Vier Erntehelferinnen zeigen ihren Vorgesetzten wegen sexualisierter Gewalt an

    Die Anzeigen kommen nach einer Recherche von BuzzFeed News und Correctiv, die flächendeckenden Missbrauch und Straffreiheit der Täter aufgedeckt hatte.

    by ,

    Vier marokkanische Erntehelferinnen im spanischen Huelva haben ihren Vorgesetzten wegen sexualisierter Gewalt angezeigt. Das berichtet die spanische Zeitung „El Mundo“. Laut der andalusischen Generalstaatsanwaltschaft handelt es sich bei dem Beschuldigten um einen 47-jährigen Besitzer einer Erdbeerfarm im spanischen Moguer. Der Mann soll verhört worden sein, wurde aber nicht verhaftet.

    Spanien diskutiert nach einer gemeinsamen Recherche von BuzzFeed News und dem Recherchebüro Correctiv seit Wochen über sexualisierte Gewalt gegen Erntehelferinnen und die Straffreiheit der Täter. Die Recherche hatte gezeigt, dass es Frauen häufig unmöglich gemacht wird, ihre Peiniger anzuzeigen, weil sie kein Spanisch sprechen und kaum Unterstützung durch Strafverfolgungsbehörden oder Hilfsorganisationen erhalten.

    In der vergangenen Woche hatte die andalusische Ministerin für Justiz und Inneres, Rosa Aguilar, deshalb bereits angekündigt, gegen den Missbrauch von Erntehelferinnen durch Vorgesetzte zu ermitteln. Ein Mann wurde festgenommen, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

    Laut der spanischen Nachrichtenagentur EFE, hat der marokkanische Arbeitsminister, Mohamed Yatim, marokkanische Erntehelferinnen dazu aufgerufen, Missbrauch nicht stillschweigend zu erdulden. Viele der Frauen, die auf spanischen Erdbeerfeldern arbeiten, sind Marokkanerinnen, die im Rahmen eines Arbeitsmigrationsprogrammes in die Region kommen.

    Das Ministerium hatte die Existenz von Missbrauchsfällen in Spanien bisher bestritten. Nun soll es eine Untersuchungskommission geben, wie das marokkanische Nachrichtenportal „Le 360“ berichtet. Dort wird Yatim wie folgt zitiert: „Die Ehre der marokkanischen Frau ist eine Grenze, die nicht überschritten werden darf.“

    Auch in Souss-Massa, der wichtigsten Anbauregions Marokkos, ist laut der gemeinsamen Recherche von BuzzFeed News und Correctiv sexualisierte Gewalt gegen Frauen in der Landwirtschaft verbreitet. Trotz mehrfacher mehrfacher Anfrage von BuzzFeed News hat das Arbeitsministerium dazu bisher nicht Stellung genommen.

    Vergewaltigt auf Europas Feldern – Die Geschichte von Kalima

    Facebook: video.php

    Pascale Müller ist Reporterin für Politik und sexualisierte Gewalt. Kontakt: Pascale.mueller@buzzfeed.com

    Contact Pascale Müller at pascale.mueller@buzzfeed.com.

    Stefania Prandi is an award-winning journalist and photographer. She reported for example from Ethiopia, Argentina, Morocco, Spain and Italy – and published among others with Vice, Al Jazeera and El País. In April 2018 she published her first book in Italian, Oro rosso.

    Contact Stefania Prandi at prandi.stefania@gmail.com.

    Got a confidential tip? Submit it here

    Hat dir dieser Beitrag gefallen? Möchtest du jede Woche von uns hören?

    Dann melde dich bei unserem Newsletter an. Wir schicken dir die besten Recherchen, nicht nur unsere eigenen. Und erklären, wie wir bei BuzzFeed arbeiten. Kostenlos.

    Newsletter signup form