Updated on 14. Aug. 2018. Posted on 14. Aug. 2018

    12 Wege jemandem beizustehen, der gerade eine Scheidung durchmacht

    Vielleicht solltest du ihn oder sie nicht direkt bei Tinder anmelden.

    Wir haben vor kurzem Mitglieder der BuzzFeed Community darum gebeten, uns Tipps zu geben, wie man Freunde am besten unterstützt, die gerade eine Scheidung durchmachen.

    Hier sind einige ihrer Vorschläge.

    Alice Mongkongllite / BuzzFeed

    1. Denk dran, dass eine Trennung nicht das Gleiche ist wie eine Scheidung.

    „Eine Scheidung ist mehr als eine normale Trennung. Wenn sich Menschen nach einer langen Zeit trennen, verstehe ich es total, wenn beide Seiten erstmal eine intensive Trauer durchmachen müssen. Aber es ist absolut nicht vergleichbar mit einer Scheidung, bei der du so viele rechtlichen Aspekte beachten musst, die durchlaufen werden müssen.“ —Meaghan Allen-Harris, Facebook

    2. Respektiere deren Bedürfnis für Privatsphäre.

    „Ich wusste aufrichtige Anteilnahme und Hilfe zu schätzen. Aber ich habe nicht verstanden, warum mich Freunde, mit denen ich seit der Schulzeit nicht mehr gesprochen habe, auf Facebook plötzlich mit angeblicher Anteilnahme überschwemmen. Ich konnte mir bildhaft vorstellen, wie sie sich wegen ihrer netten Geste selbst gratulierten. Akzeptiere, dass das eine private Angelegenheit ist, und dass die Person darüber reden wird, wenn sie das möchte. Mach keinen Druck und bedränge niemanden über etwas zu reden, was er lieber für sich behalten würde.“ —Estelle Nagel, Facebook

    "Geh niemals davon aus, dass du weißt, warum sich jemand scheiden lässt Mkrufener

    3. Sorge dafür, dass die Person weiß, dass du nicht über sie urteilst.

    Die Person sollte wissen, dass es keinen Grund zur Scham gibt, wenn sie zum Beispiel weinen muss.“—Marla Brunker, Facebook

    Ich habe mit 18 Jahren geheiratet und hatte total viel Schiss, dass alle eine ,Hab ich's nicht gesagt?'-Haltung einnehmen würden. Zu meiner Überraschung hat niemand das getan (zumindest nicht mir gegenüber).“ —dylanelizabethgood

    Alice Mongkongllite / BuzzFeed

    4. Lade die Person zu sozialen Events ein.

    „Lade sie zu Veranstaltungen ein. Während meiner Scheidung habe ich alle meine Freunde verloren, bis auf zwei. Einladungen zum Abendessen haben dafür gesorgt, dass ich gesund und gesellig geblieben bin!“ —Logan Penland, Facebook

    Dich mit deinen frisch geschiedenen Freunden zu treffen, ist ihnen eine riesige mentale Hilfe. Während einer Scheidung kommt es oft dazu, dass neben Finanzen und Kindern und Sachen auch die Freunde aufgeteilt werden. Wenn du die andere Person in der Beziehung nicht gerade gehasst hast, gibt es keinen Grund, sich für eine ,Seite' zu entscheiden: Unterstütze einfach alle, die dir wichtig sind.“ —Matt Michaud, Facebook

    „Sie wird nicht immer auch wirklich kommen wollen, aber lade sie immer wieder mal ein.“ —mikaelag43aa73d65

    5. Hilf der Person dabei, eine neue Normalität aufzubauen.

    „Während meiner Scheidung habe ich mich so gefühlt, als müsste ich mich für das, was ich durchmache, schämen. Meinen Freunden davon zu erzählen hat mich nervös gemacht. Als ich es dann tat, fragte mich ein Freund, 'Okay, willst du ein Bier?' Dadurch habe ich mich wieder wie ein Mensch gefühlt. Weil ich wusste, das ich nicht verurteilt werde.“ —Avital Klausner, Facebook

    Alice Mongkongllite / BuzzFeed

    6. Mach dir klar, dass der- oder diejenige für eine Weile kein Interesse an einer neuen Beziehung haben könnte.

    „Manche Freunde haben versucht mich dazu aufzumuntern, Typen zu treffen und nach vorne zu schauen. Aber ich denke, das ist so schnell nicht sehr hilfreich. Jeder verarbeitet sowas in seinem eigenen Tempo und manche Leute sind noch nicht dazu bereit, nach vorne zu schauen. Freunde geben dir ein viel besseres Gefühl, wenn sie akzeptieren, wenn du noch etwas Zeit brauchst.“ —Judy Cox, Facebook

    7. Mach den oder die Ex nicht schlecht, nur um jemanden aufzumuntern.

    Spar dir den absolut nicht hilfreichen Ratschlag, dass er oder sie ,eh nichts getaugt hat'. Vielleicht kommen sie wieder zusammen – dann siehst du echt alt aus. Sei einfach da für die Person. Jemanden zu unterstützen, hat nichts mit deinen eigenen Meinungen zu tun.“ —Marc Sauvé, Facebook

    Alice Mongkongllite / BuzzFeed

    8. Rede nicht hinter ihrem Rücken über die Person.

    Tratsche einfach nicht mit anderen Freunden darüber, selbst wenn sie fragen: ,Was ist denn mit ____ und ____ los?' Denn was du als enger Freund oder enge Freundin weißt, mag sich von dem unterscheiden, was zum Beispiel jemand beim Brunch oder beim Fußballgucken erzählt bekommt.“ —Courtney Elizabeth

    9. Vermeide Anschuldigungen.

    „Also für mich war es das Beste, wenn die Leute mich daran erinnert haben, dass es nicht zu 100 Prozent der Fehler von nur einer Seite war. Wir waren beide mitverantwortlich. Ich habe mir die ganze Schuld für das Ende meiner Ehe gegeben. Es hat mich viel Zeit gekostet, zu begreifen, dass es an uns beiden lag.“ —mikaelag43aa73d65

    Alice Mongkongllite / BuzzFeed

    10. Mach dir klar, dass er/sie eventuell nicht traurig ist.

    „Während meiner Scheidung haben mir so viele Leute gesagt, wie sehr es ihnen leid tun würde, dass meine Ehe zu Ende ist. Mir tat es nicht leid und ich wollte weder deren Anteilnahme, noch ihr Mitleid. Wenn wir uns gegen eine Beziehung entscheiden, gibt es einen Grund dafür.“ —Bethany Clariene Germany, Facebook

    Behandle sie wie eine echte Person, die nicht aus Glas besteht. Als ich mich scheiden ließ, dachten so viele Leute, dass ich es auf keinen Fall ertragen würde, glückliche Paare zu sehen, oder sie haben versucht, ihr eigenes Glück runterzuspielen, damit ich mich besser fühle. Das gab mir ein seltsames Gefühl, und war nicht sonderlich hilfreich.“ —rosieamnell

    11. Denk daran, dass es um sie geht, nicht um dich.

    „Man sollte einfach genau das Gegenteil von dem tun, was mein Vater damals getan hat: Er war gegen die Scheidung und hat meine Scheidung zu seinem Thema gemacht. Es ging nur um seine Gefühle.“ —turtlewexler

    12. Biete laufend Unterstützung an.

    „Melde dich und vergewissere dich, dass es ihm/ihr gut geht. Scheidungen verlängern den Trennungsprozess so sehr und machen ihn viel schwieriger, sodass langfristige Unterstützung entscheidend ist. Ich bin so dankbar für die Freunde, die echt da waren und mich während meiner Scheidung unterstützt haben. Selbst eine Nachricht zwischendurch oder ein zehnminütiges Telefonat haben mir super viel bedeutet.“—Kelly Short, Facebook

    Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

    BuzzFeed Daily

    Keep up with the latest daily buzz with the BuzzFeed Daily newsletter!

    Newsletter signup form