Posted on 12. Juni 2017

    20 Momente, die niemand kennt, der nicht an Ramadan fastet

    Wer hat eigentlich noch Lust auf diese alljährlichen Standard-Vorzeige-Ramadan-Iftar-Reportagen? Hier siehst du endlich, wie es wirklich ist, wenn du zum Vampir wirst!

    1. Du hast jedes Jahr Angst vor dem Ramadan, aber dann machst du trotzdem freiwillig mit: Let the Hunger Games begin!

    Lionsgate

    2. Du stopfst kurz vor Sonnenaufgang beim Sahur alles in dich hinein, damit du den Tag überleben kannst. Und kannst dann nicht mehr weiterschlafen, weil du zu voll bist.

    3. Aber abends beim Iftar machst du genau den gleichen Fehler: Sobald du den Azan hörst, stopfst du innerhalb von 15 Minuten alles in dich hinein und kannst dich dann nicht mehr bewegen.

    TriStar Pictures

    4. Wenn du fastest, aber trotzdem arbeiten musst, fängst du irgendwann an, deine Geschwindigkeit runter zu setzen, um Energie zu sparen, bis du wieder essen und trinken kannst.

    Walt Disney Pictures

    5. Wenn es gar nicht mehr geht, musst du einfach einen dunklen Ort finden. Dort darfst du essen. Natürlich. Nicht.

    Universal Pictures

    6. Und jedes Jahr die gleichen Fragen: "Ihr dürft kein Wasser trinken? Gar keins? Was passiert, wenn du versehentlich was trinkst?"

    Warner Bros.

    Einfach mal mit "Dann kommen die Dementoren!" antworten. ;)

    7. Ja, du darfst kein Wasser trinken, aber du könntest Wasser über deine Haut aufnehmen: Tanz im Regen!

    Nickelodeon

    8. Deutschland ist ja auch das Land in dem es sowieso immer regnet. Außer wenn Ramadan ist natürlich ...

    9. Und du solltest auf keinen Fall Lebensmittel einkaufen gehen, wenn du fastest.

    10. Jetzt weißt du auch, warum es Food-PORN heißt.

    11. Du hast die Wahl: Entweder du sparst ganz viel Zeit, weil du dich nicht um Essen kümmern musst, oder du verbringst den ganzen Tag damit, an Essen zu denken.

    12. Es geht aber nicht nur um den Verzicht auf Essen und Wasser. Sondern auch Liebe.

    youtube.com

    Aber nur tagsüber natürlich! ;D

    13. Das frustrierendste ist, wenn du kurz vor Iftar deine Tage kriegst und begreifst, dass du den ganzen Tag umsonst gefastet hast.

    14. Du musst zwar nicht fasten, wenn du deine Tage hast, aber selbst Nicht-Muslime glotzen dich fragend an, wenn du mitten im Ramadan dein Vesper auspackst.

    when men shame you for publicly eating during Ramadan when ur on ur period

    15. Aber das schönste sind dann die gemeinsamen Iftar-Abende. Es sei denn, die Diskussion geht los, welcher Gebetskalender der richtige ist und ab welcher Minute man endlich wieder essen darf.

    Walt Disney Productions

    16. Wenn es nach dem Iftar zum Terawih-Gebet geht und man sich nicht entscheiden kann, ob man zu dem schön vorbetenden Imam gehen soll oder zu dem Blitz-Imam, der so schnell vorbetet, dass man gleich wieder nach Hause kann.

    17. Du merkst an Ramadan auch, wie hochmodern der Islam eigentlich ist. Es gibt Ramadan-Apps, Koran-Apps, Gebetszeiten-Apps, Azan-Apps!

    Twitter: @RespectfulMemes

    18. Es gibt Ramadan-Festivals, Ramadan-Laternen, Iftarlender, Ramadan-Protein-Riegel und Ramadan-Coaching-Programme, um den Ramadan so schön (und kommerziell) wie möglich zu überstehen.

    19. Du gewöhnst dich so schnell an den Ramadan: Wie ein Vampir leben - nachts aktiv und tagsüber, wie eine Leiche!

    20. Aber wenn du den Ramadan geschafft hast, fühlst du dich wie ein Heiliger!

    Want to be the first to see product recommendations, style hacks, and beauty trends? Sign up for our As/Is newsletter!

    Newsletter signup form