back to top

21 Dinge, bei denen alle Eltern kleiner Babys sagen: "Schuldig!"

Du brichst jede Social-Media-Regel, die du vor der Geburt aufgestellt hast.

Gepostet am
Anzeige

5. Du brichst jede Social-Media-Regel, die du vor der Geburt aufgestellt hast.

Golubovy / Getty Images

Eigentlich wolltest du nicht. Aber dein Baby ist SO NIEDLICH, also postest du noch ein schönes Foto von ihm auf Instagram. Und du hasst dich selbst insgeheim dafür.

6. Du denkst, dein Baby hat einen tollen, fröhlichen Charakter, dabei hat es einfach nur Blähungen und verzieht deswegen das Gesicht zu etwas, das für dich nach Lächeln aussieht.

8. Du benutzt dein Baby als Vorwand. Für alles.

Halfpoint / Getty Images

"Sorry, ich konnte nicht antworten, weil das Baby auf mir drauf lag." (In Wirklichkeit warst du nur die ganze Zeit auf Instagram, Facebook und hast billige "Welches Brot bist du?"-Persönlichkeitstests gemacht.)

Anzeige

12. Du träumst davon, was du alles mit deinem Kind zusammen unternehmen wirst ... in ferner, ferner Zukunft.

Flickr: ian-arlett / Via Creative Commons

Klar wird es ein Riesenspaß, zusammen shoppen zu gehen, aber erstmal muss dein Baby lernen, sein Köpfchen zu halten.

Anzeige

15. Du redest viel zu früh darüber, wem dein Baby ähnlich sieht, obwohl es einfach nur aussieht wie ein Baby.

Flickr: rtdphotography, Creative Commons

"Er sieht genau so aus wie Onkel Uwe!"

"Oh, na klar! Jetzt sehe ich es auch. Irgendwie."

Anzeige

20. Beim ersten Besuch beim Kinderarzt versuchst du den Eindruck zu erwecken, dass du Situation total unter Kontrolle hast. Dabei stirbst du innerlich und würdest am liebsten losheulen.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.