back to top

We’ve updated our privacy notice and cookie policy. Learn more about cookies, including how to disable them, and find out how we collect your personal data and what we use it for.

15 Film-Momente, die wirklich passiert sind, während die Kamera lief

Wenn Film-Magie nicht funktioniert.

Gepostet am

1. In Plötzlich Prinzessin war die Szene, in der Mia ausrutscht und auf die Bank fällt, ungeplant. Sie wurde auf dem Dach einer Schule in San Francisco aufgenommen, während es regnete. Heather Matarazzo sagte gegenüber der Cosmopolitan: „Das ist Annie, wie sie leibt und lebt: Du fällst, du lachst und du machst weiter. Und das landete schließlich auch im Film.“

2. In Django Unchained schnitt sich Leonardo DiCaprio in die Hand, als er auf den Tisch schlug und dabei versehentlich ein Glas zerdepperte. Doch er machte mit der Szene weiter. „Aus meiner Hand floss wirklich Blut über den den ganzen Tisch“, so DiCaprio.

Anzeige

5. Die berühmte Szene mit dem aufplatzenden Brustkorb in Alien wurde vor den Schauspielern zunächst geheim gehalten, in der Hoffnung, echte entsetzte Reaktionen hervorzurufen. Veronica Cartwright, die in dem Film Joan Lambert spielte, fiel in Ohnmacht, als sie mit Blut vollgespritzt wurde.

Dieses Video auf YouTube ansehen

Warner Bros./ youtube.com

6. Choi Min-sik, der Star in dem koreanischen Film Oldboy, musste vier ganze lebende Oktopusse essen, bevor der Regisseur die perfekte Aufnahme im Kasten hatte. Min-sik ist darüber hinaus auch noch Buddhist und hat nach jeder Aufnahme um Vergebung gebetet.

Dieses Video auf YouTube ansehen

Tartan Films/ youtube.com

7. In Der Herr der Ringe: Die zwei Türme schrie Viggo Mortensen in Todesqual, nachdem er einen Helm weggekickt hatte, was sich in der düsteren Szene gut machte. In Wirklichkeit hatte sich Mortensen zwei Zehen gebrochen und heulte vor Schmerzen.

Dieses Video auf YouTube ansehen

New Line Cinema/ youtube.com
Anzeige

8. Am Ende von Casino wird Joe Pesci mit Baseballschlägern in einem Maisfeld zusammengeschlagen. Nach Aussagen von Pesci hat er sich eine Rippe gebrochen, doch Regisseur Martin Scorsese habe ihn angeschrien, er solle „ganz im Hier und Jetzt sein“. Die Aufnahme wurde schließlich in der Endfassung des Films verwendet.

Universal Pictures/ youtube.com

Zufällig hatte sich Pesci die gleiche Rippe in einem Sparring mit Robert De Niro in Wie ein wilder Stier gebrochen, bei dem Scorsese ebenfalls Regie führte.

9. Bei den Filmaufnahmen eines Nervenzusammenbruchs in einem Hotelzimmer für Foxcatcher sollte Channing Tatum seinen Kopf gegen einen Requisitenspiegel schmettern. Er zerschmetterte den Spiegel so heftig, dass auch die Wand dahinter kaputtging. Er fing an, stark aus der Stirn zu bluten, spielte die Szene aber weiter.

11. Weil die mechanischen Vögel am Set nicht funktionierten, wurden in Alfred Hitchcocks Die Vögel echte Vögel eingesetzt. Tippi Hedren durchlitt fünf Tage mit Tierbetreuern, die Raben und Tauben auf sie schleuderten. „Es war brutal und hässlich und gnadenlos“, sagte Hedren.

Dieses Video auf YouTube ansehen

youtube.com
Anzeige

12. Jackie Cooper war acht, als er 1931 die Hauptrolle in dem Film Skippy, das Buschkänguruh spielte. Als Jackie für eine Szene keine Tränen hervorbringen könnte, nahm der Regisseur Norman Taurog Jackies Hund vom Set weg und gab vor, ihn erschossen zu haben. Das führte dazu, dass Jackie hysterisch weinte und eine Vorstellung hinlegte, die ihm eine Oscar-Nominierung einbrachte.

Dieses Video auf YouTube ansehen

youtube.com

13. Tony Todd, der den Candyman im gleichnamigen Film spielte, hatte bei den Filmaufnahmen zur wichtigsten Szene echte Bienen im Mund. Er trug zur Sicherheit einen Rachenschutz und wurde glücklicherweise nicht gestochen. Auch Virginia Madsens Gesicht war über und über mit lebenden Bienen bedeckt.

14. In Jungfrau (40), männlich, sucht … ließ sich Steve Carell wirklich vor der Kamera die Brusthaare mit Wachs entfernen. Seine permanenten Schreie und Textzeilen waren alle spontan improvisiert. Hinter der Kamera und vor den Filmaufnahmen zu der Szene sagte er: „Ich glaube nicht, dass es wehtun wird.“

Dieses Video auf YouTube ansehen

youtube.com

15. In Blade Runner sollte Pris, gespielt von Daryl Hannah, in einer Regenszene rennen, rutschte aber versehentlich auf dem nassen Pflaster aus und rammte dabei ihren Arm in ein Autofenster aus echtem Glas. Sie machte mit der Szene weiter, als ob nichts geschehen wäre. Hannah schnitt sich den Ellenbogen an acht verschiedenen Stellen und hat immer noch eine Narbe.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.