Posted on 9. Sept. 2016

    15 Lifehacks fürs Wäschewaschen, die Dein Leben einfacher machen

    So frisch und so sauber (und ich so faul).

    1. Werde Fettflecken mit Kreide oder Babypuder los.

    Beide Produkte sollten das Fett direkt aufsaugen, wenn sie über Nacht einwirken – kein Schrubben erforderlich.

    2. Hol Dir die zusätzlich benötigte Zeit für die Handwäsche Deiner BHs, indem Du spezielle Wäschenetze in der Waschmaschine benutzt ...

    amazon.com

    Hänge sie jedoch stets zum Trocknen auf. Hole Dir ein Set mit drei Hüllen (7,99 Euro) hier.

    3. ... und verwende ein zusätzliches Wäschenetz, um all Deine Socken beisammenzuhalten.

    kohls.com

    Nie wieder traurige, einzelne Socken! Hole Dir einen Wäschebeutel (7,99 Euro) hier.

    4. Lass Deine Kleidung mit mühelos anwendbaren Duftkissen dauerhaft toll riechen.

    Verstreue sie einfach in den Schubladen Deines Kleiderschrank und lasse sie in Deiner Abwesenheit wirken. Eine Auswahl an Düften findest Du beispielsweise hier.

    5. ... oder versprühe Wäscheduft zum Auffrischen ohne Waschen.

    caldrea.com

    Lustige, rechtfertigende Tatsache: Zu häufiges Waschen kann unter Umständen tatsächlich Deine Kleidung ruinieren.

    6. Um Falten bei einem trockenen Kleidungsstück ohne Bügeln zu glätten, lege es zusammen mit ein oder zwei Eiswürfeln zurück in den Trockner.

    Colin Harris / Via Flickr: classblog

    Der entstehende Dampf wird die Falten im Nu entfernen.

    7. Lege alternativ einen feuchten Waschlappen oder ein feuchtes Handtuch dazu.

    Susy Morris / Via Flickr: chiotsrun

    Gleicher Effekt wie bei den Eiswürfeln.

    8. Oder füge ein trockenes Handtuch hinzu, um den Trocknungsvorgang einer Ladung zu beschleunigen.

    @xx_ashleynicole / Via instagram.com

    Verwende keine Katze stellvertretend für das Handtuch. Katzen sind nicht mal ansatzweise so saugfähig.

    9. Werde elektrostatische Ladung los, indem Du Alufolie anstelle der Trocknertücher benutzt.

    Wil C. Fry / Via Flickr: saintseminole

    Hast Du vergessen, Trocknertücher zu kaufen? Knülle einfach etwas Folie zu Bällchen zusammen und gib sie zu Deiner Trocknerladung hinzu.

    10. Verwende ein Abtropfsieb, um empfindliche Sachen zu waschen ...

    Erueti Brown / Via Flickr: erueti

    Ein Abtropfsieb wird Dir helfen, das Waschmittel aus Deinem Lieblingskleidungsstück auszuspülen und dabei verhindern, dass das Gewicht des überschüssigen Wassers das Gewebe ausdehnt (und verhindern, dass Deine Arme ermüden, was sehr wichtig ist).

    11. ... und versuche, empfindliche Teile mit einer Salatschleuder schneller und ohne Hitze zu trocknen.

    bedbathandbeyond.com

    Hole Dir eine (11,99 Euro) hier.

    12. Um zu verhindern, dass Farben auslaufen, füge Deiner Ladung eine halbe Tasse Essig (120ml) hinzu ...

    Kühne

    13. ... oder einen Teelöffel Salz.

    Michael Fötsch / Via Flickr: mfoetsch

    14. Wenn Du Platz hast, nutze mehrere Körbe, um helle, dunkle, Buntwäsche und mehr zu trennen.

    @kristenbsummers / Via instagram.com

    Dieses System ist auch nützlich für fleckige Teile oder Teile, die einen besonderen Waschgang benötigen.

    15. Diese Schellwaschgang-Einstellung an Deiner Waschmaschine? Nutze sie tatsächlich!

    ajmadison.com

    Vielleicht weißt Du nicht, dass Deine Waschmaschine eine hat oder vielleicht findest Du den Waschtag so schmerzvoll und langweilig, dass Du Dir keine Mühe gemacht hast, danach zu schauen – solange Deine Kleidung jedoch nicht ernsthaft verschmutzt ist, kann der Schnellwaschgang die Arbeit in viel kürzerer Zeit als normal erledigen.

    Siehst Du? Wäschewaschen ist eigentlich gar nicht so schlimm.

    E!

    Want awesome DIY tips in your inbox three times a week? Sign up for the BuzzFeed DIY newsletter!

    Newsletter signup form