back to top

Diese Frozen-Yoghurt-Sandwiches sind das perfekte Sommer-Dessert

Und sie haben weniger Kalorien, als du vielleicht denkst!

Gepostet am

In diesem Video siehst du, wie sie gemacht werden:

Facebook: video.php

ZUTATEN

Gefrorener Joghurt:

Griechischer Joghurt

2 EL Honig

1-2 Vanilleschoten

Chocolate Chip Cookies:

180g Haferflocken

100g Kokosöl, zerlassen

75g Honig

2 TL Vanille

1 Ei

1 TL Backpulver

Eine Prise Salz

Dunkle Schokoladensplitter

ZUBEREITUNG

1. Backofen auf 190˚C vorheizen.

2. Griechischen Joghurt, Honig und Vanille in einer Schüssel vermischen. In einen gefriergeeigneten Behälter umfüllen und 2 Stunden oder so lange gefrieren lassen, bis die Konsistenz dick und cremig ist, sich aber immer noch mit dem Löffel entnehmen lässt.

3. Dann die Haferflocken in der Schüssel einer Küchenmaschine zerkleinern, bis sie eine mehlartige Konsistenz annehmen.

4. Kokosöl, Honig, Vanille und Ei in einer großen Schüssel vermischen. Hafermehl, Backpulver und eine Prise Salz zugeben und so lange rühren, bis alles gut vermengt ist. Schokoladensplitter unterheben.

5. Mit einem Eisportionierer oder Esslöffel 8 Kugeln aus dem Keksteig formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

6. Jede Kugel mit den Händen oder der Rückseite eines Löffels fest zusammendrücken, damit sie Keksform annehmen. 8-10 Minuten oder so lange backen, bis sie an den Rändern goldbraun sind.

7. Etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Während die Kekse abkühlen, möchtest du vielleicht die Eiscreme schon aus dem Gefrierfach nehmen und sie zum Aufweichen etwas stehen lassen.

8. Die Kekse umdrehen, sodass die flache Seite nach oben zeigt. Jeweils einen Eisportionierer gefrorenen Joghurt auf 4 der Kekse geben. Mit den verbliebenen 4 Keksen machst du Sandwiches, indem du sie auf den Klecks Eiscreme setzt und sie sachte nach unten drückst, um die Eiscreme langsam zu verteilen. Du kannst die Eiscreme stattdessen aber auch mit einem Löffel glatt streichen.

9. 1 Stunde oder je nach Geschmack gefrieren.

10. Servieren und genießen!

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.