back to top

16 Dinge, die du wahrscheinlich nicht zu einer Person sagen solltest, die Migräne hat

Jaja, du meinst es nur gut, aber lass es einfach.

Gepostet am

1. "Ich kann das vollkommen verstehen; ich habe in letzter Zeit auch oft Kopfschmerzen!"

Warnung: Kopfschmerzen und Migräne verhalten sich wie Zeh stoßen zu dein Fuß wird von einem Sattelschlepper überfahren.

2. "Könntest du nicht einfach von zu Hause arbeiten?"

ABC / Via popinsomniacs.tumblr.com

Dinge, die wir nicht tun können, wenn wir eine Migräne haben:

- uns nicht in Embryonalstellung zusammen krümmen

- durch die Flecken und Blitze hindurch sehen

- aufhören, uns zu übergeben

Also ja, Arbeiten gehört auch auf diese Liste.

3. "Hast du versucht..."

Jup, haben wir vermutlich. Also, es sei denn, dir ist soeben ein medizinischer Durchbruch gelungen. Ansonsten bevorzugen wir Unterstützung ohne schlaue Ratschläge.

Anzeige

5. "Wenn du das nächste Mal Migräne hast, sag mir Bescheid! Ich gebe fantastische Kopfmassagen."

IFC / Via tumblr.ifc.com

Das Einzige, was wir mehr wollen, als dass die Migräne verschwindet, ist, dass uns niemand anfasst – vor allem nicht am Kopf.

6. "Ich kenne jemanden, dessen Migränen sich als Hirntumor herausgestellt haben."

Aller Wahrscheinlichkeit nach waren wir beim Arzt, um es untersuchen zu lassen. Und wenn du dich wirklich sorgst, dann versuch doch bitte, deine Sorgen etwas taktvoller auszudrücken.

Anzeige

10. "Dir wird es besser gehen, wenn du etwas in deinen Bauch bekommst."

Nichts wäre uns lieber, als in der Lage zu sein, etwas im Magen zu behalten.

Anzeige