Updated on 17. Aug. 2018. Posted on 17. Aug. 2018

    14 Fakten über Alkohol, die du beim nächsten Vorglühen auspacken kannst

    Prost.

    1. Von allen gängigen alkoholischen Getränken macht Rotwein am schläfrigsten.

    Warner Bros.

    Das geht aus einer Studie des BMJ (British Medical Journal) hervor, für die 29.000 Menschen gefragt wurden, wie sie sich nach dem Trinken von Wein, Schnaps, Bier und Cidre gefühlt haben.

    2. Schnaps hingegen bewirkt, dass sich die Mehrheit der Menschen selbstbewusster fühlt.

    Universal Pictures

    Er sorgt laut derselben Studie auch dafür, dass sich die Trinker nachher am schlechtesten fühlen.

    3. Frittiertes Bier gewann auf der Texas State Fair 2010 einen Preis in der Kategorie Most Creative.

    Flickr / Stacey Huggins / Via flic.kr

    Das Gericht bestand aus mit Bier gefüllten Ravioli, die dann knusprig frittiert wurden. Das klingt jetzt nicht so megalecker, denn wer mag schon warmes Bier? Aber der Innovationsfaktor ist sicherlich nicht von der Hand zu weisen.

    4. Die meisten Roséweine werden hergestellt, indem dunkle Trauben zerkleinert werden und man den klaren Saft dann von den Schalen färben lässt.

    Nippon Television Network

    Wenn der klare Saft mit der dunkelroten Traubenschale zusammen eingelegt wird, verfärbt er sich rosa. Und logischerweise gilt: Je länger die Schalen eingelegt werden, desto dunkler wird der Rosé.

    5. Whiskey ist eigentlich komplett klar und farblos – und erhält seine braune Farbe erst durch die Einlagerung in Fässern.

    Fox

    Der Schnaps bekommt 100 Prozent seiner Farbe von dem Eichenholz der Fässer, in denen er lagert.

    6. Präsident John Adams — der 90 Jahre alt wurde — trank jeden Morgen etwa einen Viertelliter Cidre.

    Buena Vista Television

    Er schrieb in sein Tagebuch: „Ich setze meine Praxis fort, am Morgen ein Gläschen Apfelwein zu trinken, und stelle keine Übel fest, sondern eine gute Wirkung.“

    7. Trotz des weit verbreiteten Glaubens, dass Tequila ein Aufputschmittel sei, ist Tequila, wie andere Alkoholsorten auch, ein Beruhigungsmittel.

    ABC

    Denn auch Tequila basiert auf Ethanol, einem Beruhigungsmittel für das zentrale Nervensystem.

    8. Trauben, die zur Herstellung von Wein verwendet werden, haben eine dickere Schale als die, die du im Supermarkt findest.

    FOX

    Sie sind außerdem süßer, weicher und saftiger.

    9. Der weltweit am meisten konsumierte Schnaps ist Baijiu, ein weißer Getreideschnaps, der aus China stammt.

    10. Nur Schaumwein, der in der Champagne in Frankreich hergestellt wurde, darf Champagner genannt werden.

    NBC

    Er muss außerdem nach strengen Richtlinien unter Verwendung anerkannter Rebsorten und mit den richtigen Rebschnittmethoden hergestellt werden.

    11. Während der Prohibition verschrieben Ärzte „medizinisches Bier“.

    CBC

    Den Patienten wurden alkoholische Getränke verschrieben, die eine Reihe von Krankheiten lindern sollten, darunter Krebs, Verdauungsstörungen und Depressionen.

    12. Manche McDonald's-Filialen in Europa bieten auch Alkohol zum Mitnehmen an.

    NBC

    Filialen in Malta zum Beispiel bieten Cisk-Lagerbier an.

    13. Der Death in the Afternoon ist ein Cocktail mit 2 cl Absinth und einer Flöte Champagner.

    14. Alter Wein ist nicht automatisch guter Wein.

    NBC

    Manche Weißweine zum Beispiel, wie der Sauvignon Blanc, sollten gar nicht so lange gelagert und eher nach ein bis zwei Jahren getrunken werden.

    Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

    BuzzFeed Daily

    Keep up with the latest daily buzz with the BuzzFeed Daily newsletter!

    Newsletter signup form