back to top

7 Gründe, warum dich Mücken mehr attackieren als alle anderen

Für all jene mit "süßem Blut".

Gepostet am

1. Stellst sich raus: Da gibt es so einige Gründe! Die Menge an Kohlendioxid, die du ausscheidest zum Beispiel, beeinflusst enorm, wie appetitlich du für die kleinen Biester bist.

Nickelodeon Network

Menschen mit einer größeren Körpermasse und Frauen in der Schwangerschaft produzieren mehr Kohlendioxid. Darum werden sie eher gestochen.

2. Eine höhere Körpertemperatur kann dich einem größeren Risiko aussetzen, gestochen zu werden.

Cartoon Network

Auch darum werden Menschen mit einer größeren Körpermasse und Schwangere schneller gebissen, denn sie haben in der Regel eine höhere Körpertemperatur. Jeder ist beim Sport treiben einem größeren Risiko ausgesetzt, weil natürlich auch dadurch die Körpertemperatur steigt.

Anzeige

3. Auch deine Blutgruppe hat angeblich Einfluss darauf, wie schnell du gestochen wirst.

Twentieth Century Fox Film Corporation

Aus dieser Studie geht hervor, dass Menschen mit Blutgruppe 0 für Mücken bedeutend anziehender sind als Menschen mit Blutgruppe A.

Jedoch handelt es sich dabei um eine sehr kleine Studie, die bisher nicht wiederholt wurde, sodass man den Ergebnissen mit Skepsis begegnen sollte.

4. Diesselbe Studie zeigt auch, dass nur manche Menschen chemische Stoffe über ihre Haut ausscheiden, die erkennen lassen, welche Blutgruppe sie haben.

Fox Film Corporation

Andere wiederum scheiden diese Stoffe nicht aus, wodurch sie weniger häufig gestochen werden. Glückspilze.

5. Die Zusammensetzung der Mikroben spielt ebenfalls eine Rolle.

Paramount Pictures

Wir alle beherbergen eine einzigartige und wunderschöne Flora an Mikroben, die auf unserer Haut leben. Wir haben sogar mehr Mikroben auf unserer Haut als Hautzellen. Wir sind eigentlich nur ein wandelnder Keimball. Jedenfalls hat die Zusammenstellung unserer Mikroben einen Einfluss darauf, wie sehr Mücken uns stechen möchten.

6. Sport treiben macht dich ebenfalls attraktiver.

youtube.com

Auch für Mücken. Dies liegt daran, dass durch Sport die Menge an Milchsäure erhöht wird, die deine Haut ausscheidet, und wie gesagt, deine Körpertemperatur steigt. Für Mücken ist das wie wenn dir nach dem Aufstehen köstlicher Brötchen-, Rührei- und Kaffeeduft um die Nase wabert.

Anzeige

Also wenn du nicht gestochen werden möchtest, solltest du es vermeiden, Bier zu trinken, ins Fitnessstudio zu gehen oder schwanger zu werden. Außerdem solltest du wohl deinen genetischen Hintergrund modifizieren!

Paramount Vantage / DreamWorks Distribution

Naja oder aber eben Mückenschutz auftragen.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.