ließ ich mir mit ein paar Freunden den Bauchnabel piercen. Ich kam zuerst dran, und nachdem alles fertig war, stand ich auf und fiel in Ohnmacht – Gesicht voran. Die Angestellten hatten keine Ahnung, was sie tun sollten, also legten sie mich auf den Rücksitz meines Autos und rannten einfach weg. Ich hatte drei Kieferbrüche und verlor fünf Zähne. Eine sechsstündige Operation, 74 Arzttermine und drei Jahre später habe ich immer noch das Piercing."

    emilyw42aabd4b5

    4. Die Eiter-Explosion:

    "Ich hatte vier Piercings über der Hüfte, aber eines hatte sich entzündet, also reinigte ich es mit dem üblichen Badesalz. Nach einer Woche bemerkte ich, dass das Gewebe um das Piercing hart und heiß war. Ich ging zum Arzt, doch der sagte, dass er es nicht anfassen würde, da er schon Ärzte sah, die Personen 'verstümmelt' hätten, beim Versuch, entzündete Piercings zu entfernen. Also ging ich zum angesehensten Schönheitssalon der Stadt. Ein Angestellter ging mit mir ins Zimmer, fühlte ums Piercing herum und fing an zu schneiden. Das Piercing war draußen; aber dann explodierte der Eiter heraus. Es war wie eines dieser ekelhaften Pickelvideos, aber hart und weniger 'flüssig'. Der Gestank war SCHRECKLICH."

    —Bethany Bentley, Facebook

    FX / Via giphy.com

    5. Die brutale Tür:

    "Meine Freundin klemmte ihren Ohrring in der Tür ein und riss ihr Ohrläppchen entzwei."

    luluolivia

    6. Diese barbarische Großmutter:

    "Ich bekam mit 3 Monaten Ohrlöcher, aber als Kind habe ich Ohrschmuck gehasst, also wuchsen die Löcher langsam zu. Als ich 7 war, waren sie quasi ganz weg. Meine Großmutter setzte mich zum Fernsehen hin, und als ich für einen kurzen Moment abgelenkt war, packte sie mein Ohrläppchen und stieß einen Ohrring durch den letzten, winzigen Rest eines Ohrlochs. Es tat unfassbar weh, wurde grün und eiterte danach noch wochenlang."

    coldice

    7. Das falsche Loch:

    "Einmal versuchte ich, mein Nasenpiercing total besoffen wieder einzusetzen und stoß auf Widerstand. Ich nahm an, dass sich das Piercing sich nur etwas verzogen hatte, aber ich schaffte dann doch eine Seite des Piercings wieder in die Nase zu drücken. Als ich in den Spiegel sah, war meine Nase voller Blut. Ich hatte es aus Versehen in das falsche Nasenloch gedrückt! Nach diesem Fehler war ich mit Nasenpiercings fertig."

    jessicam4d3b7dd9d

    8. Dieser abtörnende Moment:

    „Ich wollte mit den Knorpel oben am Ohr piercen lassen. Mein Ohr stieß das Piercing offensichtlich ab, denn es wurde total heiß, schwoll an und sah einfach nur mies aus. Meine damalige Freundin wollte ein wenig rummachen und begann an meinem Ohrläppchen zu knabbern und zog dann ihren Kopf zurück und sagte, dass irgendwas Nasses auf sie getropft sei. Es war mein gepierctes Ohr. Sie half mir dann, es zu entfernen und mein Ohr zu desinfizieren, weil es so angeschwollen und ekelhaft war. Wir gingen nur noch einen weiteren Monat zusammen aus."

    rachelm4212d382e

    Disney / Via imgur.com

    9. Das Mädchen mit dem Punkt-Tattoo:

    "Als ich mir die Nase piercen lassen wollte, markierte der Mitarbeiter die Stelle, wo es hin sollte – zunächst ist das völlig normal. Die Markierung sah etwas dunkel aus, aber ich ging davon aus, dass es sich wieder legen würde. Mein Nasenring ist nun seit fünf Jahren draußen, aber ich habe immer noch diesen blauen Punkt von einem Tattoo, welches mir dieser Vollidiot verpasste, als er meine Nase fürs Piercing mit einem blauen Stift markierte."

    —Leanne Serra, Facebook

    10. Der sehr böse Hund:

    "Mein Nachbar hatte einen neuen Hund, einen süßen und total verspielten Golden-Retriever-Welpen. Mein Bruder und ich gingen rüber, um mit ihm zu spielen, und während wir über den Boden rollten und tobten, verfing sich irgendwie eine der Krallen in meinem Bauchnabel-Piercing und zog ihn raus! Blut spritzte überall hin und alle tickten total aus. Ich war die ganze Zeit kurz davor, umzukippen, aber bestand darauf, dass es mir gut ginge."

    —Emmay Friedenson, Facebook

    11. Der Burger, der einfach zu saftig war:

    "Ich ließ mir die Lippe piercen und ging danach Essen. Ich nahm einen Bissen von meinem Burger und erwischte den hinteren Teil des Piercings mit meinen Zähnen und riss es raus, mit Kugel und allem, durch das Loch in meiner Lippe. Ich ging am nächsten Tag zurück, um es mir richten zu lassen und er musste es nochmal durch die Wunde stechen, was nebenbei erwähnt viel schmerzhafter war als beim ersten Mal."

    kristenw4f2b0c491

    12. Diese Eskalation:

    "Ich war dabei, die Schamlippen, dieser Frau zu piercen, als diese erst bewusstlos wurde, dann einen Krampf bekam und dann anfing, mir ins Gesicht zu schlagen."

    kiral4dd3e1d21

    NBC / Via reactiongifs.com

    13. Dieses blutige Vorspiel:

    "Vor etwa drei Jahren ließ ich mir meine Nippel piercen. Ich sagte meinem damaligen Freund, dass es ein striktes Anfassverbot für zwei Wochen gäbe, da meine Piercings sehr empfindlich seien. Wir standen wenige Tage später zusammen in der Dusche. Während wir rummachten, haben ihn meine Piercings offenbar etwas zu geil gemacht. Anstatt sie nur zu ~berühren~, fing er an, fest daran zu reißen und zu ziehen – und riss das Piercing dabei direkt durch meine Nippel raus. Es hat weniger geblutet als erwartet, aber der Schmerz war unvorstellbar."

    —Heather Stai, Facebook

    14. Der freigelegte Nerv:

    "Ich ließ mir zusammen mit meiner Nachbarin die Nippel piercen. Sie sagte mir, dass alles sauber sei und sie den Piercer gut kannte. Sie vergaß dabei zu erwähnen, dass wir in sein dreckiges Apartment gehen würden. Ich fragte ihn, wie viel es kosten würde und sein exakter Wortlaut war, 'Nun, da ich ein paar Titten sehen darf, kostet es nichts!' Ich schüttelte nur den Kopf und ließ meiner Nachbarin den Vortritt. Als er ihre linke Brust piercte, platzte ihr verdammter Nerv aus ihrem Nippel raus! Sie konnte sich voll nicht bewegen und war nur am schreien, also riefen wir einen Krankenwagen."

    realmeganann

    15. Die allergische Reaktion:

    "Ich habe eine Allergie gegen die meisten Metalle, also, total naheliegend, ließ ich mir sieben Piercings in mein Ohr machen. Beim letzten Piercing triefte überall Blut und Eiter heraus, die Infektion breitete sich aus und vermischte sich mit einer allergischen Reaktion. Eines Nachts schlief ich mit meinen Piercings ein, und als ich aufwachte, hatten sie sich verheddert und waren mit austretenden Eiter an mein Ohr gepappt. Als ich versuchte, einen der Ringe zu entfernen, kamen vier raus, zusammen mit einem Hautfetzen. Die Infektion hat sich danach sehr, sehr verschlimmert . Es war rot und klaffend und immerzu feucht und es lag eine Schicht aus weißem Eiter darauf. Es war so widerlich."

    —Maria Kokora, Facebook

    16. Der sehr überflüssige Orgasmus:

    "Ich habe einem älteren Herren einen Prinz Albert gepierct (Penispiercing) und der Typ ist wortwörtlich währenddessen gekommen!"

    kiral4dd3e1d21

    17. Der Völkerballzwischenfall.

    "Ich hatte gerade erst mein Nasenpiercing bekommen, aber vergessen, dass ich später am Abend ein Völkerballspiel haben würde. Natürlich war das genau der Tag, wo ich einen Ball direkt ins Gesicht bekam. Ich bekam nicht mit, dass der Ring teilweise rausgekickt worden war. Als ich also wieder daheim war, um die Wunde zu reinigen, hatte sich das Loch schon fast komplett geschlossen. Ich musste es mir am nächsten Tag erneut piercen lassen, was verdammt weh tat!"

    eboneyjades

    18. Die golfballgroße Lippe:

    "Letzten November entschied ich mich aus dem Nichts heraus, ein Monroe-Piercing machen zu lassen. Alles war gut und prima, bis mein Körper sich fünf Monate später dazu entschied, das Piercing abzustoßen. Weder mein Piercer noch mein Arzt wussten wieso. Scheinbar über Nacht schwoll meine Lippe zur Größe eines Golfballs an – und der Teil des Piercings, der in meinem Mund war, wurde überwuchert. Ich musste am Ende zu einem plastischen Chirurgen, um es mir entfernen zu lassen, nachdem ich auf Grund der Schwellung für über zwei Wochen so aussah, als hätte ich einen Schlaganfall in meiner rechten Mundhälfte gehabt."

    victoriae44cd8245f

    Bravo / Via wifflegif.com

    19. Der verschwundene Ohrring:

    "Letzten Sommer, als ich meinen Ohrknorpel erneut gepierct bekam, lief alles super für ein oder zwei Tage. Aber am fünften Tag war mein Ohr rot wie eine Tomate und so angeschwollen, dass man den Ohrring quasi nicht sehen konnte. Also deckte ich mich mit Antibiotika und Cremen ein, um zu schauen, ob die Schwellung damit nachlassen würde. Das tat sie aber nicht.

    Irgendwann wurde klar, dass der Ohrring wortwörtlich vom Ohrknorpel absorbiert worden war und in meinem Ohr war! Das Ohr war derart angeschwollen, dass es über den Ohrring wuchs. Das Ding tat höllisch weh. Also entschieden wir uns, ins Krankenhaus zu gehen, weil ich dachte, dass sie mir dort irgendeine betäubende Creme oder Schmerzmittel geben würden (was nicht passierte). Es brauchte zwei Chirurgen, um den ganzen Ohrring von hinten aus dem Ohr zu ziehen. Es tat SEHR WEH."

    evasofiae

    20. Dieser Kampf um die Bettdecke:

    "Ich hatte mein Nasenpiercing ohne Probleme für etwa ein Jahr. Aber eines Nachts, während ich unter meiner Decke schlief, drehte sich mein Ehemann im Schlaf herum und nahm dabei die Bettdecke und mein Piercing mit sich. Ich werde niemals dieses Gefühl vergessen, mitten in der Nacht aufzuwachen, weil ein kleiner Metallhaken aus meinem Gesicht gerissen wird. Er wusste gar nicht, was Sache war, nur dass ich schrie und in Blut getränkt war."

    —Linzy Jensen, Facebook

    FOX / Via reactiongifs.com

    21. Der Softball-Horror:

    "Ich hatte mir den Bauchnabel piercen lassen und es heilte nicht gut ab. Irgendwann beim Softball-Spielen fühlte ich einen stechenden Schmerz. Als ich zur Spielerbank zurückkam stelle ich fest, dass das komplette Piercing rausgerissen war. Das hat mich fürs Leben verstört."

    kygirl405

    22. Das Achterbahn-Desaster:

    "Ich ließ mir den Ohrknorpel piercen und ersetzte irgendwann den Knopf, den sie angebracht hatten, mit einem Hufeisenring. Einige Tage später war ich im Disneyland und klemmte den Ring versehentlich im Sicherheitsbügel der Achterbahn ein, bevor die Fahrt losging. Wir alle versuchten, ihn vorsichtig zu lösen, aber die Fahrt nahm Tempo auf und die Bahn fuhr ruckartig und riss den Ohrring dabei direkt aus meinem Ohr heraus. Es tat so unfassbar weh!"

    spookydelight

    23. Diese Nippel wie Weintrauben:

    "Als ich mir die Nippel piercen ließ, tat es nicht so weh wie vermutet, und ich hatte die Piercings ohne Probleme für über drei Jahre. Eines Tages ging ich im Pool eines Freundes meines Vaters schwimmen, von dem mir versichert worden war, dass er erst kürzlich gereinigt wurde. Später erfuhr ich, dass dafür Toilettenreiniger benutzt worden war, was widerlich ist. Etwa fünf Tage später schwoll mein linker Nippel an und entzündete sich, bis er am Ende schließlich so aussah, als wäre darunter eine Weintraube. Schockiert ging ich zum Arzt und mir wurde gesagt, dass ich sofort eine OP brauche, weil sich auf Grund der Bakterien eine Brustdrüsenentzündung gebildet hätte. Ein 50$-Piercing hat sich in eine 5.000$-OP verwandelt. Was eine Scheiße!"

    laurad47c74b8e1

    24. Diese Regenschirm-Attacke:

    "In meinem ersten Uni-Semester war ich zu spät dran und rannte zum Seminar. Es regnete in Strömen und war sehr windig. Mein Regenschirm zuckte hin und her, klappte schließlich auseinander, verfing sich in mein rechtes Ohr-Piercing und riss es komplett ab. Ich schaffte es zwar noch zum Seminar, aber die Dozentin schickte mich sofort nach Hause. 13 Jahre später habe ich immer noch Angst vor Regenschirmen."

    —Kaynabess Freda, Facebook

    CW / Via tumblr.com

    25. Diese Walmart-Piercerin ohne Erfahrung:

    "Als ich 7 war, ließ ich mir mein Ohr spontan bei Walmart piercen. Als die Dame mit einem Edding einen Punkt auf mein Ohr machte und dann zur Piercingpistole griff, war noch alles ok. Aber dann setzte sie die Pistole viel zu weit unter der Markierung an, fast am Ende meines Ohres! Und dann bekam sie die Pistole nicht aus meinem Ohr raus! Meine Mutter musste die Pistole aus meinem Ohr ziehen, während ich kreischte und heulte. Später gab die Mitarbeiterin zu, dass sie noch nie jemanden gepierct habe. Ich habe immer noch eine Narbe davon."

    tanishal3

    Hinweis: Einsendungen wurden hinsichtlich Länge und/oder Eindeutigkeit überarbeitet.

    BuzzFeed Daily

    Keep up with the latest daily buzz with the BuzzFeed Daily newsletter!

    Newsletter signup form